Rheika mit Lotta (entw.-verz.)

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Rheika1981
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2018, 09:51

Rheika mit Lotta (entw.-verz.)

Beitragvon Rheika1981 » 10.12.2018, 14:03

Hallo zusammen,

auch ich möchte uns kurz vorstellen. Meine Tochter Lotta ist 3,5 Jahre alt und entwicklungsverzögert. Wir haben viele Untersuchungen hinter uns, aber keine Diagnose. Sie hat eine Muskelschwäche, die sich vor allem auf die Beine auswirkt und trägt Nancy Hilton Orthesen. Seit ca. 3 Monaten läuft sie frei. Allerdings kann sie noch nicht frei aufstehen oder Treppen steigen, dafür fehlt die Kraft. Sprachlich ist sie ebenfalls stark verzögert, wobei das Sprachverständnis sogar überdurchschnittlich ist. Seit September ist sie in einem speziellen Förderkindergarten. Lotta hat noch eine kleine Schwester, sie ist etwas über ein Jahr alt. Motorisch hat sie ihre große Schwester mittlerweile überholt und auch sprachlich ist sie ihr dicht auf den Fersen.
Ich freue mich auf den Austausch hier, der mir im "normalen" Leben oft fehlt.
Liebe Grüße

Werbung 1
 
phoebe87
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 448
Registriert: 16.02.2016, 15:57

Beitragvon phoebe87 » 10.12.2018, 22:02

Hallo!!! Herzlich willkommen bei uns!! Lg
Krümmel 10 /15...
Hypodysplastische Nieren, Chronische Niereninsuffizienz, Kleinwuchs, Gedeihstörung/Fütterstörung, Kombinierte Entwicklungsstörung ( Kognitiv +Sprache), ausgeprägter knick- senk- Fuß ( Gangstörung) Stillkind...
Großer Krümmel 06/13
Kombinierte Entwicklungsverzögerung- Verdacht ADHS

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12997
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 11.12.2018, 07:20

Hallo Rheika,

willkommen im Forum! :D

Wenn sie ein gutes Sprachverständnis hat, aber im Sprechen noch nicht so weit ist (wegen Hypotonie?), dann hat Euch vielleicht eh schon jemand Unterstützte Kommunikation (UK) vorgeschlagen. Falls nicht, lasse ich Dir mal die zwei Links da:
www.gesellschaft-uk.de
https://m.youtube.com/watch?v=r1vHiNJTvIk
Mit UK kann sie leichter kommunizieren, und sammelt so weniger Frust ein. Und erwirbt auch schneller ganz allgemein kommunikative Kompetenzen. :)

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2274
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 12.12.2018, 17:05

Hallo Rheika,
herzlich willkommen. Ich schließe mich Engrid an. Gerade für kleine Kinder eignet sich parallel zum Spracherwerb die GuK. Näheres dazu findest du hier: www.ds-infocenter.de/html/guk.html Gerade im Kindergartenalter kann man das toll einsetzen, da es auch den anderen indern Spas macht diese "Geheimsprache" zu lernen.
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)

Rheika1981
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2018, 09:51

Beitragvon Rheika1981 » 13.12.2018, 20:44

Vielen Dank für eure Antworten! Lotta ist in einem Kindergarten für Sprachbehinderte, da arbeiten sie auch viel mit Unterstützter Kommunikation. Das hilft ihr tatsächlich weiter und sie freut sich richtig, wenn sie Gebärden nutzen kann, um sich verständlich zu machen.


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste