Nächste Woche kommt der MDK, Begutachtung

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Andrea5
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5265
Registriert: 12.10.2006, 10:47

Nächste Woche kommt der MDK, Begutachtung

Beitragvon Andrea5 » 19.11.2018, 19:34

Hallo alle Zusammen,

nächste Woche kommt der MDK zu uns nach Hause. Da gibt es ja neue Module.
Es zählt ja wohl nicht mehr der zeitlich Aufwand. Das sagte mir meine Pflegeberatung.

Nun die Frage an euch: Fahrt ihr mit dem neuen System besser oder r das mit dem zeitlichen Aufwand? Seid ihr mit dem Pflegegrad besser wegkommen?
Alles mehr Vorteile oder eher Nachteile?

Da bin ich ja mal auf eure Antworten gespannt.

LG Andrea
Andrea Bj.1965/ Jan 11/98 KISS(KIDD), Legasthenie mit kormobide AVWS
/Ben 01/04 KISS(KIDD)2 Jahre blockadefrei , frühkindl. Autismus, Wahrnehmungsprobleme, expressive Sprachstörung , Hyperakusis
"WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT" (von Peter Thorwarth)

Werbung
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3997
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 19.11.2018, 21:40

Hallo,
wir wurden übergeleitet. Die Begutachtung ist zwar anders, aber letztendlich blieb es für uns bei den alten übergeleiteten PGs.
Der PG hat schon viele Vorteile, aber ich sehe den großen Nachteil darin, dass der Gutachter außerhalb der Punktevorgaben keine Extrapunkte mehr vergeben kann bei extra schwieriger Pflege.
Außerdem finde ich es ziemlich unglücklich, dass die Module erstmal alle einzeln addiert werden und dann Punkte ergeben, die wiederum addiert das Gesamtergebnis bilden. Bei meinem Jüngsten habe ich gesehen, dass er in 3 Modulen nur knapp unter den Wert für die höchste Punktzahl geblieben ist - er hat eh PG4 übergeleitet, da stört das nicht wirklich - aber ich könnte mir gut vorstellen, dass nicht wenige Pflegebedürftige so mindestens einen PG niedriger anerkannt bekommen.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

heidipet
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 410
Registriert: 08.05.2010, 14:03
Wohnort: bei Koblenz

Beitragvon heidipet » 20.11.2018, 17:57

Hallo Andrea,
nach wie vor hängt sehr viel an der Person des Gutachters, ganz gleich ob alt oder neu.

Geh die Punkte mit einem Internet-Punkterechner mit verschiedenen Einschätzungen durch, damit Du weisst, auf welche Punkte es ankoimmt.

Mein Tipp: Geh nicht allein in den Termin. Nimm, wenn möglich, eine Fachkraft dazu, die im Idealfall auch noch Dein Kind kennt. Lass es ruhig ein paar Euro kosten. Wenn das nicht geht, frag Nachbars Opa, Hauptsache ein "Zeuge", egal wer.

Viel Glück
Heidi
Gruß
Heidi

Benutzeravatar
Andrea5
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5265
Registriert: 12.10.2006, 10:47

Beitragvon Andrea5 » 26.11.2018, 09:41

Hallo alle Zusammen,

was soll ich euch sagen, der MDK hat abgesagt :evil: , weil der Begutachter krank geworden ist und kein anderer kommen kann. Urlaubstag futsch. Die Dame, die mich anrief wegen der Absage, hat sich sehr entschuldigt. Der habe ich gesagt bzw. ihr das als Mail geschrieben, wenn ein neuer Termin kommt, nachmittags stattzufinden hat. Ich werde für so etwas zukünftig keinen Urlaub mehr nehmen.Bin jetzt eines besseren belehrt. :evil:

LG Andrea
Andrea Bj.1965/ Jan 11/98 KISS(KIDD), Legasthenie mit kormobide AVWS

/Ben 01/04 KISS(KIDD)2 Jahre blockadefrei , frühkindl. Autismus, Wahrnehmungsprobleme, expressive Sprachstörung , Hyperakusis

"WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT" (von Peter Thorwarth)

LovisAnnaLarsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 602
Registriert: 12.10.2016, 22:23

Beitragvon LovisAnnaLarsMama » 26.11.2018, 13:04

Hallo Andrea,
das war bei uns auch so, allerdings konnte die Dame vom MDK ja nichts dafür, dass sie krank war...
Unsere war sogar sehr nett ;))
Schwamm drüber und unter Pech gehabt verbuchen.... Müsst ihr nicht sowiso einen Nachmittagstermim bekommen- Ben geht doch in die Schule?
Lg
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

Benutzeravatar
Andrea5
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5265
Registriert: 12.10.2006, 10:47

Beitragvon Andrea5 » 26.11.2018, 13:40

LovisAnnaLarsMama hat geschrieben:Hallo Andrea,
das war bei uns auch so, allerdings konnte die Dame vom MDK ja nichts dafür, dass sie krank war...
Unsere war sogar sehr nett ;))
Schwamm drüber und unter Pech gehabt verbuchen.... Müsst ihr nicht sowiso einen Nachmittagstermim bekommen- Ben geht doch in die Schule?
Lg


Hallo,

nein, die Dame vom MDK war auch sehr nett, die konnte nun echt nichts dafür.
Ob ich sowieso einen Nachmittagstermin bekommen müßte, dass weiß ich nicht. Ankündigt war der Termin heute zwischen 11:15 und 13:15 Uhr. Habe mich aber nochmals schlau gemacht heute beim MDK. Termine kann ich durchaus auch auf nachmittags verschieben. Die versuchen, dass irgendwie hinzubekommen. Urlaub werde ich dafür garantiert nicht mehr opfern. Da habe ich auf deutsch gesagt die Schn***e voll. :evil:

LG Andrea
Andrea Bj.1965/ Jan 11/98 KISS(KIDD), Legasthenie mit kormobide AVWS

/Ben 01/04 KISS(KIDD)2 Jahre blockadefrei , frühkindl. Autismus, Wahrnehmungsprobleme, expressive Sprachstörung , Hyperakusis

"WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT" (von Peter Thorwarth)


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast