Stationärer Aufenthalt im SPZ Heiglhofstr. in München

Mit einem besonderen Kind sind Eltern oft Dauergäste beim Kinderarzt. Hinzu kommen Krankenhausaufenthalte und Besuche bei Spezialisten und im Sozialpädiatrischen Zentrum.
Welche Untersuchungen machen Sinn? Wo ist mein Kind in guten Händen? Zahlt die Krankenkasse alle Behandlungen? Fragen über Fragen...

Moderator: Moderatorengruppe

Laurap
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 20.02.2014, 16:46
Wohnort: münchen

Stationärer Aufenthalt im SPZ Heiglhofstr. in München

Beitragvon Laurap » 11.12.2018, 22:40

Ihr Lieben,

ich schreibe zum ersten Mal als Vater in diesem Forum. Ich habe einen Termin im SPZ Heiglhofstr. in München für einen stationären Aufenthalt mit meinen beiden Jungs (6 Jahre, Cerebral Parese) ). Geplant sind Vojta-Therapie, Sozialentwicklungen Übungen für die Schule, .... Mich beschäftigt zunächst eine allgemeine Frage.Wer hat Erfahrungen mit stationären Aufenthalten im SPZ Heiglhofstr. in München.


Vielen Dank & herzliche Grüße
Michael

Werbung 1
 
melanie03
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 171
Registriert: 06.07.2010, 23:49

Beitragvon melanie03 » 11.12.2018, 23:17

Guten Abend, was interessiert Dich denn?
Wir waren schon ein paar mal.
Freundliche Grüße melanie03

Laurap
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 20.02.2014, 16:46
Wohnort: münchen

Beitragvon Laurap » 08.01.2019, 20:35

Hallo Melanie, ein frohes neues Jahr wünschen wir euch noch! Entschuldige die späte Antwort, aber die Feiertage usw und die tägliche Arbeit sind so viel, dass man jeden Abend nur noch ins Bett fällt...

Mit welcher Diagnose seid ihr dahin gegangen?
Wurden die Erwartungen erfüllt?

Der Tagesablauf interessiert mich besonders?

Beste Grüße
Michael

Angela61
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 114
Registriert: 18.08.2015, 11:30

Beitragvon Angela61 » 08.01.2019, 22:38

Hallo Michael,
wir, d.h. mein Mann war im September für 2,5 Wochen auf der Eltern-Kind Station.
Warst du schon ambulant dort?
Es ist ein ziemlich altes verwinkelten Gebäude.
Zimmer spartanisch, Gemeinschaftsbad...Essen ...naja.
Tagesablauf, da kommt es auf Diagnose und die entsprechenden Therapie an. Manchmal 2 Vormittag 2 nachmittags oder eben 3.
Essenzeit vorgegeben.
Therapeuten aber sehr engagiert ( zumindest die die wir kennengelernt haben).
Am Wochenende ist frei, mein Mann hat sich dann in den zug gesetzt und ist beim gekommen....oder ich war zu Besuch.
Wenn du mehr wissen möchtest melde dich😆
Achja wir sind im Mai wieder stationär dort. Es gibt dort viele " Wiederholungstäter".
PT Jhg.14; Diagnose: F83G/F70.o.v.globale,generalisierte Entwicklungsstörung,Muskelhypotonie,F98.8G,V.a.VED
PG3,SBA80%B,G,H
ein Sonnenschein für uns

Laurap
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 20.02.2014, 16:46
Wohnort: münchen

Beitragvon Laurap » 10.01.2019, 11:30

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe in den nächsten Tagen einen Termin im kbo zur Terminabklärung.

melanie03
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 171
Registriert: 06.07.2010, 23:49

Beitragvon melanie03 » 11.01.2019, 08:48

Hallo Michael, ich hab auf die PN geantwortet.
Gruß melanie03


Zurück zu „Krankenhausaufenthalte, Arzttermine etc.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste