Pflegegrad

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Sandylein
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 02.03.2018, 12:16

Beitragvon Sandylein » 21.02.2019, 08:53

Hallo nochmal, nun hab ich gerade mit der Pflegekasse nochmals telefoniert. Gutachten liegt nun vor. Es bleibt bei 1. Also ich kriege allmählich die Krise. Es kann nicht sein. Ich werde jetzt wohl Klage erheben müssen. Oder wie sehr ihr das?
LG

Werbung
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4040
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 21.02.2019, 09:12

Hallo,
ohne rechtskräftigen Bescheid kannst du nix machen. Also warte auch den und fordere ggf. das Gutachten noch an. Dann weißt du, was die Gutachterin beurteilt hat und wo du anderer Meinunung bist. Bei unseren Gutachten steht auch immer noch eine gute DIN A4 Seite mit Begründungen dabei.
Hast du der Gutachterin denn aktuelle Gutachten von den Fachärzten/Therapeuten deines Kindes vorgelegt?
Geht dein Kind eigentlich allein zur Schule, zu Freunden,...? Das ist immer so eine fiese Frage bei den Gutachten, die dir richtig Punkte klauen kann. Dann wird davon ausgegangen, dass sie auch zu Ärzten und Therapeuten allein gehen kann und deutlich selbstständiger ist, als du in jedem Modul angegeben hast. Wenn du diese Frage entsprechend beantwortest (oder eben das Kind), dann wird fast jedes Modul korrigiert...natürlich nachteilig für dich. Hast du dich mit diesen 7. Modul beschäftigt, das zwar nicht mit in die Bewertung mit einfließt, aber diesen unangenehmen Effekt hat?
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Sandylein
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 02.03.2018, 12:16

Beitragvon Sandylein » 21.02.2019, 09:28

Ich habe alles vorgelegt. Direkt auf die Module ist sie nicht eingegangen. Ich denke morgen werde ich das Gutachten haben und dann werde ich nochmal berichten.
Wir kriegen sie morgens kaum aus dem Bett. Alleine zum Arzt und Therapeuten geht sie nicht. Ich muss sie dort hinbringen und warten auf sie. Danach Kurzgespräch mit Arzt und Therapeuten. Modul7 muss ich mich noch mit befassen.
Lg

Sandylein
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 02.03.2018, 12:16

Beitragvon Sandylein » 06.03.2019, 09:21

So nun Haare ich ja erneut Widerspruch eingelegt. Nun sieht Pflegekaase Fehler ein. Es hätten nicht immer dieselben Gutachter des MDKS sein. Nun erhalte ich schriftlich der neutrale Gutachter davon kann ich einen aussuchen. Ist das gut?
Lg


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste