Pflegegeld im Januar berechnen

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4006
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Pflegegeld im Januar berechnen

Beitragvon Ullaskids » 02.03.2019, 14:41

Hallo,
kann mir bitte mal jemand beim Rechnen helfen? :D

Wir haben Pflegegrad 5, das macht ca. 900 Euro Pflegegeld im Monat.
Unsere Tochter war über den Jahreswechsel bis zum 4.1. in ihrer Wohngruppe und dann noch mal vom 6.1.-10.1.19. Den Rest des Monats wurde sie von uns betreut, auch noch in den Februar hinein.

:idea: Wie berechnet sich daraus das Pflegegeld für Januar?

Dadurch, dass der Januar 31 Tage hat und aber tageweise mit 1/30 des Gesamten gerechnet wird, komme ich gerade nicht so ganz klar...
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter: Gendefekt, Epilepsie etc.

Werbung 1
 
Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14568
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 02.03.2019, 15:00

Hallo,

der Kalendermonat ist immer mit 30 Tagen anzusetzen.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4006
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Beitragvon Ullaskids » 02.03.2019, 15:31

Hallo,
ich weiß, das habe ich doch geschrieben (1/30...).
Aber wie berechne ich dann, was die Pflegekasse mir auszahlen müsste?
Gerne einmal mit erklärender Rechnung :D
Viele Grüße,

Ulla mit Tochter: Gendefekt, Epilepsie etc.

Chrissy1282
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 124
Registriert: 15.06.2016, 14:32

Beitragvon Chrissy1282 » 02.03.2019, 15:56

Das waren einfach 20 von 30 Tagen
Also PG geteilt durch 30 mal 20
Vielleicht erkenne ich aber auch einfach das Problem nicht?

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14568
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 02.03.2019, 16:09

Hallo,

Pflegegeld mal Anwesenheitstage durch 30.

901 EUR mal 22 Tage /30 = 661 EUR bspw.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2

"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."

(Martin Luther King)

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4006
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Beitragvon Ullaskids » 02.03.2019, 16:59

Ah, ich glaube mein Denkfehler war, dass ich nicht die Anwesenheitstage zuhause hochmultipliziert habe, sondern die Abwesenheitstage von den 900 Euro runtergerechnet habe! Was dann ja bei ungleich 30 Kalendertagen im Monat nicht dasselbe ist.
Danke!
Viele Grüße,

Ulla mit Tochter: Gendefekt, Epilepsie etc.


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste