PEG entzündet, was kann ich tun, Diprogenta Salbe ok?

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Maze_Maerker
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 05.07.2018, 13:31
Wohnort: Sachsen

PEG entzündet, was kann ich tun, Diprogenta Salbe ok?

Beitragvon Maze_Maerker » 19.02.2019, 09:26

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter hat seit Ende Oktober eine PEG, seit Ende Dezember ist sie dauerhaft entzündet...
Hab hier schon alles gelesen und probiert, nichts hilft wirklich...
Jetzt nehme wir seit einem Tag die Diprogenta Salbe, die darf man nur Tage nutzen, aber die schlägt endlich an.
Hat damit auch jemand Erfahrungen?
Was wenn es sich danach wieder entzündet?
Wann kann ich die Salbe wieder nehmen, nach wie vielen Tagen? Gibt es mit der Salbe Folgeschäden?
Was könnte ich satt dessen noch probieren?
Bin für alle Vorschläge offen.

Dankeschön, die verzweifelte Mutti von Maze.
Gedeihstörung, Entwicklungsverzögerung, Schluckstörung, Klumpfüße, Herzfehler (Löchlein), Hypertonie an Extremitäten, Hypotonie am Rumpf, nicht fertig modellierte Ohren, Frühchen, Verstopfung, PEG 10/18, AUTS2 Syndrom

Werbung 1
 
Pauline1986
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 952
Registriert: 22.07.2012, 13:55

Beitragvon Pauline1986 » 19.02.2019, 09:43

Hallo!
Meine Tochter hat seit 2013 einen Button der dauerhaft entzündet ist.
Ich würde dir raten zum Hautarzt zu gehen. Uns wurde eine cortisonhaltige Salbe verschrieben die in der Apotheke angerührt wird. Bei uns ist es das einzige was hilft.
Ich wende die Salbe bei Bedarf an (nicht jeden Tag) wenn ich merke die Entzündung wird wieder stärker.

Viele Grüße
Mama mit
Zwillingsfrühchen *2010, 24.ssw
Emmie: Geistige Behinderung , Ataktische Cerebralparese, Sprachentwicklungsstörung, Reflux II°, Ernährungs - Gedeihstörung, Button, Frühgeborenen- Retinopathie, Myopie, Atypischer Autismus
Pflegegrad 4
Schwesterchen für immer im Herzen

Maze_Maerker
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 05.07.2018, 13:31
Wohnort: Sachsen

Beitragvon Maze_Maerker » 19.02.2019, 11:00

Hallo Pauline,

vielen Dank für den Tip. Die Diprogenta Salbe ist auch mit Cortison. Eigentlich bin ich davon nicht so begeistert, weil Cortison ja nicht so gut sein soll...aber wenn es das einzige ist, was hilft, muss ich das wohl oder übel in Kauf nehmen.

Liebe Grüße

Diane
Gedeihstörung, Entwicklungsverzögerung, Schluckstörung, Klumpfüße, Herzfehler (Löchlein), Hypertonie an Extremitäten, Hypotonie am Rumpf, nicht fertig modellierte Ohren, Frühchen, Verstopfung, PEG 10/18, AUTS2 Syndrom

PetraV
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 03.12.2006, 12:16

Beitragvon PetraV » 19.02.2019, 12:59

Hallo,

wie pflegst du die Peg denn? Dave verträgt es zum Beispiel gar nicht wenn ich an der Peg rumwische. Die Haut wird sofort rot
Ich sprühe einmal am Tag Protosanspray auf und bewege sie. Ansonsten mache ich gar nichts und die Peg sieht völlig reizlos aus.

Lg und viel Glück

Maze_Maerker
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 05.07.2018, 13:31
Wohnort: Sachsen

Beitragvon Maze_Maerker » 19.02.2019, 13:28

Hallo Petra,

ich tupfe auch nur ganz vorsichtig auf der Wunde und wische nicht, Prontosanspray nehme ich auch dazu, manchmal auch gar nichts, sondern nur Verbandswechsel, wenn es nicht süffig ist, sondern nur rot.

Liebe Grüße

Diane
Gedeihstörung, Entwicklungsverzögerung, Schluckstörung, Klumpfüße, Herzfehler (Löchlein), Hypertonie an Extremitäten, Hypotonie am Rumpf, nicht fertig modellierte Ohren, Frühchen, Verstopfung, PEG 10/18, AUTS2 Syndrom

Jacqueline B
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 24.08.2016, 15:40
Wohnort: Durmersheim

Beitragvon Jacqueline B » 19.02.2019, 14:19

Hallo Diane,
Mit was verbindest du die PEG?

Wir haben gute Erfahrungen mit Metalline Kompressen gemacht, wenn die Wunde relativ trocken war. Wenn sie sehr feucht war und z.b. auch Nahrung ausgetreten ist, dann Suprasorb P Pflaster. Immer nur ein Schlitz rein geschnitten und mit einem Streifen Fixomull den Schlitz verklebt. Sobald ich etwas auf die Haut fest geklebt habe, wurde es schlimmer. Es braucht bei uns die Luft. Und eine fest angezogene Klemme bzw. Jetzt ein kurzer Button der stramm sitzt. Je lockerer beides war desto schlechter die Wunde.

Bei uns haben manchmal auch in starken Schwarztee getauchte Kompressen geholfen.
Vielleicht hilft euch ja was. Wir hatten das auch lange und haben die Entzündung hinter uns.

Gruß
Jacqueline

Maze_Maerker
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 05.07.2018, 13:31
Wohnort: Sachsen

Beitragvon Maze_Maerker » 19.02.2019, 14:54

Hallo Jacqueline,

wir haben die Vliwasoft Kompressen von Lohmann & Rauscher.
Maze hat auch eine Pflasterallergie, daher klebe ich auch nichts auf die Haut.

Wir müssen auch alles schön fest fixieren, da wir auch schon festgestellt haben, dass, wenn es zu locker sitzt die Enzündung bzw. wildes Fleisch schlimmer wird.

Hatten auch zwischendurch schon einen Button, aber der war zu locker und alles wurde noch schlimmer.

Jetzt haben wir wieder eine Pexact Sonde.

Das mit dem Schwarztee kann ich noch probieren, habt ihr dann einfach noch eine trockene Kompresse drüber gemacht und verbunden? Oder nur mit Tee gesäubert und dann nur eine trockene Kompresse genommen?

Liebe Grüße

Diane
Gedeihstörung, Entwicklungsverzögerung, Schluckstörung, Klumpfüße, Herzfehler (Löchlein), Hypertonie an Extremitäten, Hypotonie am Rumpf, nicht fertig modellierte Ohren, Frühchen, Verstopfung, PEG 10/18, AUTS2 Syndrom

Henrymami
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 166
Registriert: 12.06.2015, 20:08
Wohnort: Lippstadt

Beitragvon Henrymami » 19.02.2019, 21:09

Askina s Pads sind gut
Henry hat mittlerweile leider Allergie dagegen.
Bade Henry alle 2 Tage mit stellisept. Sonst nur bepanthensalbe und sterile Kompressor
Lg u. Gute Besserung
Henry 25.06.13 Goldberg sphrintzen megakolonsSyndrom
PEG, spastische zerbraparese Katarakt bds, Glaukom

Pia L. 2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 924
Registriert: 22.05.2012, 23:34

Beitragvon Pia L. 2013 » 19.02.2019, 21:36

Hallo an die Mutti von Maze

Früher hatten wir die Peg auch ständig entzündet. Ständig rot, blutig, Eiter oder wildes Fleisch. Bei uns half oft Fucidine Salbe oder refubacin Creme. In 2-3 Tagen wars super..

Säubern tun wir mit nacl, trocken tupfen und ein Askina pad drum

Inzwischen haben wir einen Button bestimmt schon 3 Jahre und seit dem nie wieder entzündet gewesen

VG

Werbung
 
Jacqueline B
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 24.08.2016, 15:40
Wohnort: Durmersheim

Beitragvon Jacqueline B » 19.02.2019, 22:41

Hallo Diane, ich habe die schwarztee Kompressen 5 Minuten drauf gelegt und dann ohne abwischen wieder eine normale drauf.
Gruß
Jacqueline
Jacqueline mit Philipp geb 09.2011 mit unbekanntem Syndrom, PEG, Entwicklungsstörung, keine Sprache, aber ein Schlitzohr mit unbändigem Bewegungsdrang sowie 2 kleinen gesunden Brüdern


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste