Anspruch auf Arbeitslosengeld nach Pflegetätigkeit?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Ramona4783
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 21.08.2015, 14:42
Wohnort: Pfalz

Anspruch auf Arbeitslosengeld nach Pflegetätigkeit?

Beitragvon Ramona4783 » 21.02.2019, 12:49

Hallo alle miteinander,

ich dachte, ich frage hier mal nach, falls ich in der falschen Rubrik bin, bitte verschiebt mich einfach.

Es geht nicht um mich, sondern um eine Freundin. Sie hat vor einer Woche ihr Kind verloren, die Kleine hatte PG 5 und meine Freundin hat sie 5 Jahre lang rund um die Uhr gepflegt.

Da sie ja jetzt den Anspruch auf das Pflegegeld verliert, muss sie sich ja beim Jobcenter melden bzw. vorstellen um Bezüge zu bekommen.
Sie kann aber momentan nicht arbeiten gehen, da noch ein Geschwisterchen von 11 Monaten da ist und erst mit 2 in den Kindergarten gehen kann.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass man nach der neuen Regelung Anspruch auf Arbeitslosengeld nach der Pflegetätigkeit hat, bin aber nicht sicher, wie das ist, wenn sie nicht arbeiten gehen kann, da sie noch ein Kind zuhause betreut. Würde sie dann eher in Hartz 4 fallen ?

Es wäre toll, wenn ihr mir vielleicht einen Rat für sie geben könntet oder mir eure Erfahrungen mitteilen könntet. Es ist im Moment zuviel für sie.

Vielen Dank

LG Ramona
Ramona *83
mit Annelie *22.10.12 -Microdeletion auf dem 11. Chromosom (partielles Jacobsen-Syndrom) ohne Herzfehler, dafür Epilepsie als Extra
Für uns der absolute Lieblingsmensch :-) und
Samuel *19.06.2018 - gesund und munter

Werbung 1
 
JanaSnow
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1890
Registriert: 18.02.2010, 11:01

Beitragvon JanaSnow » 21.02.2019, 14:54

Auf die Schnelle das gefunden, aber nicht auf Richtigkeit geprüft:

https://angehoerigenpflege-kk.de/2017/0 ... ld-pflege/


LG
Jana

JanaSnow
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1890
Registriert: 18.02.2010, 11:01

Beitragvon JanaSnow » 21.02.2019, 14:55


Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1881
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 21.02.2019, 15:03

Hallo,

soweit ich es verstanden habe, kann man sich nach der Pflegezeit arbeitslos melden, wenn man vor Beginn der Pflege berufstätig war. Das Problem hierbei ist, dass man auch bereit sein muss, zu arbeiten und dies für mindestens 15 Stunden - ansonsten gibt es kein Arbeitslosengeld. Hartz 4 käme in Betracht, aber da wird auch das Einkommen des Partners mit einbezogen. Alles nicht so einfach - besonders in der jetzigen Situation.
Viele Grüße,
Mellie

Ramona4783
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 21.08.2015, 14:42
Wohnort: Pfalz

Beitragvon Ramona4783 » 22.02.2019, 07:48

Hallo,
Vielen lieben Danke für eure Antworten und die Links :) .
Ich gebe das mal so an meine Freundin weiter.
Liebe Grüße
Ramona
:icon_flower:
Ramona *83

mit Annelie *22.10.12 -Microdeletion auf dem 11. Chromosom (partielles Jacobsen-Syndrom) ohne Herzfehler, dafür Epilepsie als Extra

Für uns der absolute Lieblingsmensch :-) und

Samuel *19.06.2018 - gesund und munter


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chrissibaer und 0 Gäste