Ich warte seit 3 Monaten auf meine Unterschenkelorthesen

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Makbuled
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 742
Registriert: 01.02.2017, 14:39
Wohnort: Raum Ludwigsburg

Beitragvon Makbuled » 02.01.2019, 18:00

Guten Abend seit heute habe ich meine Unterschenkelorthesen LG Makbule
Geboren am 22.06.1995 Tetraspastik,Epilepsie,Muskelhypotonie Rumpfbetont,Shuntversorgter Hydrocephalus Asthma Balkenfehlbildung, Neurologische Schluckstörung Speiseröhre Funktionstörung , Rollstuhlfahrerin seit 2008 Shunt-Op 05/2018 V.a Unklare Gendefekt

Werbung 1
 
MarionB76
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 167
Registriert: 04.02.2015, 11:51

Beitragvon MarionB76 » 02.01.2019, 22:35

Hallo Makbuled das freut mich sehr für dich. Hoffe das sie gut passen. LG Marion
Viele Grüße

Marion

PS*09 - ICP, gB, FASD - G, H, B 100

Makbuled
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 742
Registriert: 01.02.2017, 14:39
Wohnort: Raum Ludwigsburg

Beitragvon Makbuled » 03.01.2019, 10:04

Guten Morgen MarionB76 die Unterschenkelorthesen passen gut es muss nur paar Kleinigkeiten geändert werden LG Makbule
Geboren am 22.06.1995 Tetraspastik,Epilepsie,Muskelhypotonie Rumpfbetont,Shuntversorgter Hydrocephalus Asthma Balkenfehlbildung, Neurologische Schluckstörung Speiseröhre Funktionstörung , Rollstuhlfahrerin seit 2008 Shunt-Op 05/2018 V.a Unklare Gendefekt

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3491
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Beitragvon Silvia & Iris » 03.01.2019, 10:41

Hallo Makbuled,

nachdem ich es gewohnt bin lange warten zu müssen - Rollstuhl war 1 Jahr, Schuhe ebenfalls, Nachtlagerungsschienen und Mieder waren aber dann doch in der Regel in 3 Monaten fertig... ich kenne das gar nicht anders...

Und war dann auch ziemlich auf 180, als ich im KH saß und da "neue" Bürger waren, die innerhalb von 1 Monat sowohl neue Schuhe (Maßanfertigungen), neuen Rollstuhl und Miederversorgung + Rollator erhalten haben... :shock:

Und mir das auch die Rehafirma bestätigte, dass das bei jenen Personen sehr schnell ginge...
- So war mein Kind ein Jahr ohne Schuhe und Rollstuhl unterwegs und kann aber gar nicht gehen... (die Füße passen auch nicht in Normschuhe rein...)
Ich fand das gar nicht lustig... Und das alles nur, weil die Unterlagen auf der Strecke geblieben sind und trotz Empfangsbestätigung nie angekommen sind... :roll:
- Da ja das mit der Bezahlung so ein Bettellauf ist... man muss 4 Stellen anschreiben und jeweils auf deren Zuschuss warten, bis dann so ein Rollstuhl ausbezahlt ist... - Nein, wir haben keine 6500 Euro so einfach auf der Kante, dass ich so etwas so schnell bezahlen kann und meine Autos kosten weniger beim Kauf... - nur das letzte, weil umgebaut, war jetzt doch teurer, trotz seines Alters von über 10 Jahren...
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4006
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Beitragvon Ullaskids » 03.01.2019, 16:31

@Silvia,
diese unterschwellige Flüchtlingshetze finde ich ziemlich daneben.
Das mochte ich, nachdem ich es gelesen habe, nicht unkommentiert stehen lassen.
Es ist für jeden gut, wenn die Versorgung schnell geht. Bei dir sind Unterlagen verloren gegangen - das war der Grund für die Verzögerung. Nicht schön, aber hat überhaupt nichts damit zu tun, wie lange oder kurz die Versorgung bei anderen gedauert hat und ob das Flüchtlinge, Einheimische oder Marsianer waren.

@Makbuled,
das freut mich für dich! Wir mussen auch schon mal lange warten, bei anderen Dingen ging es schnell... meist findet man nicht raus, woran die Verzögerung lag.
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter: Gendefekt, Epilepsie etc.

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3162
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 03.01.2019, 17:19

Hallo Silvia & Iris,

wenn es du es tatsächlich so gemeint hast, wie @Ullaskids es verstanden hat, macht es mich sprachlos!

Ich denke, wir können alle so unheimlich dankbar sein in einem Land zu leben, wo wir bestens versorgt werden mit all dem, was wir brauchen. Für mich ist das lange warten auf die genehmigten Hilfsmittel kein Grund, sich zu beschweren.

Es gibt sicher andere Gründe, worüber man sich beschweren könnte. Die einen Kämpfen darum, eine lebensnotwendige Versorgung zu bekommen, die anderen bekommen es wie Sand am Meer!
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

*Sally*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 19648
Registriert: 26.11.2007, 09:33

Beitragvon *Sally* » 03.01.2019, 19:01

Senem hat geschrieben:Ich denke, wir können alle so unheimlich dankbar sein in einem Land zu leben, wo wir bestens versorgt werden mit all dem, was wir brauchen. Für mich ist das lange warten auf die genehmigten Hilfsmittel kein Grund, sich zu beschweren.

Es gibt sicher andere Gründe, worüber man sich beschweren könnte. Die einen Kämpfen darum, eine lebensnotwendige Versorgung zu bekommen, die anderen bekommen es wie Sand am Meer!


* hust * ...... lies mal in deinen eigenen Beiträgen :wink:
Evi mit Debbie-Maus * 95

Sophie*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 29.10.2017, 10:27
Wohnort: Baden

Beitragvon Sophie* » 03.01.2019, 20:26

Ullaskids hat geschrieben:@Silvia,
diese unterschwellige Flüchtlingshetze finde ich ziemlich daneben.
Das mochte ich, nachdem ich es gelesen habe, nicht unkommentiert stehen lassen.


Da schließe ich mich an.

Zum Threadthema: Freut mich sehr, dass die Orthesen jetzt da sind, Makbuled. :)
Sophie* mit Mini *2015 (Muskelhypotonie, globale Entwicklungsverzögerung, Knick-Senkfüße, Makrozephalus, myoklonische Epilepsie, atypische Absencen, V. a. ASS, GdB 50)

Werbung
 
Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3491
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Beitragvon Silvia & Iris » 08.01.2019, 14:46

… mir selbst wäre das gar nicht so aufgefallen, aber selbst die Firma, die uns versorgt und alles in die Wege geleitet hat, meinte, dass sie es unfair gefunden hat, dass so mancher (ich bin da ja kein Einzelfall, der mind. 4 verschiedene Stellen und das nacheinander) kontaktieren muss um eine Rollstuhlversorgung zu erhalten... - i. Gg. ich finde es gut, wenn man hier gezielt hilft und nicht irgendwo irgendwie Spendengelder in Umlauf sind, wovon nur ein Bruchteil oder manchmal sogar gar nichts dort ankommt, wohin es eigentlich gehen sollte...
Liebe Grüße

Silvia

Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein

Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste