Suche Windeln für sehr dünnen Jugendlichen

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Suche Windeln für sehr dünnen Jugendlichen

Beitragvon Mamamarti » 14.03.2019, 11:52

Hallo,
ich weiß langsam nicht mehr was ich noch probieren kann.
Mein Sohn ist 19. Er hat eine überlauf Blase, er sammelt sehr lange und dann kommt seeeehr viel Urin schwallartig und bis jetzt konnte ich keine Windel finden, die das abhalten kann.
Hinzu kommt, das er nur mit 30 Kilo sehr dünne Oberschenkeln hat. Eigentlich würde ihm die Größe XS passen, aber die halten die Urinmenge nicht ab.
Die starken Windeln mit großem Saugwolumen gibt es meist erst ab Größe S.
Ein weiteres Problem ist, das er wegen seiner starken Skoliose nachts seitlich gelagert wird und die Windeln laufen dann eben seitlich aus, auch wenn die Saugstärke vielleicht ausreichend wäre.
Ich hatte hier alles von Ontex - gurchgepinkelt
Hartmann 6 und 8 Tropfen durchgepinkelt, 9 Tropfen größe S ging ihm bis zu den Brustwarzen.
Attends 9 Tropfen - der ganze Rücken voll.
Seni - durch.
Hat noch jemand eine Idee für eine Jugend oder XS Windel, oder extrem schmale S Windel, die echt gute Saugstärke haben?
LG Marti

Werbung
 
Lottijoni
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 19.06.2017, 23:12

Beitragvon Lottijoni » 14.03.2019, 16:07

Hallo Marti,

vieleicht würde es helfen, wenn du ihm die XS anziehst, da diese ihm ja passen und zusätzlich noch eine "Windeleinlage" hineinlegst? Ich weiß nicht, wie sie richtig heißen, bestehen nur aus einem saugfähigen Absorber Material, eingewickelt in einen Fliesschlauch.

Liebe Grüße,
Janni

NataschaSte
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 133
Registriert: 09.03.2018, 21:47
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon NataschaSte » 14.03.2019, 17:53

Hallo

Ich kenne die unter dem namen strampelpeter...

Evtl wöchnerinnen Einlagen
Alles liebe
Natascha und Thaddäus, geb 12/15, atypischer Autismus, absoluter kuschelbär und kichererbse

Lottijoni
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 19.06.2017, 23:12

Beitragvon Lottijoni » 14.03.2019, 18:32

Hallo Marti,

habe dir noch eine PN geschickt,

Liebe Grüße, Janni

AndreaR
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 324
Registriert: 27.06.2005, 11:26
Wohnort: CH-Winterthur

Beitragvon AndreaR » 15.03.2019, 08:29

Au ja, das seitliche Auslaufen kennen wir auch :roll:
Vielleicht könntest Du in die XS eine Inkontinenzvorlage reinbasteln, eher gegen die Seite hin, auf der Dein Sohn liegt?
Vorschlag Tena Lady maxi, diese saugen und binden i.d.R. schneller als Stabwindeln.

Lg Andrea
Lucia (2004), mehrfachbehindert (spastische Tetraparese) wegen multipler de novo Mikrodeletionen, Isabelle (2006) fit und munter

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Beitragvon Mamamarti » 15.03.2019, 11:21

Hallo, vielen Dank für die Antworten. Ich kaufe die Struwwelpeter Einlagen schon seit Jahren, ohne geht es nicht. Er pinkelt die Windel mit der Einlage durch. Die Dame am Telefon bei Hartmann sagte mir dass ich die Einlagen nicht geben soll, da sie den Saugkern verdecken. Wenn ich ihn aber ohne Einlagen morgen in die Schule schicke, schreibt mir die Schule ins Elternheft, das er Nass in der Schule angekommen ist.
Ich versuche die Windeln erstmal ohne Einlagen, finde aber keine.
Ich finde es auch sehr frustrierend das alle Versorger eine Zuzahlung verlangen und ich am Ende auch noch die Einlagen selbst kaufen muss.
Hat jemand Erfahrung mit Tena?
Liebe Grüße Marti

ClausH
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 16.07.2008, 13:38
Wohnort: Berlin

Beitragvon ClausH » 15.03.2019, 17:05

Hallo Marti,
wir verwenden Seni Lady Einlagen, welche wir auf der "dichten" Rückseite einreissen. So wird der dahinter liegende Saugkern der "eigentlichen" Windel nicht verdeckt, da überschüssige Flüssigkeit die Seni Lady Einlage durchdringen kann. Hilft deutlich besser als ohne, aber leider auch nicht immer. Es gäbe auch noch die "Seni man" (oder auch von Tena; Molicare...), welche zumindest die größere Saugkraft an der anatomisch sinnvollen Vorderseite haben.
Gruß Claus


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast