LB Lehrplan wegen körperlicher Behinderung?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Tanja2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1198
Registriert: 16.10.2014, 12:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Tanja2014 » 29.11.2018, 18:08

Hallo zusammen,
ich überlege schon den ganzen Tag, welche Handhabe man als Eltern tatsächlich hat, wenn quasi die gesamte Klasse immer stärker im Stoff hinterherhinkt. Dass es formal eigentlich nicht zulässig ist, ist klar. Aber was passiert im wirklichen Leben, wenn sich am Ende der Schuleingangsphase herausstellt, dass alle Schüler/innen der Klasse um mehr als ein Jahr zurückhängen und die Wahrscheinlichkeit, dass die Kinder das noch aufholen in den verbleibenden zwei Jahren ist defacto gleich null?
Viele Grüße
Tanja
mit B. (*2012) - Extremfrühchen, spastische ICP beinbetont GMFCS Level 1
und Wirbelwind (*2013)

Werbung
 
HeikeLeo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 532
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Fellbach

Beitragvon HeikeLeo » 30.11.2018, 10:10

Tanja2014 hat geschrieben:welche Handhabe man als Eltern tatsächlich hat, wenn quasi die gesamte Klasse immer stärker im Stoff hinterherhinkt.

Als Eltern hat man keine Handhabe. Das ist ganz einfach. Man kann bestenfalls neben dem System noch Unterricht machen - vorausgesetzt die Schule hat nicht alle Ressourcen der Kinder schon verbraucht. Alternativen sind nicht vorgesehen. Die Schule hat absolut immer Recht. Gerade bei autistischen Kindern ist das der GAU. Es geht nur mit weichen Methoden, die Schule auf den richtigen Weg zu beknieen.

In dem Fall hier, sehe ich aber doch einiges an Potential. Durch Gespräche mit der Lehrerin sollte einiges möglich sein.

Liebe Grüße
Heike


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast