Mietsünder?Eigene Kind rauswerfen, weil das Amt es so möchte?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Eliana
Professional
Professional
Beiträge: 1459
Registriert: 21.04.2005, 09:28

Mietsünder?Eigene Kind rauswerfen, weil das Amt es so möchte?

Beitragvon Eliana » 11.05.2019, 16:02

Hallo seit unser großer Volljährig ist (2016) haben wir einen Mietvertrag gemacht und er bezieht Grundsicherung. Sie zahlen hier in Bremen allerdings nur Nebenkosten keine Miete. Seitdem sind wir im Klageverfahren.
Anfrage an Politiker? Nichts gebracht!
Anfrage an den Behindertenbeauftragten? nichts gebracht
Anfrage an unsere Senatorin? Nichts gebracht.
Der Mietvertrag wird nicht anerkannt. Wir sind nicht seine Betreuer. Es wurde uns gesagt wenn wir ihm nicht mit Rausschmiss drohen wird der Vertrag auch nicht ernst genommen.....
Wie ist es bei euch? Ab 2017 soll es jetzt angeblich Zahlungen nach der Differenzmethode geben? Das wären 100 € im Monat für Miete und Nebenkosten.
Wir zahlen schon 860 kalt plus 340 NK. Sie berechnen auch die anderen zwei Kinder mit ein....das macht mich alles furchtbar wütend. Vielleicht hat einer von euch bessere Erfahrungen und mag mir berichten. Was bekommt ihr? Wir verdienen beide Geld, mein Mann und ich....
Ganz liebe Grüße
Eli

Werbung
 
Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14740
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Mietsünder?Eigene Kind rauswerfen, weil das Amt es so möchte?

Beitragvon MichaelK » 12.05.2019, 11:08

Seitdem sind wir im Klageverfahren.
Wie lautet der Antrag? Und was sagt das SG bisher?

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7017
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Mietsünder?Eigene Kind rauswerfen, weil das Amt es so möchte?

Beitragvon Regina Regenbogen » 12.05.2019, 11:23

Mal unabhängig von der Antwort auf die Nachfrage von MichaelK:
Der Mietvertrag wird nicht anerkannt.
Wenn ihr selbst eine Mietwohnung bewohnt, könnt ihr bestenfalls einen Untermietvertrag (oder eine Kostenbeteiligungsvereinbarung) mit eurem Kind machen. Ein Mietvertrag geht nur bei Wohneigentum.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

Eliana
Professional
Professional
Beiträge: 1459
Registriert: 21.04.2005, 09:28

Re: Mietsünder?Eigene Kind rauswerfen, weil das Amt es so möchte?

Beitragvon Eliana » 12.05.2019, 11:27

Es ist Eigentum

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14740
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Mietsünder?Eigene Kind rauswerfen, weil das Amt es so möchte?

Beitragvon MichaelK » 12.05.2019, 11:36

Wir zahlen schon 860 kalt plus 340 NK.
Hallo,

bei Eigentum ?

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Eliana
Professional
Professional
Beiträge: 1459
Registriert: 21.04.2005, 09:28

Re: Mietsünder?Eigene Kind rauswerfen, weil das Amt es so möchte?

Beitragvon Eliana » 12.05.2019, 14:58

Ja, warum? Das SG sagt gar nichts, aber das Amt möchte uns jetzt 106 € monatlich zahlen ab Juli 2017 nach der Differenzmethode. Damit bin ich nicht einverstanden! Antrag war Februar 2016!

Annileinchen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 779
Registriert: 16.07.2017, 15:31

Re: Mietsünder?Eigene Kind rauswerfen, weil das Amt es so möchte?

Beitragvon Annileinchen » 12.05.2019, 15:14

Wir zahlen schon 860 kalt plus 340 NK.
bei Eigentum ?
Tilgung wahrscheinlich.

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14740
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Mietsünder?Eigene Kind rauswerfen, weil das Amt es so möchte?

Beitragvon MichaelK » 12.05.2019, 15:16

Hallo,

mich wundert, dass ihr beim Eigentum Kaltmiete zahlt, oder was sind da die 860 € ?
welchen Antrag hat denn der Sohn beim SG gestellt? Was wollt ihr haben?
Differenzmethode ist normal, wenn kein gültiges Mietverhältnis vorliegt.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Eliana
Professional
Professional
Beiträge: 1459
Registriert: 21.04.2005, 09:28

Re: Mietsünder?Eigene Kind rauswerfen, weil das Amt es so möchte?

Beitragvon Eliana » 12.05.2019, 16:10

Hallo Michael,
sorry mein Fehler es ist der Abtrag! Mietverhältnis wurde 2016 geschlossen! Wir wollen 300€inkl. aller NK.
Liebe Grüße
Eli

Werbung
 
Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14740
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Mietsünder?Eigene Kind rauswerfen, weil das Amt es so möchte?

Beitragvon MichaelK » 12.05.2019, 16:30

Hallo,

und wie begründet denn das Sozialamt, dass der Mietvertrag nicht berücksichtigt werden könne ?

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste