WfbM Abzüge Sozialversicherung

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2656
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

WfbM Abzüge Sozialversicherung

Beitragvon Rita2 » 20.03.2019, 22:03

Hallo,

unser Sohn geht in eine WfbM. Bisher hat er seinen Lohn (82 Euro Grundbetrag und 52 Euro AFöG gleich 132 Euro) komplett ohne Abzüge ausbezahlt bekommen.
Seit Januar werden ihm pro Monat 1,56 Euro für KK und PK abgezogen.

Ist das bei euren Kindern auch so? Ist das rechtens?

Besten Dank
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

Werbung
 
Helena*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1919
Registriert: 30.01.2008, 20:34

Re: WfbM abzüge Sozialversicherung

Beitragvon Helena* » 21.03.2019, 02:34

Hallo Rita,
Ab vollendetem 23. Lebensjahr müssen kinderlose Arbeitnehmer einen höheren Beitrag zur Pflegeversicherung zahlen.
Wobei ich leider nicht weiß wie das mit den Sozialversicherungsbeitraegen bei unseren Kindern in einer WfbM allgemein geregelt ist, wie sich die berechnen und wer sie zahlt bzw. zahlen muss.

Ich würde bei der Verwaltung nachfragen, was hinter diesem Abzug steckt.

LG, helena

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2351
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Re: WfbM abzüge Sozialversicherung

Beitragvon IlonaN » 21.03.2019, 07:20

Hallo Rita,
das ist mir bei meiner Großen noch gar nicht aufgefallen. Schau ich heut aber gleich nach. :oops:
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2656
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Re: WfbM abzüge Sozialversicherung

Beitragvon Rita2 » 21.03.2019, 20:52

Hallo,

meldet euch doch mal, ob eure Kinder jetzt auch Sozialversicherung bezahlen müssen oder das ganze Geld ausbezahlt bekommenen.

Viele Grüße
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,

cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

Helena*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1919
Registriert: 30.01.2008, 20:34

Re: WfbM Abzüge Sozialversicherung

Beitragvon Helena* » 22.03.2019, 18:50

Hallo Rita,
ich habe mir jetzt einmal die Gehaltsabrechnung der WfbM meines Kindes angesehen (er ist 22 Jahre).
Es werden die maßgeblichen Beträge für die Berechnung der Sozialversicherungs- und Steuerrechtlichen Abzüge ausgewiesen. Es werden aber keine Abzüge von seinem Arbeitsentgelt vorgenommen.

In den Aufstellungen der Sozialversicherung gibt es auch Spalten für einen Pflegeversicherungsbeitrag mit zusätzlicher Erklärung:"Z = einschließlich Beitragszuschlagzur Pflegeversicherung für Kinderlose".

Wie gesagt bei uns gibt es keinerlei Abzüge, die er tragen soll, allerdings hat er auch noch nicht die Altersgrenze erreicht für den Zuschlag in der Pflegeversicherung. Ich nehme an, dass es sich bei euch bei dieser Summe um diesen Zuschlag handeln könnte, besonders wenn ich mir den zeitlichen Zusammenfall von Erhebung dieses Betrages mit dem Geburtstag deines Sohnes betrachte. Ob dieser Zuschlag dann von der WfbM oder vom Arbeitnehmer zu tragen wäre und damit rechtens ist, kann ich dir leider nicht beantworten.

LG, helena

Helena*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1919
Registriert: 30.01.2008, 20:34

Re: WfbM Abzüge Sozialversicherung

Beitragvon Helena* » 22.03.2019, 19:05

Liebe Rita,
so, es scheint als ob ich dein Rätsel lösen kann, nachdem ich mal genauer zu diesem Zusatzbeitrag recherchiert habe:
Der Zusatzbeitrag für Kinderlose zur Pflegeversicherung ab 23 Jahren ist allein vom Arbeitnehmer zu tragen:
https://www.lohnsteuer-kompakt.de/fag/0 ... ose_zahlen

Der maßgebliche Krankenversicherungs- und Pflegeversicherungsbetrag zur Bemessung beträgt mindestens 623 €.
Wenn man nun 0,25 % von 623 berechnet kommen 1,5575 heraus, also gerundet 1,56.
Dies entspricht genau dem Betrag, der deinem Sohn abgezogen wird.

LG, helena

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2656
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Re: WfbM Abzüge Sozialversicherung

Beitragvon Rita2 » 22.03.2019, 22:05

Hallo Helena,

danke für deine Recherche.
Aber dann müßte unser Sohn ja auch anteilig Krankenversicherung und Pflegeversicherung zahlen. Das tut er aber nicht.
Zudem steht im Link, daß Bezieher von Arbeitslosengeld II nicht zahlen müssen. Gilt das dann auch für Bezieher von Grundsicherung?
Unter 450 Euro (Minijob) zahlt man doch keine Sozialversicherungsbeiträge oder liege ich da falsch?

Viele Grüße
Rita

@all:
bekommt noch jemand anderes Geld vom Werkstatteinkommen abgezogen?
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,

cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

Werbung
 
Helena*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1919
Registriert: 30.01.2008, 20:34

Re: WfbM Abzüge Sozialversicherung

Beitragvon Helena* » 22.03.2019, 22:38

Hallo Rita,
die 1,56 € sind nur die 0,25 % Zusatzbeitrag zur Pflegeversicherung, die "normalen" Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung und die Rentenversicherungsbeiträge zahlt doch allein die WfbM und nicht dein Sohn.
Dazu würde der ganze Lohn deines Sohnes nicht reichen, um die zu bezahlen.

Arbeitslosengeld II für Arbeitssuchende, die befreit sind ,ist Sozialgesetzbuch II und nicht gleich Grundsicherung für dauerhaft erwerbsgeminderte Menschen nach SGB XII!
LG, helena


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste