Musiknote für Gehörlose?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1782
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Musiknote für Gehörlose?

Beitragvon Lisaneu » 03.02.2019, 09:54

Meine Jungs haben vorgestern Zeugnisse bekommen. Alexander hat ja überall außer in Mathe ASL (in Mathe Gehörlosenlehrplan). In "Musik und Rhytmus" hat er eine 2. Nicht, dass mich das stören würde, aber mich wundert einfach dass ein komplett gehörloser Kind in Musik überhaupt benotet wird. Kommt mir irgendwie seltsam vor...liegt das daran, dass mein Sohn ASL hat und nicht Gehörlosenlehrplan? Bekommen komplett blinde Kinder eigentlich Noten in zeichnen (bildnerische Erziehung)?

Noch mal klargestellt: ich hab kein Problem mit der 2, aber eigentlich müsste es entweder eine 5 sein oder eben "nicht beurteilbar". In der ersten Klasse im Halbjahr ist es mir völlig egal. Aber irgendwann zählt auch mal die Musik Note zum Notenduchschnitt und das finde ich (egal, welche Note das Kind dann bekommt) nicht gerecht.

Bin gespannt auf eure Erfahrungen und Meinungen.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Werbung
 
MiriamP
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3240
Registriert: 08.07.2006, 21:38
Wohnort: Kamen

Beitragvon MiriamP » 03.02.2019, 10:59

Hallo,
ich weiss nicht, was ASL nun heisst, aber auch Gehörlose können Musik geniessen, machen, tanzen.
Für Gehörlose wird dafür zB die Musik besondes laut aufgedreht, so dass der Rhythmus über die Vibrationen spürbar ist.
Auch gibt es Gehörlose, die ein Instrument spielen, primär Rhythmusinstrumente, bei denen man den Klang auch erfühlen kann.

Zu guter Letzt ist Musik auch eine Arz von Mathematik. Das Notensystem ist sehr logisch aufgebaut und mit Musikkunde (zB Vibrationen beim Klavier erspüren und in Verbindung zum Notenbild bringen) lässt sich auch Musik von der logischen Seite her wahrnehmen.
Musik ist eben nicht nur hören!! Musik wahrnehmen geht auch auf haptischer Ebene -und das lässt sich schulen und auch benoten!

Als Tipp: google mal nach gehörlos tanzen, gehörlos Musik machen etc!

Claudia&Co
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1266
Registriert: 07.01.2009, 07:59
Wohnort: Eifel

Beitragvon Claudia&Co » 03.02.2019, 11:43

Hallo Lisa,

es gibt ja nicht nur das "Hören" der Musik. Sondern auch theoretische Teile wie Noten, Taktarten, Musikinstrumente usw.
An der Förderschule( für Hören und Kommunikation) meines Sohnes bekommen auch alle Kinder Musikunterricht und auch Noten, letztens hat die Gebärdenklasse einen eigen komponierten Rap aufgeführt.
Dazu gibt es auch viele Aktionen, z.B. Feel the Music mit dem Mahler Chamber Orchestra.

Daher denke ich, dass Noten vergeben werden können.

LG
Claudia
Claudia, Falk ,
R. (90),
P. (02) Lactoseintoleranz,
Nic (05) SES,KISS, ADHS,AVWS, Wahrnehmungsstörung, SI, entwicklungsverzögert, PG 3, LRS und
M. (07) Hypospadie, VSD

"Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen" Pearl S. Buck

Claudia&Co
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1266
Registriert: 07.01.2009, 07:59
Wohnort: Eifel

Beitragvon Claudia&Co » 03.02.2019, 11:44

Claudia, Falk ,

R. (90),

P. (02) Lactoseintoleranz,

Nic (05) SES,KISS, ADHS,AVWS, Wahrnehmungsstörung, SI, entwicklungsverzögert, PG 3, LRS und

M. (07) Hypospadie, VSD



"Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen" Pearl S. Buck

Elke35
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 173
Registriert: 11.04.2010, 16:07

Beitragvon Elke35 » 03.02.2019, 12:17

Was ist ASL?

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1782
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Beitragvon Lisaneu » 03.02.2019, 12:51

MiriamP hat geschrieben:Hallo,
ich weiss nicht, was ASL nun heisst, aber auch Gehörlose können Musik geniessen, machen, tanzen.
Für Gehörlose wird dafür zB die Musik besondes laut aufgedreht, so dass der Rhythmus über die Vibrationen spürbar ist.
Auch gibt es Gehörlose, die ein Instrument spielen, primär Rhythmusinstrumente, bei denen man den Klang auch erfühlen kann.

Zu guter Letzt ist Musik auch eine Arz von Mathematik. Das Notensystem ist sehr logisch aufgebaut und mit Musikkunde (zB Vibrationen beim Klavier erspüren und in Verbindung zum Notenbild bringen) lässt sich auch Musik von der logischen Seite her wahrnehmen.
Musik ist eben nicht nur hören!! Musik wahrnehmen geht auch auf haptischer Ebene -und das lässt sich schulen und auch benoten!

Als Tipp: google mal nach gehörlos tanzen, gehörlos Musik machen etc!


Das weiß ich alles, aber es geht um die Benotung, also Beurteilung der Musikkompetenz im Zeugnis.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS

Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist

Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1782
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Beitragvon Lisaneu » 03.02.2019, 12:52

Elke35 hat geschrieben:Was ist ASL?

Allgemeiner Sonderschullehrplan - im Gegensatz zu GL = Gehörlosenlehrplan
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS

Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist

Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Elke35
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 173
Registriert: 11.04.2010, 16:07

Beitragvon Elke35 » 03.02.2019, 12:56

Hab dir PN geschickt. Lg

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3997
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 03.02.2019, 12:57

Hallo,
warum soll es keine Musiknote für Gehörlose geben?
- Musik kann man durchaus fühlen durch Vibrationen, damit gibt es einen Rhythmus
- Musik kann man durch Noten zeichnen
- wie Hörende auch, können Gehörlose auch Arbeiten zur Musiktheorie, Musikrichtungen, Musikern, Autoren,... schreiben

Beethoven war am Ende seines Lebens vollständig taub aber bereits zuvor könnte er nur sehr schlecht hören. Er hat immer komponiert und gespielt, obwohl er es kaum vollständig und am Ende gar nicht mehr selbst hören konnte.

Was würdest du deinem Sohn nehmen, wenn du ihm Musik und Rhytmus nimmst. Dein Sohn ist nur gehörlos. Er ist weder „dumm“ (bitte entschuldige den Ausdruck) - er kann sehr wohl Musiktheorie lernen. Er kann auch fühlen - wie grausam wäre es, wenn er das nicht mehr könnte. Das wirklich Einzigste, was er vielleicht nicht kann, sind Lieder singen. Aber die kann er rhythmisch aufsagen. Musik hilft unglaublich beim Erlernen der Lautsprache und Musik ist irgendwie auch logisch. Es hat mit Mathematik zu tun.

Ich weiß es noch von meiner Großmutter (auch gehörlos), sie hat es geliebt, Musik zu fühlen. Man hat soviel versucht, um Gehörlosen die Musik irgendwie verständlich zu machen. Ich habe sogar schon ein Konzert besucht, bei dem Gehörlose mitgemacht haben - als Sänger...und das waren alles Schüler. Du kannst dich gern mal informieren. Bei YouTube findest du Beispiele, wie der Musikunterricht in Gehörlosenklassen funktioniert. Das Konzert war „Klasse, wir singen!“ - es gibt eine Homepage.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Werbung
 
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1782
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Beitragvon Lisaneu » 03.02.2019, 13:00

@All: ich war schon auf etlichen Gehörlosenveranstaltungen, auch Bällen, habe Gehörlose tanzen gesehen (zu lauter Musik), gehörlose Kinder Blockflöte spielen gehörst, usw. Ich zweifle nicht dass Gehörlose generell imstande sind, Rhytmus wahrzunehmen (auch über die Vibrationen, z.B. mit einem Luftballon in der Hand). Es gibt auch Gehörlose, die Musik liegen und toll tanzen können. So weit brauche ich keine Aufklärung, dass es das gibt.

Aber wie kann man ein Kind, welches kein Instrument spielt, in Musik mit einer Ziffern-Note beurteilen? Ist das Objektiv überhaupt möglich?
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS

Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist

Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast