Auswertung eines TEOAE Testes

Hier könnt ihr euch über Hör- und Sehbehinderung austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Vater von Julie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 05.04.2018, 20:37

Auswertung eines TEOAE Testes

Beitragvon Vater von Julie » 22.03.2019, 21:52

Hallo,

unsere Tochter Julie, fast 3 Jahre alt, hat Epilepsie und eine Entwicklungsverzögerung. Anfangs des Jahres wurde sie an den Mandeln, operiert, Flüssigkeit aus Trommelfell und Polypen wurden entfernt. Seitdem entwickelt sie sich besser, allerdings haben wir den Eindruck, dass sie noch nicht ganz gut hört. Heute ließen wir den sog. TEOAE-Test machen. Es sei soweit alles ok: Sie solle aber mehr kauen. Kennt sich hier vielleicht jemand mit den Werten aus, die im Rahmen des TEOAE-Testes ermittelt wurden?

Bild

Danke vorab
Mike

Werbung
 
Fibi
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1249
Registriert: 11.07.2006, 18:08

Re: Auswertung eines TEOAE Testes

Beitragvon Fibi » 24.03.2019, 19:14

Hallo,

frag doch mal im Schwerhörigenforum nach. Da kann ich mir eher vorstellen, dass jemand was dazu sagen kann.

VG Fibi
Fibi (*69), Papa(*65) und Sohn (*2002) mit verschiedenen Baustellen, war Intergrativkind an einer RS, jetzt glücklicher Teenie auf Förderschule


Zurück zu „Krankheitsbilder - Hör- und Sehbehinderung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast