Filzstift entfernen

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1779
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Filzstift entfernen

Beitragvon Lisaneu » 09.11.2018, 11:36

Hallo,

ich möchte euch mal einen Tipp geben, Filzstifte, Marker und ähnliches von Möbeln oder Böden zu entfernen: flüssiges Hand-Desinfektionsmittel aus der Apotheke!

Seit dem Tipp einer bekannten Ärztin haben wir so schon etiche "Kunstwerke" unseres kreativen Sohnes rückstandslos beseitigen können, unter anderem Edding-Marker vom Parktettfußboden, von der Ledercouch und von Fliesen (und aus Fliesen-Fugen).

Vielleicht hat ja wer anderer auch Kinder, die gerne mal was bemalen, und kann den Tipp brauchen :wink: !
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Werbung
 
Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7435
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 02.12.2018, 18:33

Danke für den Tipp.

LG
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13214
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 02.12.2018, 19:27

Kommt passend, der Tipp. Ist das eine bestimmte Marke, oder ist das wurscht?

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Juler
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1754
Registriert: 28.11.2012, 13:54
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon Juler » 02.12.2018, 19:29

Sollte eigentlich wurscht sein Ingrid ;-) mit Sterilium hab ichs aber selbst schon getestet und das ging einwandfrei (mehrfach, das Praktikum in der Kinderklinik hat seine Spuren hinterlassen :D)

LG,


Juler
Selbstbetroffen
P07.12
G91.9
VP-Shunt

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13214
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 02.12.2018, 19:34

Super, vielen Dank, Lisa & Juler!
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

cairam2000
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 164
Registriert: 25.06.2007, 12:52
Wohnort: Braunschweig

Alkohol

Beitragvon cairam2000 » 03.12.2018, 07:47

Hi!
Diese Stifte sind ja fast alle alkohollöslich. Wer also kein Sterilium o.ä. hat kann auch mal die Hausbar plündern :lol:

By the way: Aufkleberrest gehen gut mit Fett ab, denn der Kleber ist fast immer festtlöslich. (Wasch-)Benzin geht super, aber mit ein wenig Einwirkzeit auch Butter, Margerine oder Öl (Wirksamkeit mMn in der Reihenfolge).

Liebe Grüße
Simone mit Ehegatten und Sohnemann *2003, entwicklungsverzögert/geistig behindert, keine Diagnose

Monika77
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 20.04.2012, 13:39
Wohnort: Mühltal

Beitragvon Monika77 » 03.12.2018, 08:02

Vielen Dank für den Tipp. Hat vielleicht auch jemand eine Idee für Acrylfarbe in weißem Stoff?

Viele GRüße

Monika

cairam2000
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 164
Registriert: 25.06.2007, 12:52
Wohnort: Braunschweig

Acrylfarbe

Beitragvon cairam2000 » 03.12.2018, 08:22

hier geht es zwar um Pinsel, aber vielleicht hilft es auch bei Kleidung...

Hilfsmittel zum Lösen – nicht alles hilft

Verdünnungen wie Nitroverdünnungen sind nicht brauchbar. Wenn überhaupt, dass können Sie Acrylfarbe noch mit Reinigungsmitteln auf Alkoholbasis lösen und entfernen. Nagellackentferner auf der Basis von Isopropylen ist gut geeignet. Aber auch mit Aceton kann es klappen. Können Sie die Acrylfarbe überhaupt nicht mehr entfernen, beispielsweise auf einem Pinsel, gibt es noch einen anderen Trick.
In Essig einweichen

Stellen Sie ein Glas mit Essig bereit. Dann stellen Sie die Pinsel über Nacht in den Essig, also mindestens 12 bis 24 Stunden. Dann nehmen Sie den Pinsel heraus und spülen in kräftig unter Wasser. Die meiste Acrylfarbe wird sich leicht auswaschen lassen.
Dann einfach mit Wasser spülen

Die Reste können Sie mit den Fingernägeln oder einer Bürste abreiben. Größere Pinsel sollten Sie ohnehin mit einer stabilen Bürste schrubben, nachdem Sie sie in Essig eingelegt haben. Die Pinsel werden durch diese Methode nicht angegriffen.

Nachtrag: evtl hilft auch Haarspray (Einsprühen, dann waschen)
Simone mit Ehegatten und Sohnemann *2003, entwicklungsverzögert/geistig behindert, keine Diagnose

Werbung
 
Monika77
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 20.04.2012, 13:39
Wohnort: Mühltal

Beitragvon Monika77 » 04.12.2018, 08:11

Vielen Dank!


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste