Freizeitaktivitäten preisgünstig oder gratis mit Behinderten

Zum Teil unterscheiden sich die rechtlichen und organisatorischen Strukturen zwischen Deutschland und den verschiedenen Nachbarländern erheblich. Hier in dieser Rubrik sammeln wir alle landesspezifischen Infos.

Moderator: Moderatorengruppe

Bastelia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 479
Registriert: 04.03.2013, 20:29
Wohnort: Österreich (Nö)

Beitragvon Bastelia » 29.01.2019, 10:54

Hallo zusammen,

Tolle Idee dieser Thread @Lisa!


Gleich eine Frage bezüglich Schönbrunn! Wir fahren prinzipiell jedes Jahr, waren allerdings seit Besitz des Behindertenpasses noch nie!
Worauf beziehst du die Infos mit dem Eintritt? Lt. Homepage zahlrt der Behinderte die Hälfte, also den normalen Kinderpreis und von einer Ermäßigung der Begleitperson steht leider gar nichts! :roll:

Bezüglich Familypark: Also mit 100% im Ausweis dürfte der Betroffene kostenlos rein, ich als vermerkte Begleiterperson hab auch den ermäßigten Tarif bekommen!


Bezüglich Freifahrt in den Wiener Öffis in den Ferien: Das habe ich echt noch NIE gehört - danke @ENGRID!! :D
War das schon immer so oder ist das neu seit dem heurigen Jahr, Lisa? Heißt das dann, dass ich als Begleiterperson auch gratis fahren kann, wenn mein Kind, auf Grund der Ferienregelung, gratis fährt und somit keinen Fahrschein braucht? Das wär schon ziemlich lässig und man könnte der "Ubahnfahrsucht" des Sohnes mal längerfristig eine Bühne geben!  8)

Ansonsten kann ich nur noch beitragen, dass im Haus des Meeres pro Rollstuhlfahrer eine Begleitperson kostenlos rein darf!
Aber ich hoffe es finden sich hier noch viele wertvolle Tipps, denn oftmals bei Ausflügen denken wir gar nicht an den Pass...

Liebe Grüße
Bastelia mit Sohn (geb. Mai 2011) , kombinierte Entwicklungsstörung, myoklonische Epilepsie (erkannt Jänner 2015) und seit 2017: Störung des Knochenstoffwechsels - idiopathische Osteoporose
Tochter (geb. August 2015)

Werbung
 
Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3678
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Beitragvon Silvia & Iris » 29.01.2019, 12:30

… Freifahrt in Öffis - Ferien, das kenne ich jetzt seit 50 Jahren so... - ist nichts Neues... - Das gilt auch in den Semesterferien! - Es ist aber ein Schülerausweis mitzuführen...
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Bastelia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 479
Registriert: 04.03.2013, 20:29
Wohnort: Österreich (Nö)

Beitragvon Bastelia » 29.01.2019, 13:00

Hallo Silvia,

Vielleicht war das in Wien immer schon so, aber in NÖ bei den Bussen und bei der ÖBB fahren Schüler meines Wissens NICHT gratis! Früher zu meinen Schulzeiten war definitiv nicht so und so viel ich weiß ist das jetzt noch immer nicht so!
Wird in Wien auch nur für die Wiener Linien gelten und nicht für die ÖBB!

Liebe Grüße
Bastelia mit Sohn (geb. Mai 2011) , kombinierte Entwicklungsstörung, myoklonische Epilepsie (erkannt Jänner 2015) und seit 2017: Störung des Knochenstoffwechsels - idiopathische Osteoporose

Tochter (geb. August 2015)

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3678
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Beitragvon Silvia & Iris » 29.01.2019, 13:25

Hallo Bastelia,

… das kann sein, ich bin damals nur in Wien unterwegs gewesen...

Dafür kann man ja jetzt nur mehr mit Wertmarke am Schulverkehr teilnehmen, der ist nun nicht mehr umsonst zwischen Wohn- und Schulort... (Zumindest habe ich das heuer so aufgefasst?)

Liebe Grüße
Liebe Grüße

Silvia

Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein

Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Bastelia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 479
Registriert: 04.03.2013, 20:29
Wohnort: Österreich (Nö)

Beitragvon Bastelia » 05.03.2019, 09:59

Hallo,

Kann mir jemand vielleicht sagen, ob unser Behindertenpass aus AUT in Deutschland genauso akzeptiert wird bei Ausflugszielen zwecks Ermäßigungen?

Übrigens gibt es die klassische Schülerfreifahrt bei uns im Osten ja schon länger nimmer, anstelle dafür das Top Jugendticket für Schüler , mit dem du in ganz NÖ, Burgenland und Wien ein Jahr fahren kannst!
Wir haben überlegt, ob wir es nehmen (dann wär nämlich Wien auch gratis für meinen Sohn gewesen), aber er mit der ÖBB VC Family ohnehin in den Zügen gratis fahrt und wir den Behindertenpass auch noch haben, haben wir uns dagegen entschieden"
http://www.noe.gv.at/noe/OeffentlicherV ... icket.html

Liebe Grüße
Bastelia mit Sohn (geb. Mai 2011) , kombinierte Entwicklungsstörung, myoklonische Epilepsie (erkannt Jänner 2015) und seit 2017: Störung des Knochenstoffwechsels - idiopathische Osteoporose

Tochter (geb. August 2015)

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1876
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Beitragvon Lisaneu » 05.03.2019, 14:23

Schüler fahren in Wien NICHT gratis zur Schule, nur in den Ferien fahren sie gratis. Für die Fahrt zur Schule und heim gibt es das "Jugendticket", das ist 1 Jahr gültig und kostet Euro 19,60.

Wenn man alle Öffis in Wien, NÖ und dem Burgenland das ganze Jahr über nutzen will, gibt es das "Top Jugendticket" um Euro 70,-. Anosnten gibt es Einzeltickets für Kinder um Euro 1,20 pro Strecke in einer Richtung innerhalb einer Zone (ganz Wien ist "Kernzone").

Die Vorteilscard Family für die ÖBB haben wir natürlich auch. Bin ja auch öfter mit meinem älteren Sohn unterwegs, der keinen Behindertenausweis hat.

Spezielle Ermäßigungen für behinderte Kinder (was die Öffi-Nutzung betrifft) kenne ich in Wien und Umgebung nicht.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Bastelia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 479
Registriert: 04.03.2013, 20:29
Wohnort: Österreich (Nö)

Beitragvon Bastelia » 05.03.2019, 17:45

Ja Lisa , das TOP Ticket muss man NATÜRLICH kaufen, aber dann fährst du als Schüler damit das ganze Jahr über gratis auf allen Strecken in der Ostregion ! Ich finde das Angebot eigentlich mehr als toll!
Bei den Wiener Linien fährt die Begleitperson gratis, aber das Kind mit Behindertenpass braucht ein reguläres Ticket!

Die Frage ist nur, fahren alle Schüler in Wien gratis in die Ferien oder nur die Wiener Schüler?

Liebe Grüße
Bastelia mit Sohn (geb. Mai 2011) , kombinierte Entwicklungsstörung, myoklonische Epilepsie (erkannt Jänner 2015) und seit 2017: Störung des Knochenstoffwechsels - idiopathische Osteoporose

Tochter (geb. August 2015)

Werbung
 
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1876
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Beitragvon Lisaneu » 05.03.2019, 18:06

Bastelia hat geschrieben:Ja Lisa , das TOP Ticket muss man NATÜRLICH kaufen, aber dann fährst du als Schüler damit das ganze Jahr über gratis auf allen Strecken in der Ostregion ! Ich finde das Angebot eigentlich mehr als toll!
Bei den Wiener Linien fährt die Begleitperson gratis, aber das Kind mit Behindertenpass braucht ein reguläres Ticket!

Die Frage ist nur, fahren alle Schüler in Wien gratis in die Ferien oder nur die Wiener Schüler?

Liebe Grüße


Ich bin mir ziemlich sicher, dass bei Fahrscheinkontrollen ein Schülerausweis reicht und nicht nach dem Wohnort gefragt wird. Bei der Kontrolle, wo ich neulich reingeraten bin, wurden bei meinen Kindern (6+8) nicht mal die Top-Jugendtickets kontrolliert.

Zu GRATIS auf die auf allen Strecken der Ostregion: das zahlt sich dann aus, wenn man viel unterwegs ist. Ich habe die ÖBB Vorteilscard Family weil wir öfter von Wien nach Amstetten zu den Großeltern fahren, da fahren Kinder ohnehin gratis mit (und ich auch 45% ermäßigt). Rein für Wien müßte man im Jahr ca. 30 Ausflüge machen, um mit dem Top-Jugendticket günstiger dran zu sein, als mit Einzelfahrscheinen (60x1,20€).

Und als Begleitperson fährt man natürlich nur dann gratis, wenn das behinderte Kind mit dabei ist. Da ich aber auch oft kinderlos oder mit meinem älteren Sohn (ohne Behindertenausweis) mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin, habe ich trotzdem eine Jahreskarte für Wien.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS

Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist

Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)


Zurück zu „Österreich, Schweiz und Nachbarländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste