haushaltsnahe Dienstleistungen über erg. Betreuungsleistung?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Andrea1
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1422
Registriert: 30.04.2007, 12:17

haushaltsnahe Dienstleistungen über erg. Betreuungsleistung?

Beitragvon Andrea1 » 08.03.2019, 09:16

Hallo,

wir haben mtl. 125,- EUR erg. Betreuungsleistung, die ich für Haushaltsnahe Dientleistungen verwenden möchte. Diese müssen, lt. meiner KK, über eine PD bzw. zugelassenen Dienst abgerechnet werden. Mal davon abgesehen das bei uns kein PD freies Personal hat, kosten diese in der Stunde ca. 33,- EUR plus Anfahrt, so dass wir im Monat nur ca. 3 Std. bekommen würden. Wenn ich jemanden auf Minijobbasis abrechnen könnte, wären es mind. 6 Sdt/Monat. Ich brauche auch kein Fachpersonal (schon gar nicht aus der Pflege), die bei mir reinigen :shock:

Wie macht ihr dass? Hat die Kasse recht?

LG

Andrea
Julian geb. 18.01.07; 28/0 SSW 1090g. Ventrikelseptumdefekt, Atemnotsyndrom,Pneumothorax rechts, BPD,Lungenhypoplasie, Tracheostoma, derzeit CPAP beatmet, Krampfanfälle, Leistenbruch, Lungenbiopsie,Gedeistörung,deshalb PEG,Nov. 09 Reflux-op, seit April 09 ohne Beatmung mit Sauerstoff, Aug 10 Tracheostomaverschluß

Werbung 1
 
Jörg75
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2105
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Beitragvon Jörg75 » 08.03.2019, 09:30

Hallo Andrea,

in welchem Bundesland bist du? Es gibt Bundesländer, da kannst du vereinfacht ohne Pflegedienst abrechnen - in den meisten Bundesländern aber ist richtig, was die Kasse sagt, dass es nur über einen PD geht.

Gruß
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1334
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon sandra8374 » 08.03.2019, 09:57

Wir haben einen Pflegedienst gefunden, der es für 20€ die Stund macht. Der rEst hier nimmt 40€.
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)

BarbaraBabsy
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 07.03.2019, 22:20
Wohnort: Schneverdingen

Beitragvon BarbaraBabsy » 08.03.2019, 10:41

Wohne in Schneverdingen und bei uns machen es die heideperlen od die altagsfeen weil auch bei uns kein PD Kapazitäten hat um auch noch Privathaushalte sauber zu machen. Und der PD der bei uns die Beratungeinsätze durchführt hat den Kontakt vermittelt. Vllt hilft dir das ja irgendwie weiter.

Andrea1
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1422
Registriert: 30.04.2007, 12:17

Beitragvon Andrea1 » 08.03.2019, 11:13

Hallo Jörg75,
Wir wohnen in Bayern. In welchem Bundesland ist dass denn möglich?
Julian geb. 18.01.07; 28/0 SSW 1090g. Ventrikelseptumdefekt, Atemnotsyndrom,Pneumothorax rechts, BPD,Lungenhypoplasie, Tracheostoma, derzeit CPAP beatmet, Krampfanfälle, Leistenbruch, Lungenbiopsie,Gedeistörung,deshalb PEG,Nov. 09 Reflux-op, seit April 09 ohne Beatmung mit Sauerstoff, Aug 10 Tracheostomaverschluß

Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2277
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 08.03.2019, 12:30

Hallo Andrea,
wir wohnen auch in Bayern und ich habe meine Putzfee an den PD vermittelt und so erfolgt jetzt auch die Abrechnung als Minijob. Eigentlich hatte die Dame damit gerechnet, dass Sie so auch bei anderen Familien arbeiten kann, aber bisher gab es keine Nachfrage ! Finde ich komisch, dass hier keiner die 125.-€ auf diese Art verwenden will.
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)

Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2277
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 08.03.2019, 12:31

Hallo Andrea,
wir wohnen auch in Bayern und ich habe meine Putzfee an den PD vermittelt und so erfolgt jetzt auch die Abrechnung als Minijob. Eigentlich hatte die Dame damit gerechnet, dass Sie so auch bei anderen Familien arbeiten kann, aber bisher gab es keine Nachfrage ! Finde ich komisch, dass hier keiner die 125.-€ auf diese Art verwenden will.
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)

Janek W
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 349
Registriert: 20.11.2008, 13:18
Wohnort: Dresden

Beitragvon Janek W » 08.03.2019, 13:40

Hallo,

seit 2017 gibt es für Haushaltsentlastungen viele neue Regelungen. Da die Pflegedienste mit dem Hausputz meist überfordern sind bzw. kein Personal dafür abstellen können (was für mich vollkommen verständlich ist), stellten die SV-Träger Reinigungsfirmen frei, solche Dienstleistungen anzubieten. Dazu muss die Firma einen Antrag stellen und vom SV-Träger anerkannt sein. Wir haben hier so eine Firma und das klappt prima mit Putzen und Kassenabrechnung:

Schau mal: http://www.hauspersonal-dresden.de/

Seit 01.01.2019 ist es bei der Rechnungslegung sogar so, dass die Mehrwertsteuer nicht mitgerechnet werden darf. Dann wird es noch etwas billiger :lol:

Sollten die 125 € anderweitig verbraucht sein, kann man laut unseres Pflegedienstes bei der Kasse eine Umwidmung der Sachleistung auf Entlastungsleistung beantragen und davon diese Haushaltshilfe bezahlen. Habe ich noch nicht gemacht, wird mich aber wahrscheinlich dieses Jahr ereilen.

Viel Erfolg
Regine
Regine (12/71), Hanna (09/02), Janek-Wirbelwind (08/04) - atypischer Autismus, KISS-Syndrom, geistig behindert

Janek W
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 349
Registriert: 20.11.2008, 13:18
Wohnort: Dresden

Beitragvon Janek W » 08.03.2019, 14:07

Hallo,

seit 2017 gibt es für Haushaltsentlastungen viele neue Regelungen. Da die Pflegedienste mit dem Hausputz meist überfordern sind bzw. kein Personal dafür abstellen können (was für mich vollkommen verständlich ist), stellten die SV-Träger Reinigungsfirmen frei, solche Dienstleistungen anzubieten. Dazu muss die Firma einen Antrag stellen und vom SV-Träger anerkannt sein. Wir haben hier so eine Firma und das klappt prima mit Putzen und Kassenabrechnung:

Schau mal: http://www.hauspersonal-dresden.de/

Seit 01.01.2019 ist es bei der Rechnungslegung sogar so, dass die Mehrwertsteuer nicht mitgerechnet werden darf. Dann wird es noch etwas billiger :lol:

Sollten die 125 € anderweitig verbraucht sein, kann man laut unseres Pflegedienstes bei der Kasse eine Umwidmung der Sachleistung auf Entlastungsleistung beantragen und davon diese Haushaltshilfe bezahlen. Habe ich noch nicht gemacht, wird mich aber wahrscheinlich dieses Jahr ereilen.

Viel Erfolg
Regine
Regine (12/71), Hanna (09/02), Janek-Wirbelwind (08/04) - atypischer Autismus, KISS-Syndrom, geistig behindert

Werbung
 
Andrea1
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1422
Registriert: 30.04.2007, 12:17

Beitragvon Andrea1 » 08.03.2019, 16:09

Hallo Janek W,
und wie finde ich eine Firma, die diese Zulassung hat? Und wer bezahlt dann die MwSt?

LG
Andrea
Julian geb. 18.01.07; 28/0 SSW 1090g. Ventrikelseptumdefekt, Atemnotsyndrom,Pneumothorax rechts, BPD,Lungenhypoplasie, Tracheostoma, derzeit CPAP beatmet, Krampfanfälle, Leistenbruch, Lungenbiopsie,Gedeistörung,deshalb PEG,Nov. 09 Reflux-op, seit April 09 ohne Beatmung mit Sauerstoff, Aug 10 Tracheostomaverschluß


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste