Rezeptherausgabe Sanitätshaus

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 306
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Rezeptherausgabe Sanitätshaus

Beitragvon Mamamarti » 19.12.2018, 13:11

Hallo,
wir haben die Situation, das unser Reha Buggy und die Schiebehilfe abgelehnt wurden und wir deswegen klagen.
Jetzt hat sich auch noch herausgestellt, das unser Techniker die Firma verlässt und die anderen können keine Sitzschalen.
Kann ich die Rezepte zurückverlangen?
Sollten wir die Klage gewinnen, möchte ich nicht, das die anderen Techniker sich daran versuchen.
Es wurden ja noch keine Arbeiten durchgeführt und kein Material bestellt, da die Versorgung abgelehnt wurde.
Sind die Rezepte mein Eigentum? Kennt jemand die Gesetzeslage?
LG Marti

Werbung
 
JanisQ
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 16.12.2016, 17:14
Wohnort: NRW

Beitragvon JanisQ » 19.12.2018, 14:01

Hallo,
das wird eine Weile dauern mit der Klage.
Ob die Verordnungen irgendwann ihre Gütigkeit verlieren??
Wäre es nicht am einfachsten die Klage abzuwarten und dann neue Verordnungen
ausstellen zu lassen?
Geht meist sehr unkompliziert.

Viele Grüße
Janis
Rollstuhlfahrerin
Kind mit ehemals Asthma, Reflux 3.Grades in beide Nieren, Sphinkter-Detrusor-Dissynergie, hat sich alles mit der Zeit ausgewachsen

Benutzeravatar
Christine Sp.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 874
Registriert: 20.12.2006, 15:54
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon Christine Sp. » 19.12.2018, 19:06

Hallo Marti,
die Verordnungen gelten leider nicht ewig, wir hatten das Problem schonmal.
Die genaue Gültigkeitsdauer weiß ich leider nicht.
Ich frage mich gerade, ob die Rezepte nicht mittlerweile bei der ablehnenden Krankenkasse liegen ? Das Sanihaus müßte diese doch eingereicht haben.
Grüße
Christine
Christine Sp. (1970) mit Niclas (2004)
ICP mit beinbetonter Tetraparese
Seit Sept. '15 Regelschüler an einer Realschule

konik
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1077
Registriert: 18.07.2015, 12:00

Beitragvon konik » 19.12.2018, 19:51

Hallo ,


Wenn du klagst wird nur das was beantragt ist verhandelt ! Das Rezept wurde eingereicht fertig. Das kann jetzt nicht einfach ein anderes Sanihaus machen . Da musst du von vorne beginnen . Zumindest aus meiner Erfahrung raus sehe ich es so.
Ein Beispiel von uns:
Ich hatte zb mal den Fall das ich geklagt hatte und als dann endlich über 2 Jahre später die Verhandlung war , hab ich die Richterin angesprochen weil eben das Hilfsmittel grade noch so gegangen wäre. Das Gewicht war an der Grenze! Also sagte ich das und fragte ob man das nicht ändern könnte das dem Gutachter das eben auch aufgefallen ist und ja vermerkt wurde.
Klare ziemlich schroffe Ansage : nein geht nicht ausschließlich was auf dem Rezept steht .
Fand ich ziemlich doof , dann stand zur Auswahl aufgeben , neu beantragen oder das nehmen und dann kurz drauf wechseln... ich hab dann klar gemacht das wir das Hilfsmittel dringend brauchen und ewig warten, das nicht noch mal 2,3 Jahre vergehen können! Dann wurde der Vorstand der KK gefragt ob sie es so einfach Zusagen würden, nein , natürlich nicht. Worauf festgehalten wurde was , wie , war und das ich innerhalb 1 Woche einen neuen KV einreichen soll und die KK entscheidet.
Da an dem Tag direkt danach noch ein anderes Hilfsmittel verhandelt wurde , das mir dann zugesprochen wurde nach echtem kämpfen von mir , vielen Erklärungen usw ich hatte viel vorbereitet , Bilder dabei ! Kataloge usw . Letztlich hab ich dann zurückgenommen mittlerweile hatte ich aber das Gefühl von KK Seite wurde ich endlich verstanden. Nach KV wurde es durchgewunken ein Glück .


Ich denke das Einzige was du versuchen könntest , deine KK anrufen den Fall schildern und bitten ob sie sich einschalten können damit du das Rezept wieder holen kannst weil eben kein Mitarbeiter mehr da ist der das kann. Ob das dann klappt sehr wage. Da muss blos gesagt werden, nein , wir können das , dann wars das.

Davon ganz abgesehen ist es so , zumindest bei unserem Haus , das Rezept bleibt Max. 2 Jahre im System dann wird es gelöscht bzw. entsorgt . Nach einer Klage musst du dann ein neues Rezept bringen...


Rezept bleibt beim Sanihaus heute wird alle via mip eingereicht also elektronisch .

LG


Konik

heidipet
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 408
Registriert: 08.05.2010, 14:03
Wohnort: bei Koblenz

Beitragvon heidipet » 20.12.2018, 08:30

Hallo,
wir haben (ohne Klage) etwas ähnliches durch.
Du kannst einen Versorger für ein genehmigtes Hilfsmittel ablehnen. Dann brauchst Du einen anderen Versorger, der ein Angebot dafür macht. Wo das Rezept gelandet ist weiß ich gar nicht, war auch irrelevant.

Problem dabei kann sein, dass der zweite Anbieter vom Lieferanten (bei uns war es ein Rolli) einen schlechteren Preis bekommt. Folge für Dich kann sein, dass die Kasse die Differenz zwischen den Angeboten von Dir haben will, schließlich hattest Du ja die Wahl. Diese Differenz ist mit dem zweiten Sani-Haus aber wieder verhandelbar.

Viele Erfolg
Gruß
Heidi
Gruß
Heidi

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 306
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Beitragvon Mamamarti » 20.12.2018, 11:35

Hallo, vielen Dank für die Rückmeldungen. Ihr habt Recht ich werde den Ausgang der Klage abwarten und dann den Versorger ablehnen. Mir ist es lieber eine etwaige Differenz zu zahlen. Mein Sohn hat eine Skoliose vom über 100 Grad und die Sitzschale ist sehr schwierig. Die Schiebehilfe ist mir egal das schaffen die bestimmt. Ich werde versuchen mit der Kasse zu reden. Schließlich ist die Versorgung echt kostspielig und es müsste auch in ihrem Interesse sein das kein Murks herauskommt.
Liebe Grüße Marti

Stefan M.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 229
Registriert: 05.05.2013, 18:29
Wohnort: Bayern

Beitragvon Stefan M. » 20.12.2018, 12:26

Ich hatte mal so was ähnliches. Am besten man wartet die Klage ab und sucht dann das Gespräch mit der Krankenkasse wegen eines neuen Versorgers.

So würde ich das machen.

Viel Erfolg


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast