Verhinderungspflege gesetzlicher Mindestlohn?!

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Ugur
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 19.12.2018, 13:05

Verhinderungspflege gesetzlicher Mindestlohn?!

Beitragvon Ugur » 30.01.2019, 20:44

Ich bin leider nicht fündig geworden, weder im Internet noch hier im Forum. Mir geht es darum, ob es einen gesetzlich festgelegten Mindestlohn für Verwandte bis zum 2. Grad gibt, die stundenweise die Pflege übernehmen.

Soweit ich das jetzt gelesen habe, gilt der Mindestlohn für Pflege nicht für private Haushalte, allerdings müsse der gesetzliche Mindestlohn in Höhe von 8,84€ gezahlt werden bzw. 9,14€ aktuell.

Gilt dieser gesetzliche Mindestlohn im allgemeinen, also auch für Verwandte bis 2. Grades die stundenweise die Verhinderungspflege übernehmen?

Werbung 1
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3893
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 30.01.2019, 21:18

Hallo,
Verwandte bis zum 2. Grad haben eine sittliche Verpflichtung. Wieviel du zahlst und ob du zahlst, ist dir überlassen. Schon an dem Betrag, den die Pflegekasse dir erstattet, merkst du, dass es nicht Mindestlohn sein kann. Es ist eher eine Aufwandsentschädigung.
Allen Anderen würde ich mindestens den Mindestlohn anbieten - wobei ich ehrlich gesagt deutlich mehr zahle. Pflegt die Ersatzpflegeperson mehrere Pflegebedürftige per Verhinderungspflege, musst du sie sogar noch in der Knappschaft anmelden.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Ugur
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 19.12.2018, 13:05

Beitragvon Ugur » 04.02.2019, 13:47

Hallo Katrin, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Gruß Ugur


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast