Hoch belastbarer Kinderwagen gesucht

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Stina2004
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 18.06.2013, 21:27
Wohnort: Herne

Beitrag von Stina2004 »

Ich wollte mal zurück melden, dass wir überraschend schnell fündig geworden sind - es ist ein Thule Urban Glide I geworden, belastbar bis 34 kg. Er erfüllt alle meine doch happigen Kriterien. Wir haben ihn jetzt kaum gebraucht geschossen, der Neupreis ist allerdings auch noch erträglich. Vielleicht ist der Wagen auch noch für den ein oder anderen hier interessant.
Viele Grüße
Stina
Selbstbetroffen mit EDS, Z.n. Mediainfarkt, Hashimoto und Frühstarter *2017

Pia2kids
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2019, 22:56
Wohnort: Burgenland

Re: Hoch belastbarer Kinderwagen gesucht

Beitrag von Pia2kids »

Hallo....
Wie zufrieden bist du bis jetzt mit dem thule?

Ich schwanke zwischen Mountain buggy terrain, tfk joggster Adventure oder Sport und eben dem fühle urban glide 2.

Mein Sohn ist fast 4 mit 1m und gerade mal 13 kilo.daher ist für mich die Höhe der Rückenlehne entscheidend.

LG Pia
J. *12/15 Entwichlungsverzögerung/-störung in allen Bereichen, Sprachentwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörung, div. motorische Baustellen
A. *06/17 kleiner Wirbelwind

Benutzeravatar
LasseUndJohannes
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 322
Registriert: 28.03.2015, 11:41
Wohnort: BW

Re: Hoch belastbarer Kinderwagen gesucht

Beitrag von LasseUndJohannes »

Hi,
ich habe seinerzeit lange viele Buggys in Netz gesucht. Man findet fast immer auch Datenblätter und Gebrauchsanweisung im Netz. Hier finde ich auf die schnelle nur den urban glide 2. Der ist laut Hersteller bis max. 111 cm Körpergröße und max. 22 kg Gewicht vom Kind. Die 34 kg beziehen sich auf Kind und Gepäck. Das sind "nur" Hersteller Angaben. Mit einem kooperativen ruhigen Kind kann jeder die nach eigenem Ermessen überziehen.
VG
Lasse

Johannes 2008, extremes ADHS, Fehldiagnose (?) Autismus
Benedikt 2014, non verbal, auto aggressiv, ADHS, v.a. frühkindlicher Autismus, Fragiles X nach Gentest

Pia2kids
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2019, 22:56
Wohnort: Burgenland

Re: Hoch belastbarer Kinderwagen gesucht

Beitrag von Pia2kids »

Hallo
Danke für deine Antwort. Die Datenblätter der jeweiligen Hersteller habe ich bereits alle durch.
Wollte mich eben auch nach persönlichen Erfahrungen erkundigen.
J. *12/15 Entwichlungsverzögerung/-störung in allen Bereichen, Sprachentwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörung, div. motorische Baustellen
A. *06/17 kleiner Wirbelwind

LovisAnnaLarsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1178
Registriert: 12.10.2016, 22:23
Wohnort: OWL

Re: Hoch belastbarer Kinderwagen gesucht

Beitrag von LovisAnnaLarsMama »

Hallo Pia,
beim TFK ist bei den aktuellen Modellen bei 1 m Ende... Junior (knapp unter 1m) hat den Kopf unter dem Verdeck, die Fußstütze ist auch zu kurz... Da haben wir zwar eine Idee zum Aufrüsten, aber ideal ist es nicht.
Ich hoffe jetzt auf unseren Rolli...
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

LovisAnnaLarsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1178
Registriert: 12.10.2016, 22:23
Wohnort: OWL

Re: Hoch belastbarer Kinderwagen gesucht

Beitrag von LovisAnnaLarsMama »

Update:
immer noch kein Rolli. Wir haben die Führung für die Fußstütze verlängert, Kind sitzt mit dem Kopf direkt am Verdeck... Von der Körperhaltung ist es nicht so schön.
LG
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

sacht736
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 02.11.2015, 11:11
Wohnort: Berlin

Re: Hoch belastbarer Kinderwagen gesucht

Beitrag von sacht736 »

LovisAnnaLarsMama hat geschrieben:
10.01.2020, 07:44
Update:
immer noch kein Rolli. Wir haben die Führung für die Fußstütze verlängert, Kind sitzt mit dem Kopf direkt am Verdeck... Von der Körperhaltung ist es nicht so schön.
LG
Warum habt ihr kein Rolli beantragt? Wir hatten für unseren Sohn auch den tfk die ganze Zeit aber da mag er nicht mehr drinnen sitzen weil er viel zu groß ist. Hatten dann auch überlegt was wir machen. Unser Sohn kann laufen sogar ganz gut. Aber auf Dauer wird es zu Qual, wir bekommen in dne nächsten Tagen einen Rolli, das ging sogar recht fix mit allem.

Liebe Grüße
Marco: Entwicklungsstörung, Duane- Syndrom, Ohrmuscheldeformität bds.Schalleitungsschwerhörigkeit, Mittelohrfelbildung-Hörgeräten, eingedrücktes Mittelgesicht, Hypertelorismus, Tränengangsstenose,Muskoläre Hypotonie, Zentrale Koordinationsstörung,Varus- Sichel -Füße-Einlagen und Schuhe,MN1 C Terminal Syndrom, hüftdysplasie, Gelegenheits Rollifahrer

LovisAnnaLarsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1178
Registriert: 12.10.2016, 22:23
Wohnort: OWL

Re: Hoch belastbarer Kinderwagen gesucht

Beitrag von LovisAnnaLarsMama »

Wie haben schon vor Monaten einen Aktiv-Rollstuhl beantragt, aber unsere Krankenkasse ist gerade extrem gegen alles...
Da inzwischen aber sämtliche Fristen abgelaufen sind, ist er hoffentlich in Reichweite...
Lg
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

sacht736
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 02.11.2015, 11:11
Wohnort: Berlin

Re: Hoch belastbarer Kinderwagen gesucht

Beitrag von sacht736 »

LovisAnnaLarsMama hat geschrieben:
11.01.2020, 17:41
Wie haben schon vor Monaten einen Aktiv-Rollstuhl beantragt, aber unsere Krankenkasse ist gerade extrem gegen alles...
Da inzwischen aber sämtliche Fristen abgelaufen sind, ist er hoffentlich in Reichweite...
Lg
Gibt es schon was neues bei euch?
Finde ich nicht schön das die Kasse so lange braucht bei euch.
Unser Antrag war nach 3 Tagen bewilligt und Vorgestern wurde der Rolli gebracht.
Wir haben nun einen Hoggi Cleo, der aber nur für lange Ausflüge genutzt wird. Und wenn unser Sohn sehr müde ist.

Ich drücke euch die Daumen das sich bei euch auch was tut.

Liebe Grüße
Marco: Entwicklungsstörung, Duane- Syndrom, Ohrmuscheldeformität bds.Schalleitungsschwerhörigkeit, Mittelohrfelbildung-Hörgeräten, eingedrücktes Mittelgesicht, Hypertelorismus, Tränengangsstenose,Muskoläre Hypotonie, Zentrale Koordinationsstörung,Varus- Sichel -Füße-Einlagen und Schuhe,MN1 C Terminal Syndrom, hüftdysplasie, Gelegenheits Rollifahrer

LovisAnnaLarsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1178
Registriert: 12.10.2016, 22:23
Wohnort: OWL

Re: Hoch belastbarer Kinderwagen gesucht

Beitrag von LovisAnnaLarsMama »

Wow, das ging schnell. Wir haben diese Woche die Bewilligung bekommen. Nachdem wir zig mal angerufen haben und ich auch noch einen Brief geschrieben habe...
Jetzt warten wir darauf dass er geliefert wird- das kann auch dauern.
Wir sind auch noch am Fahrrad dran und das Kind braucht eine neue Nachtlagerungsschiene...
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“