Wie lange braucht eine Fissur zum Heilen?

Mit einem besonderen Kind sind Eltern oft Dauergäste beim Kinderarzt. Hinzu kommen Krankenhausaufenthalte und Besuche bei Spezialisten und im Sozialpädiatrischen Zentrum.
Welche Untersuchungen machen Sinn? Wo ist mein Kind in guten Händen? Zahlt die Krankenkasse alle Behandlungen? Fragen über Fragen...

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13657
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Wie lange braucht eine Fissur zum Heilen?

Beitragvon Engrid » 10.03.2019, 21:19

Hallo,

ich finde nix im Netz. Ein angebrochener Oberarmknochen, wie lange braucht der zum Heilen? Der Doc in der Notaufnahme hat gesagt 10 Tage ruhigstellen - habe leider nicht gefragt, ob dann eine Kontrolle fällig ist (nochmal Röntgen?) oder ob das so eine „Kleinigkeit“ ist, dass einfach nach 10 Tagen alles gut ist?
(Ist schon paar Tage her, Patient längst wieder guter Dinge :wink: )

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werbung
 
EvaHH
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 640
Registriert: 03.11.2015, 14:42
Wohnort: Norden

Beitragvon EvaHH » 11.03.2019, 09:17

Hallo Engrid,

wir hatten einen Bruch im Unterarm. Sind nur nach 10 Tagen hin um Gips loszuwerden (hat er nur deshalb bekommen, weil er ja nicht still halten kann!sonst hätten die nichts gemacht).
Geröngt wurde da nicht mehr. Man geht davon aus, dass alles verheilt ist.
Ich denke nur bei Schmerzen o.Ä. sollte noch mal geguckt werden.

LG
Eva
Eva mit Sohn 2012 (MRD7 bei Mutation im DYRK1A-Gen, ASD II, Veränderung der weißen Substanz mit Hypomyelinisierung, ASS, expressive Sprachstörung,frühkindlicher Autismus...)

HeikeLeo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 710
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon HeikeLeo » 11.03.2019, 16:13

Hallo Engrid,

bei Kindern sind Knochenbrüche in aller Regel sogenannte Grünholzfrakturen. Da wird der Knochen durch die Knochenhaut stabilisiert.
Knochenfissuren ist noch weniger.
Das heilt irre schnell. Du kannst davon ausgehen, dass nach 10 Tagen alles gut ist. Nochmal röntgen ist nicht nötig. - Wenn es eine blöde und komplizierte Stelle ist, z.B. Wachstumsfugen, dann gilt das so nicht. Das merkt man dann aber. Wenn Patient längst wieder guter Dinge ist, dann ist eher Ersteres.

Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13657
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 11.03.2019, 17:01

Hallo Ihr beiden,

vielen lieben Dank für Eure Antworten, hört sich gut an. :)
An der Fuge ist es nicht.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)


Zurück zu „Krankenhausaufenthalte, Arzttermine etc.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast