Pflege in der Schule (wer wickelt?)

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Steffi030881
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 142
Registriert: 23.07.2010, 23:16
Wohnort: Drochtersen

Beitragvon Steffi030881 » 08.01.2019, 17:22

Danke für die Info.
Der Pflegedienst hat mir gesagt, dass wir bei Pflegegrad 5 dann 1995€ bekommen. Davon müssen wir den Pflegedienst bezahlen und eben das Pflegegeld abziehen. Das würde ganz gut hin kommen.
Mmmmh ich warte auf den Rückruf der Pflegekasse. Vielleicht kann die mir das nochmal genau sagen.
Moritz geb. 23.02.2010.Vorgeburtliche,beidseitige Hirninfarkte.
Behindertenausweis mit 100% ,muss täglich Keppra nehmen wegen hoher Anfallsbereitschaft ...und hat ein lächeln zum dahinschmelzen :)

Facebook-Seite: Wir helfen Moritz in die Zukunft

♥♥♥ Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen ♥♥♥

Werbung
 
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3539
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 08.01.2019, 17:32

Hallo Steffi,

in meinem Link gibt es eine Beispielrechnung. :wink:

Bei Pflegegrad 5 gibt es 1995 Euro Sachleistung.
Wenn Du zB 50% Sachleistung in Anspruch nimmst, bekommst du vom Pflegegeld ( 901 Euro bei Pflegegrad 5) die restlichen 50%.

LG
Monika

Steffi030881
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 142
Registriert: 23.07.2010, 23:16
Wohnort: Drochtersen

Beitragvon Steffi030881 » 08.01.2019, 17:39

Ach soooo....ok dann sieht es ja wieder ganz anders aus.
Das ist ja Wahnsinn. Ich muss mir nun überlegen was ich mache. Leider ist es auch eine halbe Stunde fährt, sonst würde ich es einfach selber übernehmen oder die Oma, wenn ich arbeiten muss.
Alles doof :(
Moritz geb. 23.02.2010.Vorgeburtliche,beidseitige Hirninfarkte.

Behindertenausweis mit 100% ,muss täglich Keppra nehmen wegen hoher Anfallsbereitschaft ...und hat ein lächeln zum dahinschmelzen :)



Facebook-Seite: Wir helfen Moritz in die Zukunft



♥♥♥ Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen ♥♥♥

Steffi030881
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 142
Registriert: 23.07.2010, 23:16
Wohnort: Drochtersen

Beitragvon Steffi030881 » 08.01.2019, 17:42

Ich könnte dafür doch auch die Verhinderungspflege nutzen oder? :?:
Moritz geb. 23.02.2010.Vorgeburtliche,beidseitige Hirninfarkte.

Behindertenausweis mit 100% ,muss täglich Keppra nehmen wegen hoher Anfallsbereitschaft ...und hat ein lächeln zum dahinschmelzen :)



Facebook-Seite: Wir helfen Moritz in die Zukunft



♥♥♥ Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen ♥♥♥

angela
Moderator
Moderator
Beiträge: 20014
Registriert: 22.12.2004, 07:45

Beitragvon angela » 08.01.2019, 18:28

Hallo Steffi,

wurde denn bei der Beantragung der Schulbegleitung auch die pflegerische Komponente mit angesprochen?

Wenn die Pflege Bestandteil des Antrages und der Bewilligung ist würde ich als Mutter drauf bestehen das die Schulbegleitung das Kind wickelt.

Dafür würde ich weder auf Kombinationsleistung noch auf VHP zurückgreifen.

Wenn die Pflege beim Antrag nicht Bestandteil war, dann sollten das Lehrerin oder PM weiter übernehmen.

Ist ärgerlich weil man keinen Streß möchte, verstehe ich. Aber das du jetzt Gelder dafür einsetzt die dafür nicht gedacht sind -nö.

LG - Angela
unsere Vorstellung: hier
Angela mit Eric (*93) und Franz (*98);
beide Dravet-Syndrom

Steffi030881
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 142
Registriert: 23.07.2010, 23:16
Wohnort: Drochtersen

Beitragvon Steffi030881 » 08.01.2019, 19:28

Das ist eine gute Frage....also sie wussten, dass Moritz gewickelt werden muss. Ich bin aber der Meinung, dass uns beim Sozialamt gleich gesagt wurde, dass das nicht die Aufgabe der SB ist. Da war die Lehrerin bei.
Ich weiß auch nicht warum das plötzlich ein Problem ist. Moritz hatte in der 1. und 2. klasse keine SB und da war das wickeln kein Thema. Haben PM oder Lehrerin gemacht. Ich weiß auch nicht so genau, um was es da gerade geht bzw. was das Problem ist.
Die Frage ist einfach auch, ist die Lehrerin oder der PM dazu „verpflichtet“ das Kind zu wickeln?!
Ach mich nervt es. Da läuft einiges nicht so toll und das an einer Förderschule bzw. Koop-Klasse. Nervt mich.
Recht hast du, Angela!!
Moritz geb. 23.02.2010.Vorgeburtliche,beidseitige Hirninfarkte.

Behindertenausweis mit 100% ,muss täglich Keppra nehmen wegen hoher Anfallsbereitschaft ...und hat ein lächeln zum dahinschmelzen :)



Facebook-Seite: Wir helfen Moritz in die Zukunft



♥♥♥ Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen ♥♥♥

JessicaM
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 22.06.2015, 19:47

Beitragvon JessicaM » 08.01.2019, 19:44

Hallo
Bei uns an der Förderschule GE wickeln die pädagogischen Fachkräfte die Schüler/innen. Das sind alles Heilerziehungspflerger/innen und es gehört zu ihrem Aufgabenbereich. Einige Schüler/innen habe auch eine Integrationshelfer, die dann auch das Kind wickeln, für das sie zuständig sind.

Wenn die PM die Aufgabe bisher übernommen hat, könnte sie es ja auch weitermachen. Aber ich würde auch abklären, wie das Aufgabenfeld der Integrationskraft aussieht.
Einen Pflegedienst privat zu zahlen finde ich komisch, denn die Versorgung deines Kindes müsste eigentlich in und von der Schule geleistet werden-zumal es ja auch eine Förderschule ist!
Lieben Gruß

Jessica

Steffi030881
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 142
Registriert: 23.07.2010, 23:16
Wohnort: Drochtersen

Beitragvon Steffi030881 » 08.01.2019, 20:06

Also die SB hat heute nochmal von ihrer Chefin die Bestätigung bekommen, dass sie nicht wickeln muss. Sie darf aber sie muss nicht.
Ich glaube unsere PM sind keine Fachkräfte wenn ich das richtig weiß oder liege ich da falsch? Sind es immer gelernte Kräfte?
Ja bislang ging es auch so aber plötzlich gibt es da Stress.
Moritz geb. 23.02.2010.Vorgeburtliche,beidseitige Hirninfarkte.

Behindertenausweis mit 100% ,muss täglich Keppra nehmen wegen hoher Anfallsbereitschaft ...und hat ein lächeln zum dahinschmelzen :)



Facebook-Seite: Wir helfen Moritz in die Zukunft



♥♥♥ Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen ♥♥♥

JessicaM
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 22.06.2015, 19:47

Beitragvon JessicaM » 08.01.2019, 20:14

Mmmh, an einer Grundschule sind die PM ungelernt. An einer Förderschule mit den Schwerpunkten GE oder KME sind es Fachkräfte.
Was steht denn in dem sonderpädagogischen Gutachten? Wird da eine pädagogische Fachkraft erwähnt?


Ich drück dir die Daumen, dass sich das schnell klärt!!!

Werbung
 
Steffi030881
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 142
Registriert: 23.07.2010, 23:16
Wohnort: Drochtersen

Beitragvon Steffi030881 » 08.01.2019, 20:26

Tja also es ist eine Regelgrundschule mit Koopklasse der Förderschule. Offiziell ist er also an der Förderschule.
Leider ist der PM noch nicht so lange da, dass er im Gutachten erwähnt wird.
Wir haben im Februar Förderplangespräch. Da werde ich alles erfragen, wenn es vorher nicht „eskaliert“
Moritz geb. 23.02.2010.Vorgeburtliche,beidseitige Hirninfarkte.

Behindertenausweis mit 100% ,muss täglich Keppra nehmen wegen hoher Anfallsbereitschaft ...und hat ein lächeln zum dahinschmelzen :)



Facebook-Seite: Wir helfen Moritz in die Zukunft



♥♥♥ Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen ♥♥♥


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast