AOK senkt die Windelpauschale - Erfahrungen Windellieferant

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
LasseUndJohannes
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 218
Registriert: 28.03.2015, 11:41
Wohnort: BW

Beitragvon LasseUndJohannes » 23.02.2019, 20:45

Hi,
ja es ist ätzend hier zu kämpfen, weil die KK auf Pauschalen Geld sparen wollen.

Ich empfehle stupide Schema F. Alle genannten Lieferanten anrufen, den Bedarf schildern und die benötigte Menge nennen. Dann auf die Proben und die schriftlichen Angebote warten. Ist kein Angebot ohne Zuzahlung mit der benötigten Menge dabei, dann zur Krankenkasse. Die ist der Ansprechpartner und nicht der Lieferant. Hier also dann anrufen (bei Problemen sofort auf schriftlich umstellen) und fordern (nicht bitten) einen Lieferanten zu nennen, der die beötigte Menge zuzahlungsfrei liefert.

Wenn dann also die benötigte Menge klar ist, dann die Produkte testen. Wenn das Produkt nicht passt, dann, auch für die Zukunft, dokumentieren mit Datum, Produkt und Problem. So genau wie möglich. Typisch wird es sowas sein wie falsche Passform, läuft aus, Folie reißt ein usw. Und typischerweise sind ganz billige Windeln nunmal Schrott.

Wenn also kein Lieferant ein geeignetes Produkt in der benötigten Menge zuzahlungsfrei liefert wieder die Kasse kontaktieren. Die wachsende Liste getesteter und ungeeigneter Produkte dazupacken. Gerne auch geeignete Produkte nennen. Telefonieren ist erstmal besser, oft erreicht man so doch einfach und schnell etwas. Schriftlich kann man immer noch.
Johannes 2008, extremes ADHS, Fehldiagnose (?) Autismus
Benedikt 2014, non verbal, auto aggressiv, ADHS, atypischer Autismus

Werbung
 
Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7798
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 23.02.2019, 21:09

Hallo Zusammen,

folgend kann nachgelesen werden, wie eine individuelle bedarfsgerechte Versorgung für Kinder und Erwachsene in der individuell richtigen Stückzahl ohne wirtschaftliche Aufzahlung bzw. ohne das zusätzlich Windeln privat gekauft werden müssen, zu bekommen ist:

http://www.selbsthilfeverband-inkontine ... 65f67d49f1

Folgend zusätzlich ab dem Link aus der Praxis Hinweise aus REHAkids, da dieses Thema hier oft beschrieben wird:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... ln#1899294

Durch diese beiden Links ist es möglich, sich gegenüber der GKV bestenfalls schriftlich erfolgreich gegen die wirtschaftliche Aufzahlung, bzw. gegen den Privatkauf wehren zu können.

Zuständig ist hier die GKV, nicht der Lieferant! Die GKV kann hier aufgefordert werden, einen zuzahlungsfreien Lieferanten für das notwendige Produkt zeitnah zu finden, oder alternativ sich mit einem Lieferanten zu einigen.
Hallo .....,

der eine Link zur AOK hat sich inzwischen geändert. Über diesen Beitrag gibt es den Link mit den Infos zur benötigten Menge:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 50#1948550

Folgend positive Beispiele aus REHAkids, hinsichtlich der richtigen Inkontinenzversorgung:

phpBB2/viewtopic.php?t=130238&highlight=
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12120
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 23.02.2019, 21:31

Verratet Ihr mir welche AOK?

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

yanaica
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 179
Registriert: 08.10.2004, 14:17
Wohnort: Nähe Heilbronn
Kontaktdaten:

Windeln

Beitragvon yanaica » 23.02.2019, 22:38

Hallo Ursula,

wir sind bei der AOK BW und haben noch keine Nachricht bekommen, dass sich an der Windelpauschale was geändert hat.

LG yanaica
Es ist eine grosse Erfahrung im Leben, besondere Kids zu haben.

Andy 31 SSW - schwerstmehrfachbehindert, blind, kein Sprachvermögen, Epilepsie, Button
Matze 28 SSW - schwerbehindert, Tetraparese, links beinbetont, BPD, ADHS
Kev 39 SSW - ADHS hochgradig, grob, fein, und graphomotorische Störung
Robby 32 SSW mit 14 Mon. Sternenkind 1997

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14744
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Windeln

Beitragvon MichaelK » 24.02.2019, 11:31

Windelpauschale
Hallo,

die Pauschale ist doch für Versicherte völlig egal. Das betrifft nur Vereinbarungen zwischen den Krankenkassen und Lieferanten.

Versicherte haben laut Gesetz Anspruch auf Versorgung mit Hörhilfen, Körperersatzstücken, orthopädischen und anderen Hilfsmitteln, die im Einzelfall erforderlich sind, um den Erfolg der Krankenbehandlung zu sichern, einer drohenden Behinderung vorzubeugen oder eine Behinderung auszugleichen....

Mehr gibt es dazu nicht zu vermelden.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7798
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 24.02.2019, 11:36

Hallo Michael,

so ist es!

Deshalb stelle ich auch immer wieder meinen Beitrag ein, damit nachvollzogen werden kann, was hier bei Problemen zu tun ist.
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14744
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 24.02.2019, 11:46

Deshalb stelle ich auch immer wieder meinen Beitrag ein, damit nachvollzogen werden kann, was hier bei Problemen zu tun ist.
Richtig, Sinale.

ich kapiere nicht, wieso sich hier die Muttis immer wieder von den Lieferanten mit ins Boot holen lassen. Was die Lieferanten zu erzählen haben, interessiert mich wie die Wasserstandsmeldung von 1850. Entweder wollen sie Lieferanten sein oder sie lassen es bleiben. So einfach ist das.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7798
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 24.02.2019, 11:56

Hallo Michael,

ja genau, so einfach ist dies!
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3409
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 24.02.2019, 12:05

Hallo,

so einfach wie ihr euch das Vorstellt, ist es aber nicht :roll:
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Werbung
 
Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14744
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 24.02.2019, 12:07

Hallo,

so einfach wie ihr euch das Vorstellt, ist es aber nicht :roll:
doch. Seit 12 Jahren schon. Die Ärztin stellt eine Verordnung über 450 Stück im Quartal aus. Die Verordnung gebe ich dem Sanihaus und 5 Tage darauf werden die Windeln geliefert. Mehr ist da nicht.
Keiner will irgendwelche Aufzahlungen. Wir sind ganz normal pflichtversichert in der GKV.
das Sanihaus hat einen Liefervertrag mit der Krankenkasse. Was da drin steht, interessiert mich aber nicht - warum auch? Ich hab ja mit denen keinen Vertrag, sondern mit der Krankenkasse. Dafür zahle ich Beitrag.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste