Nochmal Frage wegen KFZ

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

MamavonNoelia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 166
Registriert: 28.04.2015, 13:21

Nochmal Frage wegen KFZ

Beitragvon MamavonNoelia » 26.01.2019, 09:59

Moin,
das auto läuft ja seit letzten jahr auf unsere tochter daher steuerfrei.
ich weiß daher auch das es nur in verbindung mit fahrten für das kind auch so ist folgendes.

laut hauptzollamt muss man es anmelden wenn das fahrzeug einen oder mehrere monate anderweitig genutzt wird dmait es bestueert wird.
ich weiß wo kein kläger da kein richter trotzdem.
mein mann ist jetzt bis ende mörz für den winterdienst bei der stadt eingeteilt dort kommt es auch vor das er nachts gerufen wird und mit öffis ist das dann nix.
nun haben wir überlegt für diese 3 naja fast noch 2 monate das auto steuerlich anzumelden und ab april dann wieder normal steuerfrei laufen zu lassen.
weiß jemand wie man das macht? muss man es extra dafür ummelden oder wie läuft das direkt ab? hat damit schon jemand erfahrung?

Werbung
 
Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5745
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Ellert » 26.01.2019, 11:01

Hallo

ich würde einfach beim Hauptzollamt anrufen udn fragen ob man das ggf auch hinterher noch machen kann - ist halt doof wenn man nicht weiss ob es überhaupt gebraucht wird....
Problem beim Nichtmelden, wenn was passiert und es dabei rauskommt gibt es sicher große Probleme
und zu behaupten er würde mitten in der Nacht einkaufen gehen würde sicher nicht gut ankommen

dagmar
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de

Chantal-Marie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 342
Registriert: 23.03.2016, 20:28

Beitragvon Chantal-Marie » 26.01.2019, 15:18

Das geht relativ einfach. Ruf beim Hauptzollamt an und sage dass du das Auto für 2 Monate besteuern lassen möchtest aus dem Grund dass dein Mann während der Nacht nicht mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren kann. Dann machen die das, dazu mußt du das Auto nicht ummelden. Du kriegst einen Bescheid über 2 Monate Steuer und gut ist.

Wir hatten unser vorheriges Auto auf unsere Tochter laufen und das hat sich unser Sohn einmal zum umziehen ausgeliehen. Dabei wurde er geblitzt...........passiert ist rein gar nichts. Das Knöllchen wurde bezahlt und gut war.

Unser neues Auto haben wir normal besteuert denn ich wußte beim besten Willen nicht wie ich der Grusi-Stelle klar machen soll dass ein neuer BMW auf unser Kind läuft. Am Schluß wäre die Grusi gestrichen worden und das wollte ich nicht.
Liebe Grüße von Chantal-Marie und Mama

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14609
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 26.01.2019, 17:20

Chantal-Marie hat geschrieben:Unser neues Auto haben wir normal besteuert denn ich wußte beim besten Willen nicht wie ich der Grusi-Stelle klar machen soll dass ein neuer BMW auf unser Kind läuft. Am Schluß wäre die Grusi gestrichen worden und das wollte ich nicht.


Hallo,

die Zulassung hat doch mit dem Eigentum nix zu tun. Das ist nur eine Verwaltungsurkunde.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste