Grundsicherung Neu beantragen

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3662
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Re: Grundsicherung Neu beantragen

Beitragvon monika61 » 04.08.2019, 11:36

nur ein Satz steht noch drin Kindergeld Zahlungen wer es bekommt und wie es verwendet wird
Das wollte ich dann so beantworten

Wohnen
Kinder im Haushalt ihrer
Eltern,
kommt
eine Abzweigung nach der
Rechtsprechung
des BFH regelmäßig
nicht
in Frage.

Mit dem Hinweis das unsere Tochter bei uns wohnt
und das Kindergeld auf eins von unseren Konten kommt und nicht an Sie weitergeleitet wird

Wäre das so richtig ?

Hallo Christine,

ja ist richtig.
Hier vielleicht noch das Aktenzeichen dazu:
Urteil des Bundesfinanzhofs vom 18. April 2013 (Az. V R 48/11)
https://bvkm.de/wp-content/uploads/Kind ... Eltern.pdf

Wir haben auch keinen Mietvertrag aber legen die Nebenkosten pro Kopf um.
Wird vom Amt gezahlt.


Ansonsten schau mal hier unter:
23 b) Ohne Mietvertrag: Differenzmethode
https://bvkm.de/wp-content/uploads/GruSi-2019_web.pdf

LG
Monika

Werbung
 
Christine4711
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 04.08.2005, 12:55
Wohnort: Forum

Re: Grundsicherung Neu beantragen

Beitragvon Christine4711 » 04.08.2019, 18:50

Hallo liebe Monika
Danke dann schreibe ich das unter den Kindergeld-Bescheid drunter
Das unsere Tochter bei uns zu Hause wohnt und das Kindergeld auf mein Konto geht
und nicht an Sie weitergeleitet wird.

Wie habt ihr den nachgewiesen das ihr nicht mehr wie 100.000 € habt
Soll ich den ESt - Bescheid von uns reinlegen als Kopie
ich verdiene ja nichts nur mein Mann ist Arbeitnehmer.

Finde den SB ja ein wenig seltsam
kenne keine AN die über 100.000 € im Jahr verdienen

Vielen lieben Dank und einen schönen Rest Sonntag
Christine
Mami von Lea , Sprach und Entwicklungsverzögert, ein Sonnenschein . ADHS,
A-Autismus
SBA 80 % B G H
PF 4

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14736
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Grundsicherung Neu beantragen

Beitragvon MichaelK » 04.08.2019, 19:55

Wie habt ihr den nachgewiesen das ihr nicht mehr wie 100.000 € habt
das müsst ihr nicht nachweisen. Die gesetzliche Vermutung lautet, dass die 100 000 Eur nicht überschritten werden. Erst wenn sich Anhaltspunkte ergeben, darf das Sozialamt Beweismittel verlangen. Also die können nach den Berufen bspw, der Eltern fragen und wenn da ein Rechtsanwalt oder Arzt etc.. ist, wäre eine genaue Nachfrage gerechtfertigt, sonst nicht.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3662
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Re: Grundsicherung Neu beantragen

Beitragvon monika61 » 05.08.2019, 07:55

Hallo Christine,

wie Michael ja schon geschrieben hat mussten wir noch nie nachweisen was wir Eltern verdienen.

LG
Monika


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste