Autokauf - Welches Auto mit Rollikind?

Eltern, Geschwister, Großeltern - die ganze Familie ist gefordert, wenn es um die Belange des besonderen Kindes geht. Häufig ist das Familienleben durch die besonderen Bedürfnisse von Sohn oder Tochter großen Belastungen ausgesetzt. Ein Austausch mit Familien, die auch ein besonderes Kind haben, tut gut und kann sehr hilfreich sein.

Moderator: Moderatorengruppe

LorenaR
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 30.07.2014, 17:13

Autokauf - Welches Auto mit Rollikind?

Beitragvon LorenaR » 08.04.2019, 15:17

Hallo! :D

Ich weiß, die Frage wurde schon ganz oft gestellt, aber vielleicht gibt es mittlerweile aktuelle Erfahrungswerte.

Ich lebe allein mit meinen Zwillingen. Sophia wird zum nächsten Schuljahr nach Schmalkalden wechseln, ist aber jedes Wochenende zu Hause.
Zur Zeit haben wir noch einen Ford Transit (ohne Umbau). Der ist aber immer wieder reparaturbedürftig, sodass ich mir über ein neues Auto Gedanken machen muss.
Die Umbaukosten, dass Sophia für Kurzstrecken mit dem Rolli im Kofferraum transportiert werden kann, habe ich beantragt.

Jetzt stellt sich mir die Frage…..Welches Auto werde ich mir kaufen?
Beim Transit fand ich es toll, dass hinten der Rolli und noch 2 Fahrräder rein gepasst haben. Die Frontscheibenheizung ist im Winter natürlich auch ein sehr schönes Extra. Aber der Transit ist sehr hoch. Das Kind und den Rolli rein heben ist nicht so einfach und ich komme in keine Tiefgarage rein.

Ich suche ein Auto mit Schiebetüren, dass etwas niedriger ist, aber trotz Rolli noch genügend Platz für Reisetaschen/Fahrrad hat. Daniela fährt vorn mit, Sophia entweder im Kindersitz in der 2. Reihe oder im Rolli im Kofferraum. Es sollte auch ein Benziner sein. Und er muss natürlich bezahlbar sein und nicht dauernd wegen einer Reparatur in die Werkstatt müssen.

Was habt ihr für Autos? Wie sind eure Erfahrungen?
Könnt ihr mir da helfen?

Schon mal lieben Dank für eure Antworten.

LG
Lorena
Lorena (1985) mit Frühchenzwillingen 24. SSW (2010)
* Daniela - leichter Entwicklungsrückstand, Lernbehinderung, vermutlich ADS und Überforderung
* Sophia - mehrfach schwerbehindertes und blindes Kind mit schwerer Entwicklungsverzögerung

LorenaR
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 30.07.2014, 17:13

Re: Autokauf - Welches Auto mit Rollikind?

Beitragvon LorenaR » 10.04.2019, 08:47

Hallo.

Ich habe mir jetzt den mercedes vito genauer ins auge gefasst.

Hat jemand erfahrungen mit diesem auto?

Gruß
Lorena
Lorena (1985) mit Frühchenzwillingen 24. SSW (2010)
* Daniela - leichter Entwicklungsrückstand, Lernbehinderung, vermutlich ADS und Überforderung
* Sophia - mehrfach schwerbehindertes und blindes Kind mit schwerer Entwicklungsverzögerung

lisa schrenk
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1904
Registriert: 02.06.2009, 16:39
Wohnort: Bad Münstereifel

Re: Autokauf - Welches Auto mit Rollikind?

Beitragvon lisa schrenk » 10.04.2019, 11:01

Hallo Lorena,

wir fahren einen Kangoo. Den gibt es auch als Maxi-Ausführung, wenn dir der normale zu klein ist. Ich bin bisher sehr zufrieden. Der Verbrauch (hier Diesel) stimmt in etwa mit den Angaben überein. Reparaturen gibt es natürlich nach 6 Jahren aber nicht mehr als bei anderen Autos.

Schau mal unter www.bbab.de nach. Da ist aufgeführt, welche Firmen wie viel Rabatt bei einem Neukauf geben.

Liebe Grüße

Lisa
Botho (1962), Lisa (1965), Freya (2007)
Sie ist stark entwicklungsverzögert und hat Pseudo Lennox. Sonst ist sie ein liebes, fröhliches Kind, das uns viel Freude macht.

Benutzeravatar
Christoff
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.04.2019, 12:48
Wohnort: Mittenwald

Re: Autokauf - Welches Auto mit Rollikind?

Beitragvon Christoff » 26.04.2019, 14:31

Hallo.

Ich habe mir jetzt den mercedes vito genauer ins auge gefasst.

Hat jemand erfahrungen mit diesem auto?

Gruß
Lorena
Ja, sehr tolle Entscheidung. Ich habe das Auto, passt sehr gut=)

Jörg75
Moderator
Moderator
Beiträge: 2390
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Re: Autokauf - Welches Auto mit Rollikind?

Beitragvon Jörg75 » 26.04.2019, 18:05

Moin,

wir haben einen VW Bulli, also einen T6 Multivan. Gefällt mir sehr gut, besser übrigens als die V-Klasse vom Benz. Wir hatten uns beide intensiv angeschaut und uns für den VW entschieden.

Parkgaragen sind aber damit auch "Glückssache" - 2m hohe gehen nicht, 2,10m sollten es schon sein.

Gruß
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7268
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Autokauf - Welches Auto mit Rollikind?

Beitragvon Inga » 28.04.2019, 08:20

Hallo, wir hatten den Viano und waren glücklich, als wir ihn endlich los hatten.
Rost an allen Ecken und Enden, jede Tür mind. 1x, die meisten 2x ausgetauscht.
Immer wieder spinnende Elektronik, "runter fallende" Fensterscheiben, Runterregeln der maximalen Geschwindigkeit, was dann in der Werkstatt wieder zurück gesetzt werden muß,... sehr schlechter Wiederverkaufswert. Kenne einige Viano / Vito-Besitzer die gleiches erlebt haben wie wir.
Jetzt haben wir einen Jumpy von Citroen und sind super zufrieden, deutlich günstiger und viel weniger Defekte. Von Citroen haben wir auch schon immer ein kleines Zweitauto, auch damit sind wir immer sehr zufrieden.

Warum mußt du denn den Rolli hinten rein heben? Man kann doch z.B. Schienen anlegen.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
maritatina
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1608
Registriert: 31.05.2005, 09:18
Wohnort: Neustrelitz
Kontaktdaten:

Re: Autokauf - Welches Auto mit Rollikind?

Beitragvon maritatina » 28.04.2019, 09:43

Also wir habe den Renault trafic .zwar diesel aber gibts ja auch als benziner.
wir haben zwar viel bezahlt mit umbau aber es lohnte sich.
die ssitze hinten ok gewöhnungsbedürftig aber einzelsitze zum rausnehmen und verstellen. mit rampe für rolli reinschieben .
wir sind zufrieden.
fotos kann ich noch einstellen.knipse wenn gewünscht.
lg Marita
Tina 8.4.94 Frühk.Hirnschädigung mit CP,MC,Spastik,Epelepsie,rechts konvexe Kyphoskoliose,Sehb.(leichte)Störung der Blutg.Coxalgie,Hüftdysplasie
Unsere Vorstellung
Mein Album

LorenaR
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 30.07.2014, 17:13

Re: Autokauf - Welches Auto mit Rollikind?

Beitragvon LorenaR » 26.07.2019, 23:03

Hallo alle zusammen!

Vielen dank für eure antworten. Ich habe sie nur leider eben erst gelesen. Hatte viel trubel in letzter zeit.

Ich habe mich inzwischen gegen den vito und für den Citroën jumpy entschieden. Den kann ich mir als alleinverdiener besser leisten und er ist auch nicht so hoch.
Da hab ich mich auch gleich über den bericht von inga gefreut. Hat meine entscheidung bestätigt.

Inga, ich brauche das auto nicht so oft, daher heb ich den rolli schnell rein, bevor ich da mobile schienen anlege. Wenns mir zu schwer wird, werde ich aber auch die schienen nehmen.

Ja....und da ich das auto so wenig benötige, würde sich auch kein umbau lohnen.

Lisa, danke für den link. Klingt sehr interessant. Damit werde ich mich mal mehr beschäftigen.

Viele grüße

Lorena
Lorena (1985) mit Frühchenzwillingen 24. SSW (2010)
* Daniela - leichter Entwicklungsrückstand, Lernbehinderung, vermutlich ADS und Überforderung
* Sophia - mehrfach schwerbehindertes und blindes Kind mit schwerer Entwicklungsverzögerung


Zurück zu „Familienleben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste