Empfehlung für Sanduhren?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Birgit_K
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 29.01.2013, 09:57
Wohnort: Deutschland

Empfehlung für Sanduhren?

Beitragvon Birgit_K » 07.12.2018, 16:50

Hat jemand Sanduhren für verschiedene Zeitdauer, die er empfehlen kann? Bin schon länger auf der Suche, aber die Bewertungen sind teilweise recht schlecht, sie müssten schon einigermaßen genau sein. Bräuchte jeweils eine Sanduhr für 10/15/30 Minuten.

Werbung
 
lauli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 193
Registriert: 12.11.2006, 21:20

Beitragvon lauli » 07.12.2018, 17:11

Hallo,

in Schulen werden meist die Uhren von Betzold genutzt:

https://www.betzold.de/prod/A_70909/

https://www.betzold.de/prod/42041/

VG
Claudia
Lehrkraft im mobilen sonderpäd. diagn. Dienst in S. A.

Bastelia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 477
Registriert: 04.03.2013, 20:29
Wohnort: Österreich (Nö)

Beitragvon Bastelia » 07.12.2018, 21:41

Hallo,

Habe keine Sanduhr- Empfehlung, aber wie wärs mit einem "Time- Timer"?
https://www.betzold.at/register/2418808 ... gKG0vD_BwE

Wir haben ihn seit Schulbeginn (weil ihn auch die Schule hat) hier in Verwendung und das funktioniert recht gut, da er sich an der roten Markierung gut orientieren kann!
"Wenn das Rote weg ist, dann ...xy)" - das versteht er problemlos und man kann alle beliebigen Zeitdauern einstellen! Bei unserem Sohn sehe ich z.B. beim Zähneputzen immer wieder (denn da haben wir die Sanduhr, aber eher für uns als Zeitmesser), dass er die Sanduhr bzw. dieses Zeitverrinnen optisch irgendwie nicht wirklich wahrnimmt und sie ihm überhaupt keinen Anhaltspunkt bietet!

Übriges haben wir unseren "Time- Timer" bei Teddy gekauft, wo er unter Küchenutensilien läuft und ca. 3.- (!!!) Euro gekostet hat - noch dazu ist er magnetisch und du kannst ihn immer irgendwo anheften! :-)

Liebe Grüße
Bastelia mit Sohn (geb. Mai 2011) , kombinierte Entwicklungsstörung, myoklonische Epilepsie (erkannt Jänner 2015) und seit 2017: Störung des Knochenstoffwechsels - idiopathische Osteoporose
Tochter (geb. August 2015)


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste