Haus Jonas, Erfurt

Kontakte zu anderen Eltern mit besonderen Kindern gewünscht? Kein Problem - Kontaktgesuche könnt ihr hier unter Angabe eurer E-Mail-Adresse einstellen.
Wer möchte, kann auch auf Krabbel- und Spielgruppen für besondere Kinder aufmerksam machen und wichtige Termine (z. B. von Selbsthilfegruppen, Fernsehsendungen über besondere Kinder etc.) angeben.

Moderator: Moderatorengruppe

Jonas Haus
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 07.11.2018, 17:21
Wohnort: Weimar

Haus Jonas, Erfurt

Beitragvon Jonas Haus » 07.11.2018, 18:19

Zum 01.02.2019 wollen wir in Erfurt ein Haus für Familien mit behinderten und (schwerst-) kranken Kindern eröffnen, in dem vorerst 12 Familien Platz für einen Urlaub oder ein Sabbatical haben.
Das Haus ist privat finanziert und wird von einer Klinikgesellschaft und verschiedenen Verbänden unterstützt!
Uns interessiert es sehr, welchen Bedarf es für so ein Haus gibt und welche Wünsche, Vorschläge und Ideen Sie für diese Einrichtung haben.
Wir stehen ganz am Anfang und sind auf diese Hilfe angewiesen.
Gerne wüssten wir auch, welche Preise für Familien angemessen und möglich sind.
Das Haus war bisher ein Appartmenthaus für Langzeitgäste und Urlauberinnen!
Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen / Euch!

Werbung
 
Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2704
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Beitragvon Rita2 » 07.11.2018, 19:03

Hallo,

Kennt ihr schon den Kupferhof. https://haendefuerkinder.de
Oder die Familienherberge. https://familienherberge-lebensweg.de/initiatorin

Ich vermute mal, dass die beiden Häuser etwas ähnliches anbieten,wie ihr auch vorhabt.

Lg
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

Martina78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 874
Registriert: 30.09.2012, 21:41

Beitragvon Martina78 » 07.11.2018, 20:04

Hallo, das wäre aber toll, wenn es noch ein Angebot ähnlich Kupfehof gibt. Dort zahlt man als Eltern 50 euro pro nacht, der Rest (also Kosten für das behinderte Kind) ist von krankenkasse und Eingliederungshilfe finanziert. So ist das bei euch ja sicher auch geplant, oder?
Sollen behinderte Kinder und Eltern gemeinsam untergebracht sein oder die Kinder betreut von Pflegepersonal?
Lg martina
Martina mit Julia (*1/2012), Pachygyrie und Epilepsie, Pflegegrad 5. Seit 6/15 sehr erfolgreich Ketogene Diät. Kann kurze Strecken laufen. Plus Neuankömmling Franziska (*12/16).
"Das Schicksal mischt die Karten, und wir spielen." (Schopenhauer)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... highlight=

BeatrixB
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 290
Registriert: 30.03.2010, 20:51

Beitragvon BeatrixB » 27.11.2018, 12:41

Hallo es wäre schön, wenn man auch als behindertes Elternteil mit behinderten Kind Urlaub machen könnte und das Haus für alle Behinderungsformen offen wäre. Mehr gerne per PN falls Interesse
3 Kinder; Sohn von 08/09 mit DS

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7242
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 27.11.2018, 14:44

Hallo, na das ist ja mal ein strammer Plan! :D
In 3 Monaten eröffnen, aber noch ganz am Anfang stehen / keinen Plan haben. :shock:
Wir sind ja schon immer mit allem "recht fix" bei unseren Projekten, aber das würden wir uns dann doch nicht zutrauen.

Was sind denn die Eckdaten?
12 Appartements?
1Raum-Appartements, oder Mehrraum?
Behindertengerechte Ausstattung?
Soll es Pflegebetten , Kinderpflegebetten, Lifter, ect. geben?
Kann man Betreuung buchen? Wenn ja, wie? Pflegedienst, Verhinderungspflege, zusätzlcihe Betreuungsleistungen?
Ist es rein Selbstversorger?
Sind Gemeinschaftsaktionen gewünscht?
Gibt es Gemeinschaftsräume (große Küche, Wohnzimmer)?
Gibt es Garten?
Ist es richtig in Erfurt drin oder eher Randlage?

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Leela
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1376
Registriert: 24.06.2013, 07:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon Leela » 27.11.2018, 21:21

...in 2 Monaten... lg
Sohn geb. Juni 2013 (5 Wochen zu früh, nach vorz. Blasensprung), Hirnblutung.
leicht entwicklungsverzögert
V.a. NF1 (cal)

Britta70
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 631
Registriert: 11.01.2006, 20:10
Wohnort: Ditzingen

Beitragvon Britta70 » 28.11.2018, 09:52

Hallo,

ich finde es toll, dass ihr ein solches Haus eröffnen wollt, und @ Inga, das Haus steht ja schon und die Einrichtung wächst mit den Gästen...

Ich hoffe sehr für euch, dass ihr die sicher nicht einfache Anfangszeit (auch finanziell) übersteht, wenn es dann erst einmal läuft, werdet ihr euch vor Anfragen vermutlich nicht retten können.

Pflegebett und Lifter wären wichtig, Barrierefreiheit sowieso, ein Unterstützerkreis für stundenweise Verhinderungspflege wäre super, ein Plan für Notfälle (wo ist der nächste Spezialist für..., Krankenhaus etc.).

Was finanziell möglich ist, ist sicher bei allen Familien ganz unterschiedlich... die einen müssen jeden Cent dreimal umdrehen und wären mit einem Freiplatz am besten bedient, die anderen können Hotelpreise zahlen...

Ich wünsche euch viel Erfolg!

LG
Britta
Amelie (*05), hypoxischer Hirnschaden durch near-missed SIDS, Z. n. BNS-Epilepsie, Button, Tetraspastik, Tetraparese, cerebral blind, Hüftluxation links (operiert 2014), starke Skoliose (operiert 2016)

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7437
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 02.12.2018, 18:11

Hallo, wo in Erfurt soll das entstehen ?

LG Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Jonas Haus
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 07.11.2018, 17:21
Wohnort: Weimar

Haus Jonas

Beitragvon Jonas Haus » 20.12.2018, 14:02

Danke für DeineRückmeldung!

["]Hallo, na das ist ja mal ein strammer Plan! :D
In 3 Monaten eröffnen, aber noch ganz am Anfang stehen / keinen Plan haben.

Wir haben sehr wohl einen Plan und eine klare Philosophie!

Wir sind ja schon immer mit allem "recht fix" bei unseren Projekten, aber das würden wir uns dann doch nicht zutrauen.

Kommt und seht!

Was sind denn die Eckdaten?
12 Appartements?


1Raum-Appartements, oder Mehrraum? Beides!

Behindertengerechte Ausstattung?
Soll es Pflegebetten , Kinderpflegebetten, Lifter, ect. geben?

Ja, das alles gehört bei uns dazu!

Kann man Betreuung buchen? Wenn ja, wie? Pflegedienst, Verhinderungspflege, zusätzlcihe Betreuungsleistungen?


Das ist möglich!

Ist es rein Selbstversorger? Auch, wenn gewünscht!

Sind Gemeinschaftsaktionen gewünscht? Ja sicher!

Gibt es Gemeinschaftsräume (große Küche, Wohnzimmer)? Ja!

Gibt es Garten? Ja!

Ist es richtig in Erfurt drin oder eher Randlage? Zentrum

Viele Grüße

Für das Team Jana

Werbung
 
Jonas Haus
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 07.11.2018, 17:21
Wohnort: Weimar

Haus Jonas

Beitragvon Jonas Haus » 20.12.2018, 14:07

Hallo Britta!

ich finde es toll, dass ihr ein solches Haus eröffnen wollt, und @ Inga, das Haus steht ja schon und die Einrichtung wächst mit den Gästen...

Danke Britta! Das sehen wir genauso!


Ich hoffe sehr für euch, dass ihr die sicher nicht einfache Anfangszeit (auch finanziell) übersteht, wenn es dann erst einmal läuft, werdet ihr euch vor Anfragen vermutlich nicht retten können.

Wir können uns in der Tat vor Anfragen nicht retten, aber das war so gewollt! Natürlich stehen wir am Anfang und kämpfen als neue Einrichtung, vor allem mit Banken!

Pflegebett und Lifter wären wichtig, Barrierefreiheit sowieso, ein Unterstützerkreis für stundenweise Verhinderungspflege wäre super, ein Plan für Notfälle (wo ist der nächste Spezialist für..., Krankenhaus etc.).

Das haben wir - alles, die Verbindung zu den Krankenhäusern besteht!

Was finanziell möglich ist, ist sicher bei allen Familien ganz unterschiedlich... die einen müssen jeden Cent dreimal umdrehen und wären mit einem Freiplatz am besten bedient, die anderen können Hotelpreise zahlen...

Und weil das so ist, setzen wir auf die, die Hotel zahlen könnten und bei uns weniger als Hotel zahlen, dafür könnten sie andere miteinladen!

Ich wünsche euch viel Erfolg!

Vielen Dank!

Wir wünschen Dir / Euch von Herzen ein frohes Weihnachtsfest!
Für das Team Jana


Zurück zu „Kontakte und Termine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste