Was würdet ihr tun .....????

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Forumsregeln
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4197
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 03.02.2019, 12:08

Hallo,
erstmal herausfinden, was KONKRET passiert ist. Mal ganz ehrlich, das kann alles mögliche sein. Du knallst uns hier nur einen Tatausgang an den Kopf. Nur mal ein paar andere, durchaus denkbare, Vorgänge mit diesem Ausgang:
- Kind versucht ohne zu schauen über die Straße zu rennen und der Fahrer kann im letzten Moment nur noch die Hand erwischen und bricht dem Kind dabei den Finger
- Kind hat den Finger sonstwo reingesteckt und der Fahrer versucht ihn zu befreien, Kind wird ungeduldig und so kommt es zum gebrochenen Finger
- Kind streitet sich mit dem Fahrer und stößt sich im Rahmen dieses Streits SELBST an irgendeiner Kante und bricht sich so den Finger

Ansonsten würde ich eher weniger an eine Klage denken - die bringt meiner Meinung nach eh nix. Die Unternehmen sind diesbezüglich alle ziemlich gut abgedeckt mit Anwälten und Versicherungen. Dem Fahrer hier eine Absicht nachzuweisen wird schwer, wenn er nicht gerade das wirklich getan hat. Meine Kraft würde ich eher darein stecken, dass ich das Kind tröste, das Ganze der BG melden lasse/zum Arzt gehen, mit dem Taxiunternehmen rede, und dort klarstellen, dass ich ab sofort einen anderen Fahrer will - wobei ich mir weiterhin rechtliche Schritte offen halte.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste