Fachlehrer fragt großen Bruder aus

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Familiekühl
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 20.01.2019, 13:22

Re: Fachlehrer fragt großen Bruder aus

Beitragvon Familiekühl » 28.03.2019, 12:35

Guten Tag liebe Forumsmitglieder.

Ich bin totunglücklich. Das Gespräch hat stattgefunden. Mit weitreichenden Folgen.

Der Chef und die Lehrerin meines Sohnes sind verbandelt. Natürlich hat die Lehrerin über unser Gespräch geplaudert. Tja ausbaden darf das jetztvder große Bruder. Mit immer den selben stupiden Arbeiten usw. Als unser großer dann ein Gespräch deshalb haben wollte, und das erklärt hat, dass das was ich mit der Schule habe ja nicht meinen Sohn betrifft und schon gar nicht seine Arbeit, wollte der chef seinen Urlaub streichen.

Dabei war die Lehrerin sehr aufgeschlossen. Ich habe auch nur freundlich gebeten das Thema meines jüngsten zu vermeiden, einfach weil unser ältester schon genug zurück stecken musste und auch nicht in die Belange mit einbezogen wird.

Jaja da haben sie ja recht. In Zukunft mache ich das auch.

Tja und jetzt haben wir den salat.


Mein großer sucht im übrigen eine neue Stelle.

Das tut mir so leid. Da habe ich ganz schönen Mist gebaut.

Danke fürs ausweinen.

Viele liebe Grüße

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13810
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Re: Fachlehrer fragt großen Bruder aus

Beitragvon Engrid » 28.03.2019, 15:03

Hallo,

Mann, das ist ja eine Sauerei.
Aber Du hast den Mist nicht gebaut, der Chef baut Mist. Wer weiß, für was es gut ist letztlich ... Ich wünsche Deinem Großen, dass er eine tolle neue Stelle findet, mit einem anständigen Chef/Chefin, und deshalb rückblickend dann irgendwann froh ist, dass es so gekommen ist.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Familiekühl
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 20.01.2019, 13:22

Re: Fachlehrer fragt großen Bruder aus

Beitragvon Familiekühl » 28.03.2019, 18:01

Danke Engrid!

Aber irgendwie fühle ich mich echt nicht gut. Hätte doch besser den Mund halten sollen. Ich wollt es nicht für den Großen erschweren.

Aber du hast vollkommen Recht. Blöd finde ich das trotzdem. Meine Gedanken sind vielleicht auch unlogisch. Ich rege mich darüber wirklich auf.

VG

Chantal-Marie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 386
Registriert: 23.03.2016, 20:28

Re: Fachlehrer fragt großen Bruder aus

Beitragvon Chantal-Marie » 31.03.2019, 20:17

Die Lehrerin hat eindeutig ihre Grenzen überschritten. Das geht gar nicht. Verbandelt oder nicht, sie hat ihren Mund zu halten. Ich würde noch einmal mit ihr reden und ihr klipp und klar machen dass sie eine Dienstaufsichtsbeschwerde an den Hals kriegt UND das sie Schweigepflicht gegenüber ihrem Lebensgefährten hat.

Mit dem Chef würde ich ebenso ein paar Takte Klartext reden denn das was er macht nennt man Bossing und geht genauso wenig. Genehmigten Urlaub streichen darf der Chef nicht, außer die Firma geht ohne die Arbeitskraft deines Sohnes pleite. Davon gehe ich nicht aus. Wenn dein Sohn sowieso eine neue Stelle sucht käme meinerseits die Ankündigung einen Fachanwalt für Arbeitsrecht einzuschalten und wenn das alles nichts hilft............die Presse ist immer begierig solche Fälle publik zu machen.

Tja, der Chef unserer Tochter meinte mir blöd kommen zu müssen.............die Ankündigung mit dem Anwalt reden zu wollen hat Wunder gewirkt. Ich habe es zwar noch nicht getan aber ich halte mir die Option offen. Da kenne ich nix mehr. Nach 22 Jahren Kampf ist man abgehärtet.

Eins noch, nicht DU hast Bockmist verzapft sondern eindeutig die Lehrerin. Du hast sie lediglich darauf hingewiesen was dein gutes Recht ist. Sie hat ihre Schweigepflicht immens verletzt und das würde ich mir nicht gefallen lassen. Wenn sie Kritik an den Kindern auslassen würde..........Hallo die Waldfee. Da ginge es erst recht rund.

Viel Erfolg und vor allem, lass dich nicht unterkriegen.
Liebe Grüße von Chantal-Marie und Mama

Familiekühl
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 20.01.2019, 13:22

Re: Fachlehrer fragt großen Bruder aus

Beitragvon Familiekühl » 01.04.2019, 22:09

Hallo Chantal-Marie,

Danke für deine aufbauenden Worte. Du hast natürlich Recht. Ich wollte nur meine beiden Buben schützen. Ich finde es auch völlig daneben was diese Lehrerin getan hat.
Aber es wird halt recht schwer sein, dass zu beweisen. Mein Sohn hat jetzt für sich entschieden, da aufzuhören. Er hat sehr lange das mit sich selbst ausgemacht, aber seine Entscheidung steht fest. Hoffe er findet schnell was neues.

Ich soll nichts machen, da mein grosser meint es sei schon so schlimm genug. Er sagte aber auch, dass ich alles richtig gemacht habe und nicht dran schuld bin. Sein Chef ist halt nicht mit einem guten Charakter gesegnet worden. Irgendeiner muss halt im abseits stehen, sagte er.

Sollte er da aufhören, dann werde ich allerdings noch ein paar warme Worte zum Abschied übermitteln.

Viele Grüße
B.


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste