Kita bestraft über Nachtisch/Süßigkeiten

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Doris77
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 08.10.2018, 12:58
Wohnort: Hessen

Kita bestraft über Nachtisch/Süßigkeiten

Beitragvon Doris77 » 30.11.2018, 10:26

Hallo zusammen,

ich würde gerne eure Meinungen hören.

In der Kita meines Sohnes wird unerwünschtes Verhalten darüber sanktioniert, dass er z. B. beim Nachmittagssnack nur Obst essen durfte, während die anderen Kinder Nutellabrote bekamen.

Oder gestern durfte er keine Kekse essen, weil er der Erzieherin beim Telefonieren ins Ohr geschrien hat. Ich verstehe, dass das Verhalten meines Sohnes nicht ok ist in manchen Situationen, aber dieses ätschi-bätsch, jetzt guckst du den anderen beim Essen zu provoziert doch nur noch mehr Unmut und zeigt eigentlich die Hilflosigkeit der Erzieher. Soweit zumindest meine Meinung. Oder sehe ich das zu eng?

Liebe Grüße, Doris

Werbung
 
die_ottilie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 586
Registriert: 01.01.2012, 17:00

Beitragvon die_ottilie » 30.11.2018, 10:37

Hallo,
Ich finde Strafen über essen eh unmöglich! Essen soll Spaß machen und Kinder sollen lernen, gut damit umzugehen.

Bei uns ist die Strafe dann beispielsweise, nicht lego spielen zu dürfen oder ein Kind durfte wegen hauen mal nicht mit raus und hat dann mit dem anderen Teil der Gruppe was anderes gemacht.

Sprich es an. Viel Erfolg!
ergotherapeutin, selbst mit NF1 betroffen

-don't be afraid to be different-

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2347
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon IlonaN » 30.11.2018, 10:56

In der Kita meines Sohnes wird unerwünschtes Verhalten darüber sanktioniert, dass er z. B. beim Nachmittagssnack nur Obst essen durfte, während die anderen Kinder Nutellabrote bekamen.

Hallo Doris77,
eigentlich sind ja die Nutellabrotkinder bestraft bei der Art von Ernährung in der KITA,
aber mal Spaß bei Seite. Ich würde es auch ansprechen. Pädagogen müssten eigentlich wissen das die Konsequenz am Besten was mit der Ursache zu tun haben sollte um eine erzieherische Wirkung zu haben.
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4066
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Beitragvon Ullaskids » 30.11.2018, 11:11

Hallo,
IlonaN hat geschrieben:eigentlich sind ja die Nutellabrotkinder bestraft bei der Art von Ernährung in der KITA

you made my day :lol: :lol: :lol:

Genau DAS sollte man der Erzieherin mitteilen, um ihr ihre „pädagogisch wertvolle“ Reaktion vor Augen zu führen.
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter (14): Gendefekt, Epilepsie etc.

Benutzeravatar
HeikoK
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 293
Registriert: 10.02.2011, 15:50
Wohnort: Münster

Beitragvon HeikoK » 30.11.2018, 13:07

Hallo Doris

bitte sprich es direkt an!!! Sanktionen über das Essen gehen GARNICHT!!!!!! In welchem Zeitalter leben wir denn??? Und wo haben die ihre Pädagogik gelernt??? :evil: :evil: :evil:
der Knaller ist ja auch noch, die "Bestrafung" mit Obst....geht's noch? Und so sollen Kinder zu einem guten essverhalten gelangen können?
Ich hoffe mal, die Herrschaften haben irgendwo in ihrer Ausbildung mal etwas davon gehört, das Fehlverhalten und Sanktion in direktem Zusammenhang stehen müssen, um als solche erkannt zu werden.... Man Man Man...und ich wollte mich doch so kurz vor dem Wochenende nicht mehr aufregen :roll:
LG
Heiko
Logopäde
Sprachanbahnung, Fachtherapeut für kindliche Schluckstörungen

"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

LovisAnnaLarsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 655
Registriert: 12.10.2016, 22:23

Beitragvon LovisAnnaLarsMama » 30.11.2018, 13:08

Hallo Doris,
wenn schon Sanktionen, dann doch bitte direkt im Anschluss an das Fehlverhalten, sonst haben die Kinder schon wieder vergessen, worum es eigentlich ging. Bei meinen Kids gab es für die Rüpel z.B. Nebenraumverbot, eine kurze Auszeit, oder ein Extremfall musste mal bei der Leitung bleiben...
Das Nutellabrot finde ich schon wieder lustig, warscheinlich geht es dann ein paar Tage später um gesundes Essen...
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13397
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 30.11.2018, 14:22

Hallo,

nicht dass ich dafür wäre, aber „Kein-Nachtisch“ wird in vielen Einrichtungen völlig unkritisch eingesetzt, und ist sehr verbreitet. Ich finde „Rausgeh-Verbot“ kein bisschen besser.
Natürlich ist das pädagogisch nicht gut. Allerdings muss man auch sehen, dass bei Personalmangel, Überlastung, nicht ausreichender Qualifikation scheinbar andere Ressourcen nicht genug zur Verfügung stehen. In dem Setting bleibt dann halt sonst nix. Direkte Konsequenz gibt es oft keine wirkliche. Zum Beispiel bei „Ins Ohr schreien“ (wenn das überhaupt sanktionsbedürftig ist, also zb mit Absicht und v.a. mit Wiederholungsgefahr und Nachahmungsgefahr). Die direkte Konsequenz wäre, sich zu entziehen - geht halt schlecht in der Kita.

Ich behaupte mal, der Nachtisch ist überhaupt nur deshalb so flächendeckend verbreitet, weil es ein Verstärker ist, den man dann eben auch wieder entziehen kann.
Wenn das so gehandhabt wird, dass damit Obst als Strafe daherkommt, finde ich das allerdings schon auch sehr kurz gedacht von den Pädagoginnen ...

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Marie-Anne
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 279
Registriert: 14.10.2013, 17:31

Beitragvon Marie-Anne » 30.11.2018, 20:27

Süßigkeiten haben in einer Kita meiner Meinung nach nichts verloren. Genauso sollte kein Kind mit Entzug von Nahrung bestraft werden.

Aber ich muss sagen, Nachtisch-Verbot habe ich schon in verschiedenen Kitagruppen erlebt, wenn bei den gemeinsamen Mahlzeiten die Regeln nicht eingehalten werden.
Zumindest wird damit gedroht, zb. wenn du nicht am Tisch bleibst, dann gibt es keinen Nachtisch für dich.
Es funktioniert (leider) meistens sehr gut, Kinder mit einer Leckerei zu locken. Und wie schon jemand schrieb, die Erzieher sind im Alltag oft sehr belastet. Genauso wie Eltern auch das Kind mit einem Eis belohnen oder Kinder beim Arzt einen Lolli bekommen.
Liebe Grüße von Marianne,
Kinderphysiotherapeutin :-)

phoebe87
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 451
Registriert: 16.02.2016, 15:57

Beitragvon phoebe87 » 30.11.2018, 22:24

Hallo. Es darf kein Kind mehr auf den Stuhl gesetzt werden, am Arm festgehalten werden, Nachtisch verweigerung und und... das hat schwerwiegende Konsequenzen - Strafanzeige. Kinderrechte! Neue Regelungen!
VG
Krümmel 10 /15...
Hypodysplastische Nieren, Chronische Niereninsuffizienz, Kleinwuchs, Gedeihstörung/Fütterstörung, Kombinierte Entwicklungsstörung ( Kognitiv +Sprache), ausgeprägter knick- senk- Fuß ( Gangstörung) Stillkind...
Großer Krümmel 06/13
Kombinierte Entwicklungsverzögerung- Verdacht ADHS

Werbung
 
Benutzeravatar
LasseUndJohannes
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 173
Registriert: 28.03.2015, 11:41
Wohnort: BW

Beitragvon LasseUndJohannes » 01.12.2018, 09:29

phoebe87 hat geschrieben:Hallo. Es darf kein Kind mehr auf den Stuhl gesetzt werden, am Arm festgehalten werden, Nachtisch verweigerung und und... das hat schwerwiegende Konsequenzen - Strafanzeige. Kinderrechte! Neue Regelungen!
VG


... und warum nicht? Welche Gesetze verbieten dies und seit wann?

Das die ein oder andere oben genannte Massnahme pädagogisch nicht sinnvoll oder kontraproduktiv ist, ist klar.
Johannes 2008, extremes ADHS, Fehldiagnose (?) Autismus
Benedikt 2014, non verbal, auto aggressiv, ADHS, atypischer Autismus


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste