Klage /Einspruch Eingliederungshilfe

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Marle26
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 12.02.2015, 14:55

Klage /Einspruch Eingliederungshilfe

Beitragvon Marle26 » 07.02.2019, 11:42

Hallo Zusammen,

Bei meinem autistischen Sohn wurden die Stunden für eine Eingliederungshilfe von 25 Wochenstunden auf 10 Wochenstunden vom Jugendamt gekürzt weil mein Sohn bei der Hospitation in Deutsch für 45 Minuten keine großartigen Auffälligkeiten zeigte... Das es bei Autismus auch um anderes wie Organisation im Schullalltag, Raumwechselt etc. geht wurde keineswegs berücksichtigt.
Es blieb jetzt also nur die Klage/Einspruch beim Verwaltungsgericht da sich vom Jugendamt keiner gerührt hat und mir die Frist von 4 Wochen sonst abgelaufen wäre...
Wie verhält es sich da jetzt mit den Gerichtskosten?
Entstehen mir als Kläger in Vertretung für meinen Sohn Kosten?
Was kommt da auf mich zu?

Vielen Dank schon mal vorab!

Werbung 1
 
Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7045
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Beitragvon Kaja » 07.02.2019, 21:02

Hallo,

gemäß § 188 Satz 2 VwGO entstehen bei Klagen um Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII keine Gerichtskosten.

Viele Grüße Kaja


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast