AOK senkt die Windelpauschale - Erfahrungen Windellieferant

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12101
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 24.02.2019, 13:06

Hallo!

Ich habe auch einen Lieferanten gefunden, der seinen Vertrag so sieht. Problematisch ist es, wenn 1. der bisherige Lieferant zu den neuen Konditionen nicht mehr Vertragspartner ist und ich einen neuen suchen muss. Mich aber keiner "nimmt".

Das ist dann zwar Erpressung, aber ich sitze (zumindest vorübergehend) am kürzeren Hebel...

Ich hoffe, dass die AOK keine solchen Verträge schließen kann, weil sich ALLE Versorger weigern! Frommer Wunsch - ich ahne es.

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

Werbung
 
Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14624
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 24.02.2019, 13:19

Mama Ursula hat geschrieben:...und ich einen neuen suchen muss. Mich aber keiner "nimmt".


Hallo Ursula,

du musst gar nix suchen. Leg deine VO bei der AOK vor und lass die doch suchen.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7716
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 24.02.2019, 13:21

Hallo Ursula,

auch in diesem Falle ist es geboten, sich direkt an die GKV zu wenden, die dann einen neuen Versorger suchen muss! Du musst keinen neuen Versorger suchen, sondern die GKV auf ihre Aufgaben hinweisen.
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12101
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 24.02.2019, 13:26

Okay!

Dann warte ich gelassen ab und bin gespannt, wie es läuft, falls es dazu kommt!

Danke!
Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.

Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Beitragvon Mamamarti » 24.02.2019, 13:53

Hallo Ursula, es ist AOK Bayern. Die gute Dame hat mir doch tatsächlich gesagt _ wir sind im Mittelfeld, andere Kassen haben noch kleinere Pauschale. Darauf hin habe ich gesagt, das es für mich keine Entschuldigung ist, das andere noch schlechter sind und ob es wohl ein Wettbewerb ist welche Kasse am schlechtesten ist.
Michael, wenn dich die Kasse an die Lieferanten verweist und die Lieferanten keine Windeln ohne aufzahlung schicken, kommst du schnell in die Defensive, weil du derjenige bist der die Windel braucht.
Klar werde ich es wieder durchboxen. Aber man liest hier das es bei einigen bis zu einem Jahr dauert. Ich habe halt keine Windeln für ein Jahr Zuhause
LG Marti

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Beitragvon Mamamarti » 24.02.2019, 14:04

Wer schreibt euch die Atteste? Hausarzt? Das ist im Grunde doch auch so ein Witz. Der Arzt kann doch nur reinschreiben was ich ihm erzählt habe. Der war doch noch nie bei uns Zuhause und hat keine Windel gewechselt. Aber er ist glaubwürdiger als ich. :D

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7716
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 24.02.2019, 14:08

Hallo Mamamarti,

wende dich schriftlich an die AOK, setze eine kurze zeitliche Frist und schreibe zusätzlich eine Beschwerde an den Vorstand. Telefonate helfen hier nicht weiter, so mein Vorschlag.
Viele Grüße

Sinale



Diagnose: Tetraspastik

Rollstuhlnutzerin

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14624
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 24.02.2019, 14:48

Mamamarti hat geschrieben:Klar werde ich es wieder durchboxen.


Hallo Marti,

klingt doch gut :wink:

Mamamarti hat geschrieben:Der Arzt kann doch nur reinschreiben was ich ihm erzählt habe. Der war doch noch nie bei uns Zuhause und hat keine Windel gewechselt. Aber er ist glaubwürdiger als ich. :D


Naja, kann man sich lang streiten, ob Hilfsmittel wirklich vom gewöhnlichen ärztlichen Sachverstand erfasst sind..... :lol:
Da hat man schon manchmal seltsame Erlebnisse.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2

"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."

(Martin Luther King)

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4048
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 26.02.2019, 15:37

Mamamarti hat geschrieben:Hallo Ursula, es ist AOK Bayern. Die gute Dame hat mir doch tatsächlich gesagt _ wir sind im Mittelfeld, andere Kassen haben noch kleinere Pauschale.


Hallo Marti,
da kann ich dir sagen, dass die Barmer zumindest eine deutlich höhere Pauschale hat ;). Bei den Minipauschalen im Monat machen ja ein paar Euro schon verdammt viel aus. Ich frage mich sowieso wie die Lieferanten das machen. Für das bisschen Geld könnte ich im Supermarkt höchstens eine Versorgung von einer Windel pro Tag garantieren - und das auch nur, wenn sie im Super-Sonderangebot wären.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Werbung
 
Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Beitragvon Mamamarti » 26.02.2019, 15:48

Hallo Kati,
Das ist doch das System, das es die Lieferanten nicht schaffen. Sie versuchen Zuzahlung von den Patienten zu erpressen. Du musst als Patient beweisen dass die gelieferten Windeln Schrott sind. Es wird immer das Märchen von der Grundversorgung erzählt. Und wenn dir die Grundversorgung nicht reicht, musst du zuzahlen.
Wir haben heute zwei Proben bekommen, von Hartmann ist keine einzige ohne Zuzahlung dabei, bei ontex sind welche dabei, die werde ich in den nächsten Tagen probieren.
Liebe Grüße Marti


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste