Verhinderungspflege

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14653
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 26.02.2019, 12:10

MarcelundMama hat geschrieben:Ich bekomme das natürlich schriftlich in den kommenden Tagen und kann es dann direkt an meine KK weiterleiten.



Da bin ich mal auf das Endergebnis gespannt. Bitte gib uns einen Bericht.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Werbung
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4084
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 26.02.2019, 12:42

Hallo Michael,
echt jetzt? Können die auch mal eine Vorschrift erlassen, die man als Normalsterblicher auf Anhieb verstehen kann? :evil:

@ Jo,
war also mein Verdacht doch richtig. Ich hatte nochmal nachgeschaut. Auch in meinen Gutachten steht die Schule als Pflegeeinrichtung drin und ich als Pflegeperson.

LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste