Sanitätshaus in Kiel und Umgebung gesucht

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
KrisM
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1508
Registriert: 05.12.2005, 14:48

Sanitätshaus in Kiel und Umgebung gesucht

Beitragvon KrisM » 16.01.2019, 10:32

Hallo,

nach einem Umzug suche ich ein Sanitätshaus in Kiel und notfalls Umgebung mit maximal 30-45 Minuten Fahrzeit.
Allerdings sollte sich das Sanitätshaus mit Aktivversorgungen und Sonderbau (wegen Rückenschale) auskennen und im besten Fall auch selber eine Werkstatt dafür haben. Ich habe einen Wolturnus, aber der nächste Vertragspartner für Wolturnus ist erst in Hamburg und da will ich nicht unbedingt im Feierabendverkehr hin fahren, wenn es sich vermeiden lässt. Kennt jemand ein geeignetes Sanitätshaus?

Viele Grüße Kristin
Rollstuhlfahrerin

Werbung
 
Benutzeravatar
mikkajan
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1409
Registriert: 15.09.2014, 22:06
Wohnort: Lübeck

Beitragvon mikkajan » 16.01.2019, 11:56

Hallo Kristin,

Wir kommen zwar aus Lübeck , werden aber vom Sanitätshaus OT Kiel betreut. Die machen so einiges möglich, und können Dir bestimmt weiterhelfen.

Viel Glück und liebe Grüße
Meike
Brandmeister und Psychologen hassen sich :twisted:
Irgendwas ist ja immer :wink:


Sohn 1: Kanner-Syndrom
Sohn 2: Mikroduplikation 15q13.2q13.3

Benutzeravatar
KrisM
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1508
Registriert: 05.12.2005, 14:48

Beitragvon KrisM » 16.01.2019, 12:43

Hallo Meike,

danke für die Antwort. Bei OT Kiel war ich schon, wegen meiner Orthesen. Ich wusste nicht, daß die sich auch um Rollstühle kümmern, Sitzschalen hatte ich da gesehen. Ich werde mal beim nächsten Termin da nachfragen.

Viele Grüße Kristin
Rollstuhlfahrerin

Benutzeravatar
mikkajan
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1409
Registriert: 15.09.2014, 22:06
Wohnort: Lübeck

Beitragvon mikkajan » 16.01.2019, 13:24

Hallo Kristin,

würde ich auf jeden Fall mal machen , die können Dir doch sonst bestimmt auch jemanden empfeheln oder weiterhelfen :D

Liebe Grüße
Meike
Brandmeister und Psychologen hassen sich :twisted:

Irgendwas ist ja immer :wink:





Sohn 1: Kanner-Syndrom

Sohn 2: Mikroduplikation 15q13.2q13.3


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast