Suche Physiotherapie, SPZ und Kita in Hamburg

Kontakte zu anderen Eltern mit besonderen Kindern gewünscht? Kein Problem - Kontaktgesuche könnt ihr hier unter Angabe eurer E-Mail-Adresse einstellen.
Wer möchte, kann auch auf Krabbel- und Spielgruppen für besondere Kinder aufmerksam machen und wichtige Termine (z. B. von Selbsthilfegruppen, Fernsehsendungen über besondere Kinder etc.) angeben.

Moderator: Moderatorengruppe

duygunir
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 29.07.2018, 16:32

Suche Physiotherapie, SPZ und Kita in Hamburg

Beitragvon duygunir » 27.12.2018, 18:53

Liebe alle,

aus beruflichen Gründen müssen wir von Berlin nach Hamburg ziehen. In Berlin besucht unsere Tochter einen integrativen Kindergarten und geht 2x die Woche zur Pyhsiotherapie. Hier ist die Pyhsiotherapie nur auf Kinder mit neurologischer Krankheit spezialisiert und sie haben auch Galileo. Hättet ihr Tipps für Hamburg? Eine super Pyhsiotherapeutin, ein SPZ am besten mit einem Neurologen. Eine Klinik für Neuroorthopädie und Kitas z.B. mit heilpädagogischem Ansatz.
Über google findet man nicht sehr viel :( Wohnort ist noch flexibel wir würden uns anpassen.

Lieben Dank im Voraus und einen guten Rutsch!
Lavinia 15.09.16 Sauerstoffmangel 41.SW nach Einleitung
spastische Diparese linksbetont *mein einundalles*

Werbung 1
 
Beate139
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 106
Registriert: 18.07.2018, 19:40
Wohnort: Lentföhrden

Beitragvon Beate139 » 27.12.2018, 21:45

Hallo,

ich kann das Werner-Otto-Institut in Hamburg empfehlen. Mein Sohn wird da seit seinem 5. Lebensjahr schon betreut. Die Warteliste dort ist allerdings recht lang, aber einmal im System bekommt man auch kurzfristige Termine.

Bei den Kliniken stechen sicher das UKE und die Kinderklinik Altona raus. Wir sind beim UKE, weils einfach dichter gelegen ist. Beim UKE allerdings muss man damit klarkommen, das man bei jedem Termin einen neuen Arzt kennenlernt und man dann immer wieder die Krankengeschichte des Kindes neu erzählen muss. Aber ich halte dort alle für sehr kompetent und als Uniklinik sind sie natürlich spezialisiert auf Neurologische Krankheiten und Gendefekte.
Vom Klinikum Altona kann ich nichts sagen, dort war ich noch nie, aber sein guter Ruf eilt ihm voraus und die meisten Hamburger Kinderärzte verweisen auch auf die Klinik Altona

Minnie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 30.05.2007, 19:55

Beitragvon Minnie » 28.12.2018, 12:08

wir sind im WOI seit 8 Jahren.... und im Altona Kinderkrankenhaus, vom UKE halte ich nichts, aber das hat mit Hintergrundwissen zu tun und nichts damit ob die kompetent sind oder nicht.

unsere Physio liegt im Süderelberaum und dort sind wir seit 5jahren...
Myoklonus-Dystonie Syndrom, ADHS, Autismus, Komplexer Herzfehler OP 08/11 (VSD- ASD- Ductus- Pulmonalklappe geweitet- Gewebe unter Aortenklappe Entfernt- Kardiomyopathi),Microzephalie, Frühchen 31+5ssw, Sondenernährung bis 09/11, vorzeitiger Blasensprung 26+2ssw, Assistenzhund

Minnie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 30.05.2007, 19:55

Beitragvon Minnie » 28.12.2018, 12:48

wir sind im WOI seit 8 Jahren.... und im Altona Kinderkrankenhaus, vom UKE halte ich nichts, aber das hat mit Hintergrundwissen zu tun und nichts damit ob die kompetent sind oder nicht.

unsere Physio liegt im Süderelberaum und dort sind wir seit 5jahren...
Myoklonus-Dystonie Syndrom, ADHS, Autismus, Komplexer Herzfehler OP 08/11 (VSD- ASD- Ductus- Pulmonalklappe geweitet- Gewebe unter Aortenklappe Entfernt- Kardiomyopathi),Microzephalie, Frühchen 31+5ssw, Sondenernährung bis 09/11, vorzeitiger Blasensprung 26+2ssw, Assistenzhund

duygunir
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 29.07.2018, 16:32

Beitragvon duygunir » 28.12.2018, 14:51

Hallo das WOI finde ich auch toll! Nur ich denke, es wird eine Zeit dauern, bis wir da rein kommen. Bis dahin muss ich ihr trotzdem einen Kitaplatz aber das wichtigste ist Physio finden. (Sie müsste ab April schon Physio haben)
Was meint ihr denn zu therapieRAUM in Papenstr. 122? War da jemand schon? Sie haben auch Galileo und sind auf Kinder mit neurologischen Problemen spezialisiert.
Und..wie lange habt ihr für einen Termin bei WOI gewartet? und natürlich brauchen wir einen super tollen Kinderarzt. Habt ihr da Vorschläge? Vielen lieben Dank :)
Lavinia 15.09.16 Sauerstoffmangel 41.SW nach Einleitung

spastische Diparese linksbetont *mein einundalles*

Beate139
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 106
Registriert: 18.07.2018, 19:40
Wohnort: Lentföhrden

Beitragvon Beate139 » 28.12.2018, 23:28

Hallo Minnie,
wir waren bisher immer in der Tagesklinik im UKE. Und dort hatte ich das Gefühl, mit meinem Sohn gut aufgehoben zu sein. Einfach auch, weil sich die Ärzte viel Zeit genommen haben und die Untersuchung wesentlich gründlicher war, als wenn man irgendeinen ansässigen Facharzt konsultiert.
Aber ich vermute, das das Altonaer Kinderkrankenhaus ebenso gründlich wie kompetent ist. Nur halt leider viel weiter weg, als das UKE

Hallo duygunir,
der erste Termin hat ca 3 Monate gedauert. Und man muss sich einfach drauf einstellen, das einiges an Folgetermine folgen, die dann aber zeitnah nach dem ersten Gespräch sind. Ergo kann man dort ebenfalls machen.
Mein Sohn hat dort ebenfalls noch eine psychologische Betreuung.

Benutzeravatar
Finja's Mama
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 22.02.2011, 23:22
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Finja's Mama » 29.12.2018, 23:51

Hallo,

unsere Reise war genau andersherum. Wir haben bis Mitte 2017 in Hamburg gelebt und sind jetzt in Berlin 😊
Eine Stimme hat mir geflüstert, dass du noch Tipps brauchst.
Wir haben in Bergedorf gewohnt, daher war dort auch unsere Kita und die Therapien.
Kita: ganz klein aber wirklich großartig: Mäuseburg (http://maeuseburg.org)
Physio: Therapie für Kinder (http://www.therapiefuerkinder.de/index.php?id=22), Tobias ist hier auch im Forum unterwegs und Therapie im neuen Mohnhof (http://www.therapie-im-neuen-mohnhof.de/physio.html); beides wirklich tolle Praxen. Ob sie inzwischen Ihr gewünschtes Galileo haben, weiß ich leider nicht.
Neuroorthopädie: da waren wir immer in der Schön Klinik Eilbek und fühlten uns gut aufgehoben
Neurologie: erst Altona, aber nach schlechter Erfahrung ins Wilhemstift nach Rahlstedt gewechselt, dort immer beim Chefarzt, Dr. Püst gewesen.

Eine SPZ Anbindung hatten wir nie, ich mag die Art wie dort behandelt wird einfach nicht.

Als Sanihaus fand ich Acto recht gut, Orthesen gab’s von Pohlig.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen
Mama Bernadette *80 mit Finja *10.09.2010 Frühchen der 26.SSW mit 490g auf 29cm verteilt, bds. Gehirnblutung 4.Grad, dadurch HC, VP Shunt, Microcephalus, ICP, Epilepsie, starke Entwicklungsretadierung, läuft kurze Strecken, spricht einige Worte. Mein ganzer Stolz!

Werbung
 
SommerAnna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 09.12.2011, 13:25
Wohnort: Freiburg

Beitragvon SommerAnna » 04.02.2019, 09:04

Hallo duygunir,

folgende integrative Kitas in Hamburg kann ich sehr empfehlen:

Kita Wurzelkinder in Altona
Kita Ringelsocke in Ottensen

Hamburg ist eine tolle Stadt, viel Spaß Euch!
Anna
Anna mit Jojo (2012), beide haben CMT Typ 2c. Ehemalige Diagnose: AMC (viele Gemeinsamkeiten vom Phänotyp).Jojo hat Klumpfüße, trägt US-Orthesen, kann krabbeln und schnell Rollstuhl fahren. Täglich entweder Schwimmen, Handbiken, Lauftraining mit OS-Orthesen oder Physiotherapie. Wir wissen, dass man auch mit Rollstuhl ein tolles Leben haben kann.


Zurück zu „Kontakte und Termine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste