Mikrozephalie, Krampfanfälle, Epilepsie, Entwicklungsverzög.

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Carola124
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 16.05.2018, 14:51

Beitragvon Carola124 » 22.02.2019, 13:59

Hallo Larissa2017,

Wieso findest du dass deine Tochter wenig sprachverständnis hat? Sie reagiert auf dinge die du sagst - auf eine Aktion folgt Reaktion - das passt doch und sie ist ja immerhin erst 15 monate da ist es noch schwer zu unterscheiden ob sie nicht will weil sie gerade mit anderem beschäftigt ist.
Zeigt sie auf dinge wenn du sie fragst?

Mein Sohn ist gut 1 monat älter als deine Tochter und kann auch nicht viel mehr (wie macht der Wind - dann bläst er - macht er auch wenn es Suppe gibt u ich sage sie ist zu heiß, er kuschelt wenn man sagtbmach ei ei mit der puppe, winken ist ganz selten drin, dafür zeigt er wenn er will auf dinge die man ihn fragt)

Hört sich alles gut an bei euch außerdem klettert sie sprossenwände hoch das ist wahnsinnig super - krabbelt sie denn auch schon?

Alles Liebe

Werbung
 
Larissa2017
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.11.2018, 18:32
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon Larissa2017 » 22.02.2019, 18:33

Hallo Carola124,

Also, zeigen tut sie nicht, höchstens mal auf den Papa, wenn der Papa zuerst auf sie gezeigt hat.
Die robbt seit 13 Monaten und seit kurzem versucht sie auch mit den Beinen mit zu machen aber eher sehr breit richtig krabbeln würde ich es nicht nennen.kuscheln tut sie auch ganz viel wenn ich aaahh oder kuscheln oder so sage. Sie trinkt auch selbständig aus ihrem Becher, der steht bei ihr am Boden und den holt sie sich dann. Oder sie gibt der Puppe die Mütze wenn sie neben ihr liegt satt auf ihrem Kopf. Ei ei macht sie nicht, kuschelt auch nur mit Erwachsenen nicht mit Kuscheltieren oder Puppe. Oder anderen Kindern. Sie ist anderen Kindern gegenüber allgemein sehr misstrauisch und zurückhaltend.
Ja ich bin immer hin und her gerissen, einerseits freu ich mich riesig über alles was sie kann und andererseits wenn och "normale" kinder sehe denk ich mir immer wow was die alles können.
Leia (20.11.2017) starker Blutverlust daduch Sauerstoffmangel, HIE, Microcephalie, Entwicklung ungewiss

Larissa2017
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.11.2018, 18:32
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon Larissa2017 » 22.02.2019, 18:34

Hallo Carola124,
weshalb hat dein Sohn einen zu großen Kopf?
Leia (20.11.2017) starker Blutverlust daduch Sauerstoffmangel, HIE, Microcephalie, Entwicklung ungewiss

Larissa2017
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.11.2018, 18:32
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon Larissa2017 » 22.02.2019, 18:41

Was mir noch eingefallen ist, sie gibt auch nicht nach Aufforderung, streckt höchstens das was sie gerade in der Hand hat in meine Richtung wennn ich "geben" sage, würde es aber am liebsten nicht los lassen, ich sag immer sie will es mir nur zeigen.. :wink: sie freut sich aber wenn och es ihr aus der Hand nehme und wieder zurück gebe
Leia (20.11.2017) starker Blutverlust daduch Sauerstoffmangel, HIE, Microcephalie, Entwicklung ungewiss

Carola124
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 16.05.2018, 14:51

Beitragvon Carola124 » 22.02.2019, 20:44

Hallo!

Ja das hört sich ja alles ganz gut an finde ich noch dazu wenn deine Tochter auch noch einiges brabbelt - mein Sohn ist da eher faul - nur Papa und da sagt er ab und zu! Bei Kindern gibt es oft sehr große Unterschiede aber ich weiß genau was du meinst!
Seid ihr in Therapie (also ergo kann ich nur empfehlen - od physio)
Ist deine Tochter zu früh geboren weil das kann man dann auch wegrechnen! Mein Sohn ist 3 Wochen zu früh geboren!

Alles Liebe euch

Larissa2017
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.11.2018, 18:32
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon Larissa2017 » 23.02.2019, 07:37

Guten Morgen, nein meine Tochter ist Termin geboren, 4tage früher.. ;)
Ja seit sie 3monate ist macht sie Physiotherapie, meine Physiotherapeutin ist auch Osteopathin.. ich bin sehr zufrieden mit ihr
Leia (20.11.2017) starker Blutverlust daduch Sauerstoffmangel, HIE, Microcephalie, Entwicklung ungewiss

Ario
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 16.02.2019, 23:00

Beitragvon Ario » 23.02.2019, 12:32

Hallo Carola,

herzlichen Dank für deinen Beitrag. Freut uns dass es bei dir vorangeht. So wie es sich anhört, wird das schon mit eurem kleinen Mann. :-)

Unser kleiner mach jetzt nach Aufforderung "high five" :-) und freut sich dabei total. Aber worüber wir uns immernoch gedanken machen, ist das er sich jetzt schon seit längerem an allen möglichen Möbeln hochzieht und an diesen auch läuft aber keine anstalten macht frei gehen zu wollen.

Ario
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 16.02.2019, 23:00

Beitragvon Ario » 23.02.2019, 12:40

Wie lange hat es bei euch gedauert? Also vom hochziehen bis zu den ersten selbstständigen Schritten? Wie habt ihr das mit euren kleinen geübt? Vor allem ist ja das Gleichgewicht halten zu können, extrem wichtig. Im sitzen geht das bereits gut

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2544
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitragvon Alexandra2014 » 23.02.2019, 13:56

Hallo!

Erstes Hochziehen zum Stehen kam schon mit 11 Monaten, kurz darauf auch das Entlanglaufen an Möbeln. Freies Laufen kam trotzdem erst mit 19 Monaten. Mein Kind war allerdings auch sehr groß und hatte dadurch Probleme mit der Körperkoordination, so sagte es die Physiotherapeutin.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Werbung
 
Ario
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 16.02.2019, 23:00

Beitragvon Ario » 24.02.2019, 11:04

hallo Alex,

danke für die Antwort, wie lange hat das bei euch eigtl gedauert bis das Levetiracetam sein Wirkung gezeigt hat?


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: NinaMarie und 0 Gäste