Welcher Gendefekt kann dahinter stecken?

Hier geht es um genetische Syndrome und Stoffwechselerkrankungen.

Moderator: Moderatorengruppe

Clarajonas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2019, 11:44

Re: Welcher Gendefekt kann dahinter stecken?

Beitragvon Clarajonas » 17.06.2019, 21:35

Hallo Ayden

Danke für die Ideen. Waren mittlerweile in einer Endokrinologie, bin mir aber nicht sicher ob gezielt nach Störungen der Nebenschilddrüse gesucht wurde. Welche Blütezeit sagen denn etwas darüber aus ?

Werbung
 
Clarajonas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2019, 11:44

Re: Welcher Gendefekt kann dahinter stecken?

Beitragvon Clarajonas » 17.06.2019, 21:56

Da war ich zu schnell.
Blutwerte meinte ich natürlich.
In der Rheumatologie waren wir bereits öfters, aber ohne einen Namen für eine Erkrankung können Sie uns leider nicht helfen(Aussage des Arztes) Damit ist ihm leider nicht geholfen. Weiter gesucht haben die Ärzte dort aber nicht.

Ayden
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 314
Registriert: 13.10.2015, 21:35

Re: Welcher Gendefekt kann dahinter stecken?

Beitragvon Ayden » 24.07.2019, 23:13

Sorry, war länger nicht auf der Seite.

Der Blutwert wäre die Höhe des Parathormons .

LG, Ayden

Clarajonas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2019, 11:44

Re: Welcher Gendefekt kann dahinter stecken?

Beitragvon Clarajonas » 09.08.2019, 14:39

Hallo Ayden,

Das Parathormon wurde getestet und war beim 1 ten mal grenzwertig, beim 2 ten mal aber in der Norm. Was genau sagt dieser Wert denn aus, wenn er zu hoch ist, und welche Störungen können daraus resultieren?
LG Clara

Clarajonas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2019, 11:44

Re: Welcher Gendefekt kann dahinter stecken?

Beitragvon Clarajonas » 10.09.2019, 18:09

Hallo,
Ich habe noch einmal eine Frage. Bei meinem Sohn läuft eine Genanalyse. Kann mir jemand von euch sagen wie lange so etwas ungefähr dauert? Es dauert meiner Meinung nach nämlich länger als erwartet.
LG Clara


Zurück zu „Krankheitsbilder - Syndrome / Stoffwechselerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste