Jugendhilfeeinrichtung Elkofen bei ADS u. AWVS

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
AlexMama2006
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 27.07.2014, 15:29
Wohnort: München

Jugendhilfeeinrichtung Elkofen bei ADS u. AWVS

Beitragvon AlexMama2006 » 02.05.2019, 19:12

Hallo zusammen,

wir quälen uns weiterhin (das 7. Jahr inzwischen) Tag für Tag durch die Schulzeit. Grundschulzeit nach 3 normalen Grundschulen an der Förderschule absolviert und dann keinen Platz an einer Förderrealschule bekommen.

Es ist wahnsinnig schwierig an einer normalen Realschule für meinen Sohn, zu laut, zu viele Kinder in der Klasse (34), er bekommt wenig mit. Er ist total erschöpft vom Halbtag, so sehr, dass er meistens mindestens einen Tag pro Woche fehlt.

Er war inzwischen schwer krank mit dem Pfeifferschen Drüsenfieber und hat daraus auch noch eine chronische Schmerzstörung entwickelt.

Die viele Schulfehlzeiten sind nicht gut angekommen, jetzt ist angedacht, dass er in ein Internat geht, wahrscheinlich ins Landschulheim Elkofen.

Die Psychiater finden das super, das Schulamt ist entsetzt, da wären nur megaauffällige Kinder und es würde ihm da nicht gut gehen.

Ich hätte dann ein Problem weniger, aber eigentlich kommen wir ansonsten daheim sehr gut klar. Wenn halt keine Schule ist.

Dort wäre er nur jedes 2. Wochenende bei uns und nur einen Teil der Ferien. Ich würde die gesamte Ausbildung und Erziehung für ein hochbegabtes Kind in fremde Hände geben.

Und außerdem hätte ich ca. 1000 € weniger im Monat, was ich mir wohl nicht leisten kann. Es würde unseren Lebensstandard massiv senken, keine Ahnung, ob ich damit leben kann und will.

Kennt jemand Elkofen und kann mir berichten, wie es den Kindern gefällt? Oder ähnliche Einrichtungen in der Nähe von München?

Vielen Dank im Voraus von AlexMama
AlexMama (*1971, ADHS, ME/CFS, Fibromyalgie, Lumboischialgie)
Alex (*2006, ADS, AWVS, Emotionale Störung des Kindesalters, Chronische Schmerzstörung, Asthma Bronchiale mit Allergien, Hypothyreose, Hochbegabung, unregelmäßiger Schulbesuch, schwerbehindert)

Werbung
 
MaxMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 180
Registriert: 01.09.2012, 19:04

Re: Jugendhilfeeinrichtung Elkofen bei ADS u. AWVS

Beitragvon MaxMama » 02.05.2019, 22:33

Hi Du!

Ich kann zu Schulen in und um Münchnen nichts sagen. Mein Notfallplan für mein besonderes Kind war immer die Web Schule Bochum um in schwierigen Phasen Ruhe rein zu kriegen.
In Köln gibt es ein Fördergymnasium mit Internat, welches motorisch und emotional behinderte Kinder aufnimmt. 10 Kinder pro Klasse.
Gibt es so was nicht auch in Bayern??

Liebe Grüße!

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7032
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Jugendhilfeeinrichtung Elkofen bei ADS u. AWVS

Beitragvon Regina Regenbogen » 03.05.2019, 09:26

Es ist wahnsinnig schwierig an einer normalen Realschule für meinen Sohn, zu laut, zu viele Kinder in der Klasse (34), er bekommt wenig mit. Er ist total erschöpft vom Halbtag, so sehr, dass er meistens mindestens einen Tag pro Woche fehlt.
Habt ihr keine andere Möglichkeit als diese Realschule?

Wir haben in Niedersachsen seit einigen Jahren die Oberschule, eine Miniaturausgabe der IGS - kleinere Schule, kleinere Klassen (ca. 22 Schüler) und weiterhin Zeugnisse mit Noten, ansonsten alles sehr ähnlich der IGS. An der Schule wird nach 2 Jahren in Haupt- und Realschulzweig sortiert. Diese Oberschule war für meine Söhne aus den von dir genannten Gründen die einzige Möglichkeit für einen normalen Schulbesuch. Unser Jüngster ist jetzt im 9. Schuljahr der Realschule und es geht ihm blendend, der Große hat schon vor 2 Jahren seinen Hauptschulabschluß gemacht und befindet sich jetzt in einer Ausbildung.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7032
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Jugendhilfeeinrichtung Elkofen bei ADS u. AWVS

Beitragvon Regina Regenbogen » 04.05.2019, 18:02

Ich habe mal geguckt, bei euch in München heißt diese Schulform Mittelschule. Zumindest hier gibt es die auch ohne verpflichtenden Ganztagsunterricht.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

Benutzeravatar
AlexMama2006
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 27.07.2014, 15:29
Wohnort: München

Re: Jugendhilfeeinrichtung Elkofen bei ADS u. AWVS

Beitragvon AlexMama2006 » 05.05.2019, 12:00

Hallo, danke für eure Beiträge, nein, ich weiß nichts von anderen Möglichkeiten, darum frage ich hier. Gymnasium- oder Hauptschulvorschläge helfen mir auch nicht, ich habe hier einen Realschüler. Es gibt hier auch keine Oberschule, was auch immer das ist. Was eine IGS ist, weiß ich leider auch nicht. LG
AlexMama (*1971, ADHS, ME/CFS, Fibromyalgie, Lumboischialgie)
Alex (*2006, ADS, AWVS, Emotionale Störung des Kindesalters, Chronische Schmerzstörung, Asthma Bronchiale mit Allergien, Hypothyreose, Hochbegabung, unregelmäßiger Schulbesuch, schwerbehindert)

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7032
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Jugendhilfeeinrichtung Elkofen bei ADS u. AWVS

Beitragvon Regina Regenbogen » 05.05.2019, 12:12

Eine IGS ist eine Integrierte Gesamtschule, meistens mit Haupt-, Real- und Gymnasialzweig, verpflichtendem Ganztagsangebot und relativ großen Klassen mit 30 Schülern und mehr. Eine Oberschule (bei euch in München heißt das Mittelschule) hat ein sehr ähnliches Konzept, allerdings abgespeckt, ohne Gymnasialzweig (nur Haupt- und Realschule), kleineren Klassen und freiwilligem Ganztagsangebot. Hier ist eine Mittelschule in München zum Beispiel https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtve ... hulen.html

Wenn du so gar nichts über das Schulangebot bei euch weißt, wie habt ihr denn die weiterführende Schule ausgewählt?
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13832
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Re: Jugendhilfeeinrichtung Elkofen bei ADS u. AWVS

Beitragvon Engrid » 05.05.2019, 13:26

Hallo,

was Regina meint, ist die Mittelschule mit M-Zug. Wäre vielleicht schon eine Möglichkeit. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mittlere-Reife-Zug
Gesamtschulen gibt es meines Wissens in Bayern keine.
Dann gibt s noch die Wirtschaftsschule. Genaueres weiß ich aber auch nicht (nicht meine Baustelle).
https://www.schulverbund.de/Isar-Wirtschaftsschule.html

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werner I
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 774
Registriert: 14.11.2005, 21:05
Wohnort: Bayern

Re: Jugendhilfeeinrichtung Elkofen bei ADS u. AWVS

Beitragvon Werner I » 05.05.2019, 15:58

Gesamtschulen gibt es meines Wissens in Bayern keine.
In München gibt es eine Gesamtschule. Das weiß ich von einer Bekannten. Hab aber keine näheren Infos dazu.

LG Franziska

Benutzeravatar
AlexMama2006
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 27.07.2014, 15:29
Wohnort: München

Re: Jugendhilfeeinrichtung Elkofen bei ADS u. AWVS

Beitragvon AlexMama2006 » 05.05.2019, 18:15

Wenn du so gar nichts über das Schulangebot bei euch weißt, wie habt ihr denn die weiterführende Schule ausgewählt?[/quote]

Natürlich weiß ich über das Schulangebot bei uns Bescheid, ich kann halt nur nichts mit deinen Abkürzungen und Begriffen aus anderen Bundesländern anfangen.

Ich habe monatelang Infoabende besucht, mehr als zehn Bewerbungen, 5 Vorstellungsgespräche und lauter Absagen kassiert.

Vielleicht liest du nochmal, was ich oben gefragt habe. Ich habe gefragt, ob jemand Elkofen oder vergleichbare Einrichtungen kennt.
AlexMama (*1971, ADHS, ME/CFS, Fibromyalgie, Lumboischialgie)
Alex (*2006, ADS, AWVS, Emotionale Störung des Kindesalters, Chronische Schmerzstörung, Asthma Bronchiale mit Allergien, Hypothyreose, Hochbegabung, unregelmäßiger Schulbesuch, schwerbehindert)

Werbung
 
Benutzeravatar
AlexMama2006
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 27.07.2014, 15:29
Wohnort: München

Re: Jugendhilfeeinrichtung Elkofen bei ADS u. AWVS

Beitragvon AlexMama2006 » 05.05.2019, 18:17

Hallo,

was Regina meint, ist die Mittelschule mit M-Zug. Wäre vielleicht schon eine Möglichkeit. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mittlere-Reife-Zug
Gesamtschulen gibt es meines Wissens in Bayern keine.
Dann gibt s noch die Wirtschaftsschule. Genaueres weiß ich aber auch nicht (nicht meine Baustelle).
https://www.schulverbund.de/Isar-Wirtschaftsschule.html

Grüße
Danke, aber die Mittelschule scheidet für uns aus, Alex ist hochbegabt. Die Realschule ist da echt der kleinste gemeinsame Nenner, weil er so viel krank ist. Deshalb hatte er auch den Gymnasialschnitt nicht geschafft.
AlexMama (*1971, ADHS, ME/CFS, Fibromyalgie, Lumboischialgie)
Alex (*2006, ADS, AWVS, Emotionale Störung des Kindesalters, Chronische Schmerzstörung, Asthma Bronchiale mit Allergien, Hypothyreose, Hochbegabung, unregelmäßiger Schulbesuch, schwerbehindert)


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: esram und 26 Gäste