Kindergarten Marienfeld oder Halle? Erfahrungen

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Yvonne und Kjeld
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 152
Registriert: 04.06.2018, 21:03
Wohnort: Versmold

Kindergarten Marienfeld oder Halle? Erfahrungen

Beitragvon Yvonne und Kjeld » 21.11.2018, 11:23

Hallo,

mein Sohnemann soll nun im kommenden JAhr endlich in einen HP-Kindergarten.
Ich habe mir Die Spürnasen in Marienfeld und den Wirbelwind in Halle angesehen. Beides hat vor und Nachtteile, wie immer halt.
Da ich mich bis nächste Woche entscheiden muss, an welcher Kita ich ihn anmelde, wüsste ich gerne, ob es hier den ein oder anderne gibt, der Erfahrungen mit einer der Kitas hat und dazu ein wenig was sagen kann.

LG Yvonne
Enya *08.14 gesund
Kjeld *03.16 globale Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörungen, Brille, Hörgerät, Epilepsie, insgesamt auf dem Stand eines ca 18-20Monate alten Kindes PG4, GdB100
Svea *10.18 gesund

Werbung
 
SandyErgo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 224
Registriert: 07.09.2017, 13:18

Beitragvon SandyErgo » 21.11.2018, 12:09

Hi!

Kann es sein, dass es von der Einrichtung in Halle noch keine Web-Seite gibt?
Wollte mir die mal anschauen und hab da nichts gefunden.

In Marienfeld scheint es eine kleinere Einrichtung zu sein - die neben heilpädagogischer Förderung auch andere Therapien in der Einrichtung zulässt > da ist die Frage, ob sie mit bestimmten Praxen zusammenarbeiten, oder ob man seinen "eigenen" Therapeuten mitbringen kann. Außerdem bieten sie wohl auch externe Therapieangebote an (Reiten), dass macht auch nicht jede Einrichtung von sich aus.
Mama 12/77
mit Tochter 11/06 FG 30+6 (nach HELLP-Syndrom) Kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit noch leichter Sprachentwicklungsstörung
und Sohn 08/09 FG 34+1 ADHS und kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit starker Betonung der aktiven Sprache

Yvonne und Kjeld
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 152
Registriert: 04.06.2018, 21:03
Wohnort: Versmold

Beitragvon Yvonne und Kjeld » 21.11.2018, 13:45

Hi
Hallo hat über den VKM eine HP https://www.vkmgt.de/kindertagesstaetten/

In Marienfeld haben die eine feste Ergopraxis und eine feste Logopraxis, wobei man die eigenen therapeutenevtl mitbringen kann, das habe ich bsiher nicht gefragt, so weit fahren unsere Therapeuten nicht. Physio muss sowieso extern statt finden. Das Reiten findet ca alle 2 Wochen statt, aber eher für die im letzten Jahr (das würden wir privat weiter machen ) und für die kleineren fahren sie alle 2 Wochen in einen Matschraum.

In Halle haben die festangestelle Ergos und Physios (für beides braucht man kein Rezept dort) und eine Logopädin die ins Haus kommt.
Enya *08.14 gesund
Kjeld *03.16 globale Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörungen, Brille, Hörgerät, Epilepsie, insgesamt auf dem Stand eines ca 18-20Monate alten Kindes PG4, GdB100
Svea *10.18 gesund

BettyB
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 02.01.2008, 11:35
Wohnort: Kreis Gütersloh

Beitragvon BettyB » 21.11.2018, 16:53

Hallo Yvonne,

meine Tochter war im Kindergarten in Marienfeld, allerdings hieß er da noch Marienkäfer und war ein rein heilpädagogischer Kindergarten.
Wir waren da sehr zufrieden. Frau Taumel, die jetzige Leitung, gab es damals auch schon. Ich habe sie als sehr nett und kompetent erlebt.
Über den Kindergarten in Halle weiß ich wenig. Ich kenne eine Familie hier aus unserem Ort, dessen Sohn dorthin geht. Die sind auch ganz zufrieden. Die Einrichtung ist halt noch recht neu, da muss sich wohl manches noch etwas einruckeln.
Ich habe mir damals alle in Frage kommenden Einrichtungen angeschaut und dann nach Bauchgefühl entschieden...

LG Bettina
Tochter(05), Cri-du-chat-Syndrom

SandyErgo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 224
Registriert: 07.09.2017, 13:18

Beitragvon SandyErgo » 21.11.2018, 17:28

Wenn beide Einrichtungen/Personal einen guten Eindruck machen bzw. sympatisch sind, würde ich folgende Punkte noch betrachten:
* wie ist das mit den Betreungszeiten > in der Kita meiner Tochter in Bi damals gab es für die I-Kinder nur 35 h -- was braucht ihr?
* ihr wollt nach Kiga noch externe Therapien machen > wo finden die statt? > will man, wenn man das Kind abgeholt hat, erst noch lange durch die Gegend fahren -- Halle ist ja eher östlich, Marienfeld eher südlich
* nimmt man Fahrdienst in Anspruch oder fährt man selbst?

PS: Darf ich fragen, wo ihr zur Kg seid? Gerne auch als Pn.
Mama 12/77
mit Tochter 11/06 FG 30+6 (nach HELLP-Syndrom) Kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit noch leichter Sprachentwicklungsstörung
und Sohn 08/09 FG 34+1 ADHS und kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit starker Betonung der aktiven Sprache


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste