Suche Fördertopf: Inklusion an Gymnasium

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

PaulaW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 572
Registriert: 19.11.2014, 18:38

Suche Fördertopf: Inklusion an Gymnasium

Beitragvon PaulaW » 04.05.2019, 10:00

Ihr Lieben,

wir sind leider vom neuen NRW Erlass betroffen und die Schule wird noch entscheiden (dürfen) ob sie auch
nächstes Jahr noch zieldifferente Inklusion machen wird.

Da es knappe Ressourcen gibt (nicht nur wegen Inklusion sondern insgesamt) wird die Schule es auch davon
abhängig machen, ob sie Unterstützung erhält.
Die Stadt hat keine Zusagen getroffen und es wird auch dauern, bis von dort eine Entscheidung zu erwarten ist.
Es muss in verschiedenen Gremien besprochen werden etc.
Das Gymnasium allerdings wird sich bis zum nächsten Monat entscheiden müssen. Das heisst die Zeit drängt.

Frage: Gibt es irgendwelche Institutionen die Mittel bereitstellen in dieser Situation ? Also Inklusion fördern,
entweder pro Kind oder pro Schule.
Alles Neuland für uns. Ich hoffe Ihr versteht trotzdem was ich meine.

Recht auf Inklusion klingt immer so toll. Aber die Praxis sieht anders aus. Leider ist diese Schule die einzige
in unserer Stadt die in Frage kommt aufgrund der Beeinträchtigungen aber auch weil sie Inklusion kann und
es wirklich möchte.

Danke und
liebe Grüsse

Paula
Autismus, PG3, 70% GdB, GBH
Tollster Junge der Welt

Marie-Anne
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 286
Registriert: 14.10.2013, 17:31

Re: Suche Fördertopf: Inklusion an Gymnasium

Beitragvon Marie-Anne » 04.05.2019, 13:57

Hallo Paula,

Ich bekomme leider immer wieder mit, wie schwierig die Schulische Inklusion an den weiterführenden Schulen ist.
Da muss man schon gut überlegen, ob das Kind an der Wunschschule wirklich gut aufgehoben ist oder ob es Alternativen gibt.

Hier mal ein paar Infos aus dem Netz:

https://www1.wdr.de/nachrichten/gymnasi ... n-100.html

https://www.watson.de/deutschland/polit ... lusion-aus

Ansonsten kann man sich beim Schulministerium informieren.
Liebe Grüße von Marianne,
Kinderphysiotherapeutin :-)

PaulaW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 572
Registriert: 19.11.2014, 18:38

Re: Suche Fördertopf: Inklusion an Gymnasium

Beitragvon PaulaW » 04.05.2019, 14:11

Danke Dir Marianne !
Ich weiss dass Inklusion ein schwieriges Thema ist. Das haben wir am eigenen Leib erfahren als
wir eine Schule ausgewählt haben, die die Kinder mit Förderbedarf exkludiert anstatt inkludiert hat.
Von den anderen Nachteilen mal ganz zu schweigen.
Trotzdem bin ich sicher, dass unser Sohn von Inklusion auch in der Schule profitieren wird (privat läuft
das super seit Jahren) und dass genau diese Schule es sehr gut kann.
Zumal ich auch einige I Kinder (bzw deren Eltern) kenne die dort offenbar richtig gut aufgehoben sind.
Danke und liebe Grüsse
Paula
Autismus, PG3, 70% GdB, GBH
Tollster Junge der Welt

rena99
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1676
Registriert: 28.04.2012, 16:34

Re: Suche Fördertopf: Inklusion an Gymnasium

Beitragvon rena99 » 04.05.2019, 14:45

Hallo Paula,

das ist wirklich eine schwierige Situation.

Grundsätzlich muss dir das Schulamt nur 1 Schule des gemeinsamen Lernes vorschlagen, auf der der Schulabschluss möglich ist, der der Intelligenz deines Kindes entspricht. Die Gymnasien sollen in NRW ab dem nächsten Schuljahr im Wesentlichen zielgleich beschulen. Gymnasien kommen für eine zieldifferente Beschulung nur noch dann in Betracht, wenn sie ein entsprechendes Förderkonzept haben, andere Schulen des gemeinsamen Lernens bereits voll sind (was Förderschüler angeht) und sie mindestens 6 Inklusionsschüler pro Anfangsklasse haben. Nur dann bekommen sie Unterstützung (in Form von Sonderpädagogen etc.) vom Land.

Bei dir klingt es so, als würde euer Wunschgymnasium diese Voraussetzungen nicht erfüllen. Damit ist der Schulträger auf sich allein gestellt (finanziell), was die Förderung angeht, wenn sie trotzdem zieldifferent beschulen wollen. Das wird dann wohl auf eine Einzelfallentscheidung hinauslaufen.

Institutionen, die da finanziell unterstützen sind mir nicht bekannt. Da kämen als erstes Stiftungen in Frage. Aber auch da ist schwierig, da ein Schulträger vielleicht Sachmittel annehmen würde, bei Personalmitteln aber vorsichtig wäre (weil irgendwann ein Beschäftigungsrecht entsteht).

Am Aussichtsreichsten scheint mir zu sein, dass du versuchst, einen Integrationshelfer über die Eingliederungshilfe zu bekommen. Dann wären die Lehrkräfte wenigstens etwas entlastet. Aber ich fürchte sehr, dass es die Schule nich tmacht, wenn der Schulträger nicht zumindest einige Stunden einer(s) Sonderpädagogin(en) finanziert.

Habt ihr gar keine Alternativen? Was wäre denn die Schule, die das Schulamt vorschlägt?

LG
Rena
Rena mit Tochter (V.a. Autismusspektrumsstörung, Zwangsstörung)
"Jeder Zwang ist Gift für die Seele." (Ludwig Börne)

PaulaW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 572
Registriert: 19.11.2014, 18:38

Re: Suche Fördertopf: Inklusion an Gymnasium

Beitragvon PaulaW » 04.05.2019, 15:42

Hallo Rena,
danke Dir sehr für Deine Informationen.
Das ist bei uns alles geklärt.
Die Schule hat ein tolles Konzept, hat jahrelang zieldifferent und zielgleich beschult
und die Schulaufsicht hat es der Schule offengelassen, ob sie zieldifferent auch weiterhin
beschulen möchte ab Sommer.
Genau das muss die Schule jetzt bis nächsten Monat entscheiden.
Zielgleich wird es auf jeden Fall sowieso weitergehen.
Wenn ich es richtig verstanden habe, sind wir mit zieldifferenten Förderschülern gerade nur diejenigen die es ausbaden
müssen.
Die Elternpflegschaft beklagt die Überlastung der Lehrer und die schlechte Ausstattung und wird deshalb eventuell
eine weitere zieldifferente Beschulung ablehnen, da sie meinen, dies würde eine weitere Belastung darstellen für alle.
Es ist ziemlich kompliziert.
Danke Dir und
liebe Grüsse
Paula
Autismus, PG3, 70% GdB, GBH
Tollster Junge der Welt


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot], Sandra9902 und 20 Gäste