Basale Mathe Fähigkeiten - woher ?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

PaulaW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 570
Registriert: 19.11.2014, 18:38

Basale Mathe Fähigkeiten - woher ?

Beitragvon PaulaW » 06.05.2019, 15:25

Ihr Lieben !

Die Lehrer haben uns heute rückgemeldet dass sie eine der Hauptursachen für Juniors Probleme beim Thema "basale Mathefähigkeiten" sehen.

Sie möchten im nächsten Schuljahr daran arbeiten mit ihm. Da sie aber personell unterbesetzt sind möchte ich Euch fragen was wir selber tun können.

Er hat jetzt Dyskalkulie Training. Ist das ein Thema dafür oder eher therapeutisch, zB Ergo ?

Danke Euch sehr,
liebe Grüsse

Paula
Autismus, PG3, 70% GdB, GBH
Tollster Junge der Welt

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4281
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Basale Mathe Fähigkeiten - woher ?

Beitragvon kati543 » 06.05.2019, 16:25

Hallo,
wie alt ist dein Kind? Bei deinem Post ist mir jetzt ganz spontan Twister eingefallen. Kennst du das Spiel?
Zu Hause würde ich immer eher spielerisch arbeiten. Unsere Kinder haben allzumeist eh schon viel zu viele Therapien.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13928
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Re: Basale Mathe Fähigkeiten - woher ?

Beitragvon Engrid » 06.05.2019, 19:33

Hallo,

da würde ich mit dem Dyskalkulie-Trainer sprechen. Die fangen doch da an, wo das Kind hängt, also bei Bedarf ganz am Anfang, „basal“. Der sollte also auch für Euch Ratschläge haben. Mir war allerdings so, als würde da geraten, es erstmal zuhause ganz zu lassen mit Mathe, damit die oft aufgebaute Abneigung des Kindes wieder verschwindet?

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
IrisB
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1608
Registriert: 28.04.2009, 13:41
Wohnort: Berlin

Re: Basale Mathe Fähigkeiten - woher ?

Beitragvon IrisB » 06.05.2019, 21:43

Ich grab' mal eine meiner älteren Ideen aus...
viewtopic.php?f=8&t=80146&p=1399053

LG Iris
Iris mit Johannes (Herbst 2003), Asperger Syndrom, und Konstantin (Frühling 2006), HFA
Vorstellung


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kathy1999, MSN [Bot] und 5 Gäste