Freizeitaktivitäten preisgünstig oder gratis mit Behinderten

Zum Teil unterscheiden sich die rechtlichen und organisatorischen Strukturen zwischen Deutschland und den verschiedenen Nachbarländern erheblich. Hier in dieser Rubrik sammeln wir alle landesspezifischen Infos.

Moderator: Moderatorengruppe

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1920
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Freizeitaktivitäten preisgünstig oder gratis mit Behinderten

Beitragvon Lisaneu » 22.01.2019, 22:28

Hallo,

das soll ein Sammelthread für Freizeitaktivitäten werden, die mit Behindertenausweis günstig oder gratis sind. Von mir halt von Wien und NÖ, aber der Thread soll für alle Bundesländer (Österreichs) gelten. Meine Tipps gelten für Kinder mit 100% GdB (laut Behindertenausweis). Abweichende Voraussetzungen bitte dazu schreiben!

1. Therme Wien Oberlaa: behindertes Kind 20% Ermäßigung, eine Begleitperson frei, am Montag ist "Kindertag", wo pro Erwachsenen 1 Kind freien Eintritt hat, also zahlen montags beide nichts (ob das auch in den Schulferien so ist, weiß ich nicht)

2. Tierpark Schönbrunn: behindertes Kind und 1 Begleitperson haben freien Eintritt

3. Bogi Park (Indoorspielplatz): behindertes Kind zählt statt Euro 9,90 nur Euro 3,50 für den Tageseintritt, Begleitpersonen zahlen den vollen Erwachsenen-Preis

4. Märchenpark St. Margareten im Burgenland (Freizeitpark): freier Eintritt mit Behindertenausweis bei 100% GdB (für Kinder), Begleitpersonen zahlen den vollen Preis
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14065
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 23.01.2019, 07:10

GuMo Lisa,

super Idee. Vielleicht wäre es gut, in der Überschrift zu schreiben „mit Schwerbehindertenausweis“, anstelle von „mit Behinderten“?
80-100 GdB plus B oder Bl sind ja die Minderheit derer, die eine Behinderung haben. Und als „Behinderte“ lässt sich diese Menschengruppe nicht gerne titulieren. :wink:

Was ich übrigens ganz toll finde, und sehr nachahmenswert, dass im Wiener ÖPNV ALLE Kinder in den Ferien frei fahren, und auch für die meisten Museen keinen Eintritt zahlen. 👍


In München gibt der FCBayern sehr günstige Tickets aus für SBA mit aG, Bl oder B.
https://fcbayern.com/de/tickets/info/ku ... ehinderung
Und im Tierpark haben wir, glaube ich, mit SBA und B für Ausweisinhaber und Begleitperson nichts bezahlt.
Flughafen ist bei Kids immer sehr beliebt, weitgehend mobilitätsbarrierefrei, und Flieger gucken kostet sowieso nix.
In den staatlichen Museen und Sammlungen in München (zb Pinakotheken) und in ganz Bayern ist der Eintritt bis 18 frei, ebenso für Begleitperson bei B, und für SBA-Inhaber ermäßigt. Das gleiche gilt für die Schlösser der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung (Nymphenburg, Neuschwanstein, Herrenchiemsee, Linderhof, ...)
Die Equila-Show (beliebt bei pferdebegeisterten Mädels) kostet für Kinder bis 13 deutlich weniger als ab 14, und die Begleitperson mit SBA B ist frei (Erwachsenenpreise sind happig).

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Silke 65
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 119
Registriert: 22.03.2004, 00:05
Wohnort: Allendorf

Musicalreise nach Hamburg mit Rolli-Kind

Beitragvon Silke 65 » 23.01.2019, 10:32

Hallo,

ich plane zum 18. Geburtstag unseres Sohnes 1 Woche Hamburg mit Besuch des Musicals König der Loewen und Zoo und Modelleisenbahnaustellung.

Hat 1 von Euch vielleicht das schon einmal in der Art so gemacht und kennt ein günstiges Hotel oder Pension in Hamburg oder in der Nähe bzw. habt jemand Erfahrung mit Übernachtung in Jugendherbergen? Diese sollen auch teilweise behindertengerecht sein = habe ich zumindest gehört.

Ich bin für jegliche Tipps und Anregungen dankbar.

LG
Silke

Silke 65
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 119
Registriert: 22.03.2004, 00:05
Wohnort: Allendorf

Musicalreise nach Hamburg mit Rolli-Kind

Beitragvon Silke 65 » 23.01.2019, 10:33

Hallo,

ich plane zum 18. Geburtstag unseres Sohnes 1 Woche Hamburg mit Besuch des Musicals König der Loewen und Zoo und Modelleisenbahnaustellung.

Hat 1 von Euch vielleicht das schon einmal in der Art so gemacht und kennt ein günstiges Hotel oder Pension in Hamburg oder in der Nähe bzw. habt jemand Erfahrung mit Übernachtung in Jugendherbergen? Diese sollen auch teilweise behindertengerecht sein = habe ich zumindest gehört.

Ich bin für jegliche Tipps und Anregungen dankbar.

LG
Silke

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1920
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Beitragvon Lisaneu » 23.01.2019, 12:06

GuMo Lisa,
super Idee. Vielleicht wäre es gut, in der Überschrift zu schreiben „mit Schwerbehindertenausweis“, anstelle von „mit Behinderten“?
80-100 GdB plus B oder Bl sind ja die Minderheit derer, die eine Behinderung haben. Und als „Behinderte“ lässt sich diese Menschengruppe nicht gerne titulieren. :wink:
Bei uns in Österreich heißt es nur "Behindertenpass" und nicht "Schwerstbehindertenausweis". Und ich gehe davon aus, dass die User hier wissen, was ich meine, und sich nicht auf den Schlips getreten fühlen wegen der Bezeichnung.

In Wien dürfen Kinder auch ohne Besonderheit übrigens in ganz viele Museen gratis rein, siehe hier:

https://vivent.at/gratis-ins-museum/
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3728
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Re: Musicalreise nach Hamburg mit Rolli-Kind

Beitragvon monika61 » 23.01.2019, 13:21

Hallo,

ich plane zum 18. Geburtstag unseres Sohnes 1 Woche Hamburg mit Besuch des Musicals König der Loewen und Zoo und Modelleisenbahnaustellung.

Hat 1 von Euch vielleicht das schon einmal in der Art so gemacht und kennt ein günstiges Hotel oder Pension in Hamburg oder in der Nähe bzw. habt jemand Erfahrung mit Übernachtung in Jugendherbergen? Diese sollen auch teilweise behindertengerecht sein = habe ich zumindest gehört.

Ich bin für jegliche Tipps und Anregungen dankbar.

LG
Silke
Hallo Silke,

ja, wir haben genau das schon gemacht und es war einfach toll.

Wir waren in dieser Jugendherberge:
https://hamburg-stintfang.jugendherberg ... /portraet/

Die Jugendherberge liegt auf einer Anhöhe über dem Hafen, die Terrassenaussicht siehst Du oben im Link.....einfach toll.


Unsere Tochter ist allerdings kein Rollikind.

Hier steht dazu:

...."Hinweis für Rollstuhlfahrer
Unsere Jugendherberge ist aufgrund ihrer Baulichkeit bedingt für Rollstuhlfahrer geeignet. Sie verfügt nur über eine kleine Zahl rollstuhlfreundlicher Zimmer. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne."...
https://hamburg-stintfang.jugendherberg ... sstattung/

VIDEO Jugendherberge:
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... yRBRFs2Wrc

Wie Du im Video siehst gibt es auch eine "Bar" in der Jugendherberge. :wink:
Fand unsere Tochter abends toll. :P

Für die Modelleisenbahnaustellung haben wir uns die Karten vorab gekauft um Wartezeiten zu vermeiden:
https://www.miniatur-wunderland.de/besu ... rtezeiten/


Die Preise der Modelleisenbahnausstellung für behinderte Menschen
(Rollifahrer zahlen nur 5 Euro) und die Begleitung findet man hier:
https://www.miniatur-wunderland.de/besu ... en/preise/

https://www.miniatur-wunderland.de/besu ... efreiheit/


LG
Monika

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3807
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Beitragvon Silvia & Iris » 23.01.2019, 15:25

Liebe Lisa,

das mit dem Punkt 4 von dir ist jetzt NEU, bisher musste ich immer zahlen... - und dabei konnte sie kein einziges Ding mitmachen... (entweder zu schnell, oder keine entsprechende Sicherung möglich...)

Ergänzen möchte ich, dass in allen öffentlichen Bädern der Eintritt für die Begleitperson frei ist, und nur der Begünstigte zahlt... - auch in vielen anderen öffentlichen Attraktionen ist das der Fall... nur bei privaten Anbietern kann das anders sein... - auch viele Tierparks und anderes lassen die Begleitperson rein (manchmal aber auch den Beeinträchtigten, und die Begleitperson muss zahlen...)

Wenn du im Ausweis den Vermerk hast, Begleitperson erforderlich, dann ist diese eigentlich frei...

So erlebe ich das zumindest!

Es gibt schon einen ähnlichen Beitrag mit Urlaubsgestaltung!

LG
Silvia
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1920
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Beitragvon Lisaneu » 23.01.2019, 16:38

Liebe Lisa,
das mit dem Punkt 4 von dir ist jetzt NEU, bisher musste ich immer zahlen... - und dabei konnte sie kein einziges Ding mitmachen... (entweder zu schnell, oder keine entsprechende Sicherung möglich...)
Hallo Silvia! Beim Märchenpark war ich mir damals auch nicht ganz sicher, wie es ist.Im Prospekt stand, dass der Eintritt bei 100% GdB frei ist (ohne genauere Angaben zur Behinderung), auf der Homepage hingegen steht, dass das nur für "Rollstuhlfahrer und Blinde" mit 100% GdB gilt. Wir sind vergangnen Sommer auf gut Glück hingefahren, haben den Behindertenausweis vorgelegt und nichts bezahlt - obwohl bei Alexander offensichtlich ist, dass er weder einen Rollstuhl braucht, noch blind ist :) .
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Silke 65
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 119
Registriert: 22.03.2004, 00:05
Wohnort: Allendorf

Thema Hamburg und Musical

Beitragvon Silke 65 » 24.01.2019, 21:49

Hallo,

ich danke Euch erst einmal für die Infos.

LG
Silke

JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2338
Registriert: 03.07.2013, 21:33
Wohnort: Bayern

Beitragvon JohannaG » 24.01.2019, 22:06

Hallo,

ich dachte, daß hier eigentlich Österreich vertreten sein sollte? Aber für Bayern kann ich noch beitragen:

Bayerische Seenschiffahrt - mit Wertmarke kann man kostenlos fahren, mit B auch die Begeleitperson.
Gleiches gilt für die staatlichen Schlösser und Seen in Bayern.

Liebe Grüße, Johanna
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung


Zurück zu „Österreich, Schweiz und Nachbarländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast