Peristeen Problem

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

HollysAnne
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 497
Registriert: 09.12.2012, 14:46
Wohnort: NRW

Peristeen Problem

Beitragvon HollysAnne » 27.02.2019, 23:48

Hallo,

seit einiger Zeit machen wir bei meiner Tochter Darmspülungen mit dem Peristeen System. Sie hat eine neurogene Blase und eben auch einen sehr trägen Darm. Sie hatte eigentlich immer Verstopfung.

Wenn wir nun die Spülung machen, geht es gewöhnlich recht schnell los und es kommen große Mengen, auch mal in mehreren Schüben. Sie kann selber sagen, wann es soweit ist. Manchmal muss ich dennoch helfen und mit dem Fiebertermometer einen Reiz setzen.

Jetzt hatten wir aber schon 2 Tage hintereinander den Fall, dass das Spülwasser reinging, aber nicht wieder rauskam. Nicht nach Warten, nicht mit Reiz, sie hatte auch nicht das Gefühl, dass was rauskommen sollte. Meinte es wär schon was gekommen, aber das war nur der Katheter beim Wiederrausziehen. Ich habe ja mit dem Schlimmsten gerechnet und immer eine wasserfeste Unterlage unter ihrem Popo liegen lassen im Bett und im Rolli, aber nichts ist passiert. So hat der Darm innerhalb von 48 Stunden bestimmt 400ml Wasser einfach... resorbiert? :?

Heute habe ich ein FrekaClys angewendet, damit überhaupt mal wieder was rauskommt. Das hat auch geklappt. Ich bin gespannt, ob es mit dem Peristeen System morgen wieder klappt.

Habt ihr sowas schonmal erlebt?

Viele Grüße, Anne
Anne (*83, Logopädin) mit Holly (*3/2012) Abszess zerstörte 2. HW, heute Dystrophie, beinbetonte Spastik, Skoliose,u.v.m. Fröhliche Rollipilotin und meine größte kleine Heldin, Labertasche und Dramaqueen :)
There are still faint glimmers of civilisation in this barbaric slaughterhouse that was once called humanity.

Werbung
 
MiriamP
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3252
Registriert: 08.07.2006, 21:38
Wohnort: Kamen

Beitragvon MiriamP » 28.02.2019, 06:55

Hallo,

wenn dein Kind den Tag über zu wenig trinkt, dann kann es sein, dass der Darm dann die Flüssigkeit tatsächlich aufnimmt.
Und die letzten Tage war es ja auch durchaus schon etwas wärmer.

Grüße,
Miriam

Laurinsmama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7593
Registriert: 16.08.2009, 23:48
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Laurinsmama » 28.02.2019, 15:21

Hallo,

Laurin wird jeden zweiten Tag mit Peristeen entlastet. Ich lege grundsätzlich nach dem Anspülen ein Darmrohr, sonst wäre es genauso wie Du es beschreibst...
Nach etwa 30-40 Minuten ist in mehreren "Portionen" alles geschafft.

Lieber Gruß aus Augsburg
Kirstin
Laurinsmama mit A.99 und L.07, SCN2A-Mutation, Epilepsie, Bilaterale corticale Dysplasien, Polymikrogyrie,Z.n. BNS/West-Syndrom, hypoton, schwerste psychomotorische Entwicklungsretardierung,Jejunal-Button,VNS, Callosotomie 09, rezidivierende Pneumonien, Resektion des rechten Temporal-, Parietal- und Occipitallappens 05/10, gesetzl. blind,

HollysAnne
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 497
Registriert: 09.12.2012, 14:46
Wohnort: NRW

Beitragvon HollysAnne » 28.02.2019, 17:54

Hallo Miriam,
danke für den Tipp. Sie trinkt zwar mehr, wenn es warm ist, aber vielleicht doch zu wenig. Ich werde darauf achten.

Hallo Kirstin,
Was ist denn ein Darmrohr? Das Peristeen System hat ja den Katheter mit dem Ballon, den man aufbläst, damit nicht sofort alles wieder rausläuft. Es ist unterschiedlich, wie lang ich das drin lassen kann. Wenn es länger ist, ist der Erfolg durchaus durchschlagender. Es kommt aber auch vor, dass alles ziemlich schnell mit Schwung rauskommt. Mitsamt dem aufgeblasenen Ballon! :shock: Dann versuch ich es auch schonmal noch einmal.

Liebe Grüße, Anne
Anne (*83, Logopädin) mit Holly (*3/2012) Abszess zerstörte 2. HW, heute Dystrophie, beinbetonte Spastik, Skoliose,u.v.m. Fröhliche Rollipilotin und meine größte kleine Heldin, Labertasche und Dramaqueen :)

There are still faint glimmers of civilisation in this barbaric slaughterhouse that was once called humanity.

Isabel19
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 05.04.2015, 23:13
Wohnort: Beilngries

Beitragvon Isabel19 » 28.02.2019, 19:48

Hallo Anne,
wir spülen bei meinem Sohn (fast 6) auch mit Peristeen. alle 2 Tage. seit fast 3 Jahren mittlerweile. er hat eine neurogene Blase und einen neurogenen Darm.

Ich merke deutlich, wenn er zu wenig getrunken hat. Dann funktioniert es nicht richtig. Unsere Inkontinenzberaterin hat uns bei der Einweisung auch extra darauf hingewiesen, dass genug trinken wichtig ist. Wenn der Körper zu wenig Flüssigkeit hat, holt er sich das Wasser, das du ihm über den Darm gibst. Und dann ist nichts mehr da, was den Stuhlgang auslösen kann.

Vielleicht ist auch die Flüssigkeitsmenge zu niedrig, wenn es nicht von selbst losgeht.

Wenn ich anfange, das Wasser in ihn reinzupumpen und es sehr schnell anfängt, wieder rauszudrücken, entblocke ich den Katheter, dann kommt erst mal die erste Portion raus(geschossen). Dann führe ich den Katheter wieder ein, blocke und mache weiter bis die geplante Menge Wasser drin ist. Das klappt eigentlich immer. So ist der erste Druck schon mal weg.

viele Grüße
Isabel

Laurinsmama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7593
Registriert: 16.08.2009, 23:48
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Laurinsmama » 01.03.2019, 20:17

Hallo Anne,

Ein Darmrohr ist eigentlich ein Vaginalkatheter, also ein biegsamer "Schlauch", ca.20cm lang, ich hol mir immer einige in der Kinderklinik.
Was mir noch einfällt: ich gebe immer 50ml Glycerin mit Ihm das Spülwasser, damit das Abführen klappt. Dazu riet mir unser Gastroenterologe und es hilft!

Lieber Gruß
Kirstin
Laurinsmama mit A.99 und L.07, SCN2A-Mutation, Epilepsie, Bilaterale corticale Dysplasien, Polymikrogyrie,Z.n. BNS/West-Syndrom, hypoton, schwerste psychomotorische Entwicklungsretardierung,Jejunal-Button,VNS, Callosotomie 09, rezidivierende Pneumonien, Resektion des rechten Temporal-, Parietal- und Occipitallappens 05/10, gesetzl. blind,


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste