Schülerausweis

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3518
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Schülerausweis

Beitragvon Silvia & Iris » 23.01.2019, 15:46

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage: Haben eure Kinder, die einen Behindertenausweis haben alle keinen Schülerausweis?
Meine Kind hatte nie einen, da es ja eh einen Lichtbildausweis hat...

Ist das bei euch auch so?

Danke für eure Antworten
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Werbung
 
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1743
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Beitragvon Lisaneu » 23.01.2019, 16:44

Hallo Silvia!

Alex hat einen Schülerausweis, obwohl er auch einen Behindertenausweis hat. Ich habe den Schülerausweis mit der Bitte um eine Foto zum ausfüllen nach Hause bekommen und dann alles retour in die Schule geschickt wo dann der Stempel reingekommen ist und der Ausweis wurde wieder mitgegeben. Der Behindertenausweis (den er schon seit 2 Jahren hat) war dafür kein Thema.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3518
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Beitragvon Silvia & Iris » 23.01.2019, 17:42

Hallo,
danke für dein Feedback!
tja, meine Tochter hatte während ihrer gesamten schulischen Karriere keinen Ausweis... - als ob bei ihr es eben nicht anerkannt ist, dass sie wirklich Schüler ist... :roll:
Liebe Grüße

Silvia

Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein

Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1342
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon sandra8374 » 23.01.2019, 18:20

Wir haben bei beiden Kindern einen Schülerausweis
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)

Anne_mit_2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 255
Registriert: 31.01.2016, 11:18

Beitragvon Anne_mit_2 » 23.01.2019, 18:33

Hallo Silvia,

hier bei uns gibt es auch für die Regelkinder einen Schülerausweis nur auf Antrag, auf den man von niemand hingewiesen wird und den man nur bei offenem Sekretariat (an der Grundschule 2 Stunden pro Woche) stellen kann. Wer weiss, dass er ihn stellen kann, und es tut, der bekommt auch einen Schülerausweis. Also haben die allermeisten Kinder keinen Schülerausweis, bis sie mal zufällig einen hätten gebrauchen können.

Viele Grüße,
Anne

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3518
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Beitragvon Silvia & Iris » 23.01.2019, 20:48

Liebe Anne,

wie ist das dann bei euch? - brauchen die Regelkinder keine öffentlichen Verkehrsmittel? Bei uns können die Kinder nur dann öffis verwenden, wenn sie einen Ausweis zeigen können und die entsprechende Wertmarke...

- Danke für dein Feedback!
Liebe Grüße

Silvia

Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein

Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Anne_mit_2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 255
Registriert: 31.01.2016, 11:18

Beitragvon Anne_mit_2 » 23.01.2019, 22:56

Liebe Silvia,

die Grundschüler fahren hier noch zum Kindertarif, bei dem sich eine Schüler-Monatskarte nur bei echten Vielfahrern lohnt, da sie einfach eine Preisklasse höher angesiedelt ist. Der Schülerverkehr zur Grundschule ist, wo er notwendig ist (Grundschule im Nachbardorf), ein Sonderverkehr für den alle Kinder einzeln gemeldet sind.

Ab Klasse 5 bekommt man für das Schülerabo (keine Wertmarke, sondern eine Karte mit Foto) jedes Jahr ein Formular, auf dem schon Name und Klasse eingetragen sind und der Schulstempel drauf ist und das man dann unterschrieben und fertig ausgefüllt (ggf. mit Einzugsermächtigung/aktuellem Foto) an den Verkehrsverbund schickt. Die Karte für das neue Schuljahr kommt dann nach einigen Wochen per Post.

Da der gesamte Schülertransport (höchstens 10% der Regelschüler ab Klasse 5 kommen aus dem Dorf, in dem die Schule liegt) auch über Öffis und nicht über einen gesonderten Schülerverkehr läuft, ist die Karte für die Öffis dieselbe wie die für den Schülerverkehr. Den Schülerausweis brauchen die Kinder in der Regel erst, wenn sie zu alt für die Kindertarife beim Schwimmbad etc. sind oder aussehen und dann den Schülerstatus nachweisen müssen für den ermäßigten Tarif.

Viele Grüße,
Anne

sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1342
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon sandra8374 » 24.01.2019, 02:40

Hier gibt es ein Monatsticket und der Schüler muss sich bei einer Kontrolle mit dem Schülerausweis ausweisen können zu dem Ticket. Ticket selber steht maximal der Name drauf.
LG Sandra



S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3951
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 24.01.2019, 10:36

Hallo,
meine Jungs haben keinen Schülerausweis - warum auch?
Meinem Jüngsten sieht man locker an, wie alt er ist und mein Ältester hat für den Notfall auch noch den normalen Ausweis. Da in Deutschland Schulpflicht gilt, kann wohl jeder errechnen, dass man mit 12 noch Schüler ist. Ansonsten haben Beide natürlich den SBA mit Foto und gehen überall nicht als Kind, sondern als Schwerbehinderte rein üblicherweise ist das der gleiche „ermäßigte“ Tarif. Der SBA ist zugleich das Ticket für die Öffis.
Bei uns haben die gesunden Kinder eine Jahreskarte für das Bundesland. Kostet die Eltern 365€ im Jahr und war so eine Aktion in Hessen (1€ für jeden Tag). Beim Antrag musste nachgewiesen werden, dass das Kind Schüler ist. Das Plastikkärtchen ist von dem Busfahrer oder den Kontrolleuren auslesbar. Ansonsten steht da äußerlich nichts drauf, außer der Name des Verkehrsverbundes. Die Regelungen für die gesunden Schulkinder sind also von Bundesland zu Bundesland, manchmal gar von Landkreis zu Landkreis, äußerst unterschiedlich.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Werbung
 
sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1342
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon sandra8374 » 24.01.2019, 12:29

Naja, meine Beiden sind älter, da müssen sie mit dem Ausweis schonmal nachweisen das sie noch Schüler sind. Denn bei einigen Sachen hier gibt es auf den SBA keine Ermässigung.
LG Sandra



S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste