Medikamente fürs Kind "tarnen"

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1461
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Beitragvon JasminsMama » 18.03.2019, 10:52

Hallo,

bei uns ging und geht alles ins Kind rein, solange es in Obstmus steckt! :lol:

LG
Sandra
Sandra 06/76
Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),
PG 3, SBA 80% B, G, H
***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***

Werbung
 
Karin2308
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 01.10.2016, 11:28

Beitragvon Karin2308 » 18.03.2019, 11:16

Hallo,

wir haben die Tabletten früher in Fruchtzwerge gesteckt.
1. Löffel: Tablette mit Fruchtzwerg und Ansage, dass da das Medikament drin ist. Den Rest als Belohnung. Wenn der Geschmack dann irgendwann bekannt war, konnten die Tabletten auch so genommen werden. Mit zunehmenden Verständnis/Alter erklären wir jetzt noch die Medikamentengabe z.B. bei Wechsel. Wenn sie besonders ekelig sind, darf hinterher Fanta (gibt es sonst nicht zum Trinken) zum Runterspülen genutzt werden. Nach ein paar Wochen wird die Einnahme dann zum Selbstläufer und funktioniert mit einem Schluck Wasser.
Viel Erfolg

Sophie*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 29.10.2017, 10:27
Wohnort: Baden

Beitragvon Sophie* » 18.03.2019, 13:43

Bei uns geht EIN spezielles Obstmus, nämlich Banane-Apfel. :lol: Mit der Aussage, dass die ersten zwei Löffel Orfiril enthalten und die weiteren Löffel dafür zur Belohnung "Apfel Mana pu" sind, geht es mittlerweile ganz gut.
Sophie* mit Mini *2015 (Muskelhypotonie, globale Entwicklungsstörung, v. a. kognitiv und statomotorisch, Knick-Senkfüße, Makrozephalus, Epilepsie u. a. mit Myoklonien und Absencen, GdB 50)

Yvonne und Kjeld
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 201
Registriert: 04.06.2018, 21:03
Wohnort: Versmold

Beitragvon Yvonne und Kjeld » 18.03.2019, 14:33

Unser Junior bekommt keine Tabletten, zum Glück.. sondern Petnidansaft. Dieser riecht und schmeckt absolut widerlich. Aber seit mein Mann ihn in den geliebten Multisaft kipppt, geht es. Wir kaufen nun auch einen etwas teureren, aber dafür intensiveren. Der einzig eNachteil, Kjeld darf keinen Multifaft mehr so trinken, aus Angst, dass er den Unterschied schmeckt.
Enya *08.14 gesund
Kjeld *03.16 globale Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörungen, Brille, Hörgerät, Epilepsie, insgesamt auf dem Stand eines ca 18-20Monate alten Kindes PG4, GdB100
Svea *10.18 gesund


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste