Gutachten Blindheit- Wer trägt die Kosten?

Hier könnt ihr euch über Hör- und Sehbehinderung austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Johannes2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 07.07.2017, 13:43
Wohnort: Freigericht

Gutachten Blindheit- Wer trägt die Kosten?

Beitragvon Johannes2016 » 08.03.2019, 13:17

Hallo,
Wir wohnen in Hessen und da ist der LWV für das Blindengeld zuständig.
Im Oktober würde bei unserem Johannes ( mittlerweile fast 3 jahre) die gesetzliche Blindheit festgestellt und in einem Arztbrief dokumentiert. Die Uniklinik STELLT aber nur kostenpflichtige Gutachten aus. Jetzt waren wir mittlerweile bei 2 anderen niedergelassenen Augenärzten. Der eine könnte überhaupt keine Testung durchführen und der andere hat die Augenfachärztliche Bescheinigung ausgefüllt und rein geschrieben, daß es bei einen so schwerbehinderten Kind ohne entsprechende weiterer Untersuchungen ( wie bei einem Gutachten) nidächt beurteilbar ist.
Jetzt hat das LWV sich gemeldet und wir müssen das Gutachten machen lassen und auch für die Kosten aufkommen.
Ist das so rechtens?
Wir haben dich schon unseren Partnern erfüllt.
LG Andrea
Andrea (*76), Peter (*74) mit Paul (*12) und Johannes (*16), PVL dadurch ICP mit Rumpfhypotonie und Tetraspastik, Wahrnehmungsstörung, Sehverarbeitungsstörung und viel zu blasse Sehnerven, Epilepsie

Werbung
 
lauli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 196
Registriert: 12.11.2006, 21:20

Beitragvon lauli » 08.03.2019, 13:31

Hallo Andrea,

https://www.lwv-hessen.de/soziales-pers ... ngeld.html

Dort steht eindeutig, dass die Kosten für die Augenfachärztliche Bescheinigung selbst zu zahlen sind. Also wird euch nichts anderes übrig bleiben als die Uniklinik zu bezahlen, wenn ihr das Blindengeld erhalten wollt.


VG
Claudia
Lehrkraft im mobilen sonderpäd. diagn. Dienst in S. A.

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2707
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Beitragvon Rita2 » 08.03.2019, 13:48

Hallo Andrea,

die Kosten für das Gutachten kannst du dann aber bei der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung absetzen. So bekommt man zumindest einen Teil wieder zurück.

LG
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

Johannes2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 07.07.2017, 13:43
Wohnort: Freigericht

Beitragvon Johannes2016 » 08.03.2019, 14:09

Hallo,
danke für eure Antworten.
In dem Text ist nur von der Augenfachärztliche Bescheinigung ausgestellt die Rede. Die haben wir ja auch eingereicht. Jetzt verlangt das LWV ein Gutachten.
Zum Gutachten finde ich nichts.

LG Andrea
Andrea (*76), Peter (*74) mit Paul (*12) und Johannes (*16), PVL dadurch ICP mit Rumpfhypotonie und Tetraspastik, Wahrnehmungsstörung, Sehverarbeitungsstörung und viel zu blasse Sehnerven, Epilepsie

Johannes2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 07.07.2017, 13:43
Wohnort: Freigericht

Beitragvon Johannes2016 » 09.03.2019, 20:26

Hallo,

Was kostet denn so ein Gutachten?

LG Andrea
Andrea (*76), Peter (*74) mit Paul (*12) und Johannes (*16), PVL dadurch ICP mit Rumpfhypotonie und Tetraspastik, Wahrnehmungsstörung, Sehverarbeitungsstörung und viel zu blasse Sehnerven, Epilepsie

Johannes2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 07.07.2017, 13:43
Wohnort: Freigericht

Beitragvon Johannes2016 » 18.03.2019, 08:49

Hallo,
Ich muss nochmal meine Frage stellen:
Müsstet ihr euer Gutachten selbst bezahlen?

Wir haben für die augenärztliche Bescheinigung eingereicht.
In dieser Bescheinigung steht drin, daß ein Gutachten erforderlich ist.
Jetzt schreibt der LWV das wir die Begutachtung bezahlen müssen.
LG Andrea
Andrea (*76), Peter (*74) mit Paul (*12) und Johannes (*16), PVL dadurch ICP mit Rumpfhypotonie und Tetraspastik, Wahrnehmungsstörung, Sehverarbeitungsstörung und viel zu blasse Sehnerven, Epilepsie

BiancaB1978
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 169
Registriert: 05.06.2012, 20:17

Beitragvon BiancaB1978 » 18.03.2019, 09:46

Hallo zusammen,

ich musste den Blindenstatus einklagen, dabei hat mir ein sehr guter Anwalt geholfen, der sehr erfahren auf genau diesem Gebiet ist, der auch kostenfrei ist, wenn man zu einem bestimmten gemeinnützigen Verein gehört, näheres gern per PN.

Wir mussten auch zu einem Gutachter, den habe ich aber nicht zahlen müssen.

Liebe Grüße
Bianca
Bianca mit B. 12/06, traurige Diagnose NCL2
und J. 08/11 bis jetzt gesund

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7242
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 18.03.2019, 09:47

Hallo, ich weiß nicht, was genau mit dem Gutachten gemeint ist.
Bei uns in RLP gibt es einen Vordruck vom Amt, der von der Ärztin ausgefüllt werden muß. Ist das gemeint, oder was ausführlicheres?
Wir haben den Fragebogen vom Frau Prof. Dr. Käsmann-Kellner ausgefüllt bekommen. Sie ist in der Sehschule Homburg / Saar und spezialisiert auf beh. Kinder. Bei keinem Arzt sieht man so viele beh. Kinder wie bei ihr im Wartezimmer. :D
Wir sind mit allen unseren Kindern dort, der Weg ist zwar etwas weiter, aber er lohnt sich.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Johannes2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 07.07.2017, 13:43
Wohnort: Freigericht

Beitragvon Johannes2016 » 18.03.2019, 13:03

Hallo,
Die vorgesehene Augenfachärztliche Bescheinigung ist ein Vordruck vom LWV. Diese muss aber nach DIN Norm ausgefüllt werden.
Der Augenarzt kann aber in einer normalen Testung bei einem Schwermehrfach behinderten Kind nicht diese geforderte Testung durchführen. Da müssten ganz andere Untersuchungen durchgeführt werden (z. B. mit EEG Ableitung ).
LG Andrea
Andrea (*76), Peter (*74) mit Paul (*12) und Johannes (*16), PVL dadurch ICP mit Rumpfhypotonie und Tetraspastik, Wahrnehmungsstörung, Sehverarbeitungsstörung und viel zu blasse Sehnerven, Epilepsie

Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7242
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 18.03.2019, 13:13

Hallo,

schreib unsere Ärztin einfach mal an. Früher war sie regelmäßig hier im Forum, jetzt reicht ihre Zeit dafür leider nur noch selten.
Vielleicht kann sie dir weiter helfen...

phpBB2/viewtopic.php?t=2625&highlight=a ... in+barbara

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278


Zurück zu „Krankheitsbilder - Hör- und Sehbehinderung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste