Wahrnehmung und Abgrenzung?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

PaulaW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 496
Registriert: 19.11.2014, 18:38

Wahrnehmung und Abgrenzung?

Beitragvon PaulaW » 08.01.2019, 11:09

Ihr Lieben,

unser Sohn (9) hat Probleme mit seiner Wahrnehmung.
Nach wie vor kann er sich anderen Kindern gegenüber nicht
abgrenzen. Bis er verstanden hat worum es geht ist die
Situation vorbei.

Kann man sowas üben und wie ist die Prognose bzw wie
sind Eure Erfahrungen oder was kann man tun ?

Sehr interessant an der Sache finde ich, dass es bei seinen
langjährigen Freunden sehr gut klappt. So lässt er sich schon
länger nichts mehr wegnehmen von ihnen und bei Erwachsenen
kann er sich auch gut abgrenzen.

Wir haben das auch schon zuhause im Rollenspiel geübt und
ich habe ihm auch schon Belohnungen versprochen, wenn er
sich wehrt. Das hat schonmal geklappt. :D

In der Schule allerdings, (wo auch etwas andere Kinder unterwegs
sind) lässt er sich alles gefallen.

Bin für jeden Tipp dankbar.

Danke und
liebe Grüsse

Paula
Muskelschwäche, Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörung, Feinmotorische Probleme, Konzentration, PG3, 70% GdB, GBH

Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste