Verhinderungspflege Bezahlung

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

bettinakn
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 05.11.2018, 15:17
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Verhinderungspflege Bezahlung

Beitragvon bettinakn » 22.11.2018, 15:49

Hallo Zusammen,

wie viel Euro bezahlt ihr auf die Stunde an Verhinderungspflege an die Menschen, die euch unterstützen?

Mein Sohn hat PG3 und ich gebe in der Regel zwischen 13 und 15€.

Viele Grüße
Bettina

Werbung
 
Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7705
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 22.11.2018, 16:34

Hallo Bettina,

hier gibt es Beitrage zu deinem Thema:

https://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic12 ... asc-0.html

Andere User Antworten gerne auch hier!
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Sabine1970
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 842
Registriert: 11.01.2008, 17:00

Beitragvon Sabine1970 » 22.11.2018, 16:50

Hallo,

am Abend 15 Euro, tagsüber 10 Euro.
Fahrzeit zu uns und nach Hause rechne ich mit als Zeit.

LG Sabine

MelSch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 303
Registriert: 25.02.2016, 07:35

Beitragvon MelSch » 22.11.2018, 18:09

Hallo!

Zu uns (Kind ist 4-Jahre) kommt eine ganz liebe Kinderpflegerin. Sie bekommt 12€ + 3€ Spritkosten. Die Betreuung findet nachmittags für 2-3 Std. statt.

Liebe Grüße!

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4041
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 22.11.2018, 18:17

Hallo,
12-15€ netto, allerdings ist die Anfahrt Privatvergnügen. Das stört allerdings niemanden, da die allermeisten sowieso eine Studentencard haben und mit den Öffis kommen. Wir sind hier ziemlich gut angebunden.
Gibt es während der Betreuung Ausflüge (mit dem eigenen PKW) mit den Kindern, wird das extra vergütet.
Beinhaltet die Betreuung außerhalb der Wohnung auch irgendeine Mahlzeit, Übernachtung oder einen Eintritt, wird der natürlich auch von uns übernommen.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Michaela.Sandro
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 611
Registriert: 25.08.2008, 21:07
Wohnort: Köln

Beitragvon Michaela.Sandro » 22.11.2018, 20:56

Hallo zusammen, ich zahle zurzeit 12,00 € und ab Jan 13,00 €, wobei ich meistens aufrunde, dazu kommt etwas Urlaubsgeld, Geburtstagsgeld und Weihnachtsgeld jeweils zwischen 15,00 und 20,00 € (rechne ich nicht mit der Kasse ab). Wenn ich abends weg bin, darf Pizza bestellt werden und für unterwegs ist immer etwas Geld eingepackt. Ich denke, das ist ok, zumal Sandro im Umgang recht pflegeleicht ist, auch wenn er für alles viel Unterstützung braucht. L. G. Michaela
Michaela alleinerziehend, Teilzeit berufstätig (Bj. 12/67) und Sohn Sandro (19.01.07.) Herz-OP nach Geburt, geistige Behinderung, Diagnose, evtl. ein unbekanntes Syndrom. Er kann laufen, einigermaßen sprechen, PG 4 , 100% SB aber ein Schatz!

JennyK
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 10.05.2018, 15:23
Wohnort: NRW

Beitragvon JennyK » 23.11.2018, 06:01

Bei uns ist es etwas unterschiedlich. Der Babysitterin, die einmal wöchentlich abends aufpasst, gebe ich 12€, meiner Nichte, die Sonderpädagogik studiert und Erfahrung mit autistischen Kindern hat, 15€. Sie ist aber auch tagsüber mit ihm zugange, das ist dann schon etwas aufwändiger und anstrengender. Oma und Opa bekommen 10€, dort reißt er sich immer ganz gut zusammen...
Sohn 1 (06), ADS und Asperger Autismus; PG 3; SBA 50 mit B, G, H
Sohn 2 (13), Asperger Autismus, leicht ausgeprägt

Werbung
 
bettinakn
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 05.11.2018, 15:17
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitragvon bettinakn » 26.11.2018, 16:42

Vielen Dank für eure Informationen. Ich vermute mal, dass dies auch regional unterschiedlich ist. Ich wohne in BW und bezahle meist ca. 15€/Stunde. Dann passt das so glaube ich gut.


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste