Darf ich Anträge per Mail stellen? Oder nur per Post?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 312
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Darf ich Anträge per Mail stellen? Oder nur per Post?

Beitragvon Anne81 » 16.12.2018, 20:50

Hallo,
darf ich einen Höherstufungsantrag bei der Krankenkasse per Mail stellen? Wenn ja nur mit eingescannter Unterschrift oder auch ohne?

Liebe Grüße Anne

Werbung 1
 
LovisAnnaLarsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 518
Registriert: 12.10.2016, 22:23

Beitragvon LovisAnnaLarsMama » 17.12.2018, 09:19

Hallo Anne,
es gibt einige Ämter die inzwischen Anträge per Mailformular annehmen. Zur Sicherheit würde ich den Antrag per Post mit Einschreiben stellen- dann hast du garantiert keinen zusätzlichen Ärger, weil etwas angeblich nicht angekommen ist.
LG LovisAnnaLarsMama
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 312
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Beitragvon Anne81 » 17.12.2018, 13:53

Danke für deine Antwort. Der Aufwand und die ganzen Portokosten summieren sich ziemlich, es wäre eine große Erleichterung sowas per Mail machen zu können. Ich kriege von der Krankenkasse immer eine automatische Eingangsbestätigung, bin aber unsicher wie das rechtlich aussieht.
Vielleicht hat ja noch jemand einen Rat?

Kunigunde123
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1920
Registriert: 21.07.2005, 12:40

Beitragvon Kunigunde123 » 17.12.2018, 14:16

Hey,
wir schicken wichtige Unterlagen und Antfäge nur mit Einschreiben, weil man dann aicher sein kann, dass es da ist und man hat eine Nummer dafür , dass es zurückverfolgenbar ist.
lg Kuni
ex Frühchen, EEG nach Lennox Gastaut, therapiefraktäre Epi. mit Statusneigung, ,SLC9A6c.603+3A>c:p? Neue
Variante, hypergonadotophen Hypogonadismus, dyskinetische CP, Athetose, erworbene Hüftdysplasie, non verbal, Button, immer wieder lebensbedrohliche Situationen gemeistert u PT mit FAS

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2585
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Beitragvon Rita2 » 17.12.2018, 15:00

Hallo,

ich schicke Anträge und ähnliches auch per Mail. Fordere aber immer in der Mail, daß der Empfänger mir den Eingang und die Anerkennung der Mail bestätigt. Wenn ich das zeitnah erhalte, ist alles ok. Wenn ich es nicht erhalte, dann würde ich das ganze nochmal per Einschreiben verschicken.

Hat bei uns bisher immer funtkioniert. Teilweise wurden wir dann von der Gegenstelle aufgefordert es nochmals per Post zu senden.

Probiere es einfach aus oder frage zuerst bei deiner Kasse nach, wie sie es handhaben.

Die Ämter hier bei uns akzeptieren Eingaben per Mail. Sie dürfen aber aus Datenschutzgrunden nicht per Mail antworten.

Viele Grüße
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

AnnaFB1985
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 22.09.2017, 10:28

Beitragvon AnnaFB1985 » 18.12.2018, 07:58

Also ich musste bei der Pflegekasse meine Emailadresse verifizieren lassen, seit dem kann ich die Abrechnungen der Verhinderungspflege unterschrieben einscannen und per Mail schicken.
Darauf bekomme ich eine Eingangsbestätigung ("...haben wir erhalten und werden wir uns drum kümmern...") und dann ein paar Tage später den Bescheid per Post und das Geld aufs Konto.

Andere Forumulare hatte ich bis dato noch nicht, weiß also nicht ob das für allen Papierkrieg gilt.
Anna mit 4 Töchtern
*2001 & *2012 normal entwickelt
Zwillinge *10/2013 Extremfrühchen 24+5, entwicklungsverzögert, sozial-emotionale Störung, V.a. ADHS, V.a. Epilepsie

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 312
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Beitragvon Anne81 » 18.12.2018, 08:09

Ok, danke


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste